Sprungmarken

Wahl zum Beirat für Migration und Integration

Logo: Wahlen

Am Sonntag, 27. Oktober 2019, findet in der Stadt Trier die Wahl zum Beirat für Migration und Integration statt.

Wahlvorschläge konnten bis zum 9. September eingereicht werden.

Folgende Wahlvorschläge stehen zur Wahl:

Wahlvorschlag 1
Demokratische Internationale Liste
DIL
Wahlvorschlag 2
Union der demokratischen Mitte
UdM
Wahlvorschlag 3
Die LINKE
Die LINKE
1. Dr. Duran Kremer, Maria de Jesus
2. Dr. Indig, Mark
3. Valentin, Emilie Mawuco
4. Fainberg, Sviatoslav
5. Reeche, Yasmin
6. Ionov, Anatolij
7. Schmid, Srebrenka
8. Moldovan, Mircea-Eugen
9. Görgin, Fidan
10. Günther, Hans-Richard
11. Stefanska, Katarzyna
12. Pinna, Natalino
13. Kyslakovska, Lyudmyla
1. Karas, Artur
2. Temizsoy, Güllü
3. Makhlis, Maxim
4. Habbal, Rasha
5. Hashemian Zadeh, Mahdi
6. Gavryliuk, Anna
7. Taran, Oleg
8. Zibar, Rozana
9. Ostapenko, Dmitri
10. Esanu, Lilia
11. Sharif, Bahzad
12. Alhamod, Alkakaa
13. Kirisikoglu, Mehmet
1. Ghasemloo-Nedzipovski, Saman
2. Andia Cochachi, Eddy Fernando
3. Meß, Milena Fatima
4. Meyer, Michael
5. Ghasemloo, Sohel
6. Milanova, Mihaela
7. Günther, Jan-Tilo
8. Bilen, Leyla
9. Bueno Cabrera, Ricardo
10. Hossalla, Jasmin
11. Mejdane, Ibrahim Fabio Daniele Giuliano
12. Pickel, Benjamin Dave

Unter "Downloads" finden Sie einen Musterstimmzettel für die Wahl.

Wahlberechtigt sind

  • alle ausländischen Einwohner der Stadt Trier,
  • alle staatenlosen Einwohner der Stadt Trier und
  • alle Einwohner der Stadt Trier, die als Spätaussiedler oder deren Familienangehörige nach § 7 des Staatsangehörigkeitsgesetzes oder durch Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben,

soweit sie am Tage der Stimmabgabe

  • das 16. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten mit Hauptwohnung in Trier gemeldet sind und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wählen kann, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen auf ihn ausgestellten Wahlschein hat.

Alle Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, Doppelstaatler und Staatenlose, sowie alle Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit durch zum Beispiel Einbürgerung oder als Spätaussiedler erworben haben, also Personen mit Migrationshintergrund, werden automatisch in das Wählerverzeichnis aufgenommen.

Jeder der glaubt wahlberechtigt zu sein und bis zum 6. Oktober 2019 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat soll sich umgehend mit dem Wahlbüro in Verbindung setzen. Das trifft zum Beispiel auf Personen zu, die nicht in Trier eingebürgert wurden.
Dann muss ein Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt werden. Der Nachweis erfolgt durch Vorlage einer auf ihn lautenden Meldebescheinigung, Einbürgerungsurkunde oder Bescheinigung nach § 15 Abs. 1 oder Abs. 2 Bundesvertriebenengesetz.

Sofern Sie Fragen zur Wahl haben, können Sie sich an das Team des Wahlbüros wenden.

Wahlbenachrichtigung

Jeder Wahlberechtigte der ins Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält bis zum 6. Oktober 2019 seine Wahlbenachrichtigung. Mit der Wahlbenachrichtigung kann am 27. Oktober 2019 im Wahllokal gewählt werden. Das zuständige Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung zu finden.

Es besteht auch die Möglichkeit der Briefwahl. Bitte füllen Sie hierzu den Antrag auf Briefwahl aus und senden Sie ihn an das Briefwahlbüro im Rathaus oder geben ihn dort ab.

Briefwahlbüro im Rathaus
Am Augustinerhof
54290 Trier

Das Wahlbüro ist im Rathaus-Hauptgebäude in Zimmer 13.

Öffnungszeiten Briefwahlbüro
vom 30. September bis 25. Oktober 2019
Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-16 Uhr
Freitag, 8-12 Uhr
Freitag, 25. Oktober, 8-18 Uhr

 
Zuständiges Amt

Ansprechpartnerin

Institution: Stadtverwaltung Trier - Bürgeramt - Wahlbüro

Frau Maylin Müllers
Am Augustinerhof
54290 Trier

Telefon: (0651) 718-3150

Telefax: (0651) 718-4903