Sprungmarken

Stadt Trier

Umbau

Grundschule Feyen ab 26. Februar wieder am Stammsitz

Sebastian Barth (links) und Bernhard Hess von der Umzugsfirma Knaf bringen das Mobiliar zurück in die Klassenräume des erweiterten Schulgebäudes am Estricher Weg. Foto: Presseamt Trier
Die 250 Schülerinnen und Schüler, das Lehrpersonal und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grundschule Feyen ziehen am 26. Februar zurück in ihr altes Gebäude, das jetzt um einen zweigeschossigen Klassentrakt erweitert worden ist.

Termine, Umzüge, Busse, Öffnungszeiten

Karneval in Trier

Helau! Wenn et Trömmelche geht, dann stonn mer all parat - wie hier auf dem Hauptmarkt 2017.
"Die Welt steht Kopf" lautet das Motto der Fastnachts-Session 2020. In unserem Karnevals-Special finden Närrinnen und Narren alle Informationen zu Terminen, Fastnachtsumzügen, Busfahrplänen und Öffnungszeiten des Rathauses.

Wohnen

Stadt gründet Wohnungsbaugesellschaft mit gbt

Die Fassaden in der Magnerichstraße in Trier-West zeigen deutlich, welche Häuser schon saniert sind. Die neue Wohnungsbaugesellschaft Wit wird die Sanierung hier fortsetzen.
826 Wohnungen befinden sich im Eigentum der Stadt, davon sind rund 700 zu sanieren, da sie zum Teil in einem desolaten Zustand sind. Über 70 Millionen Euro kostet die Sanierung dieser Wohnungen – für die Stadt mit ihrer angespannten Haushaltslage nicht zu realisieren. Um diese Herausforderung zu meistern, hat sich die Stadt nun einen erfahrenen Partner zur Seite geholt.

Verleihung Bürgerpreis

Sie bringen sich für ihre Mitmenschen ein

Oberbürgermeister Wolfram Leibe (r.) und Dr. Christian Göbel von der Sparkasse Trier (l.) übergaben den Bürgerpreis an Manfred Wilhelmi, Elke Boné-Leis, Karin Otto und Uschi Mettlach (v.l.).
Der Kinderschutzbund Trier e.V., Uschi Mettlach und Manfred Wilhelmi erhielten dieses Jahr den Bürgerpreis für ihre ehrenamtliche Arbeit. Die Geehrten engagieren sich alle seit Jahren für die Stadtgesellschaft – auf sehr unterschiedliche Weise. In einer Feierstunde wurde die Arbeit der Preisträger und ihrer Mitstreiter gewürdigt.

Stadtentwicklung

Zuschuss für Wohngebiet am Grüneberg

OB Wolfram Leibe (Mitte) und Ministerin Doris Ahnen (2. v. l.) stehen mit dem verantwortlichen Team aus dem Rathaus, bestehend aus Nadja Driessen (l.), Eric Krischel und Gabi Schmitt (r.), vor dem Areal am Grüneberg, auf dem Wohnungen enstehen sollen.
Das Quartier „Am Grüneberg" in Kürenz verändert sein Gesicht. Neben dem Energie- und Technikpark ist auch Wohnbebauung geplant. Um hierfür fundierte Planungen aufstellen zu können, hat die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen einen Förderbescheid über gut 600.000 Euro an OB Wolfram Leibe übergeben.

Service

Fahrtkosten für Schüler online beantragen

Der Stadtbus der Linie 2 nach Heiligkreuz.
Für das Schuljahr 2020/21 können ab sofort Anträge zur Übernahme der Schülerfahrtkosten gestellt werden. Die Beantragung erfolgt komplett digital über ein Online-Formular. Sie ist notwendig bei einem Schulwechsel und ab der Sekundarstufe II jährlich.

Schutzkonzept

Hochwasser und Starkregen in Trier

Moselpegel am Pacelliufer in Trier mit Digitalanzeige.
Auch wenn die letzte bedrohliche Moselflut schon über 20 Jahre her ist: Hochwasserschutz ist in Trier immer ein Thema. Starkregen, die zu Überflutungen führen, treten dagegen in den letzten Jahren mit ungewohnter Heftigkeit auf. Unsere Sonderseiten zum örtlichen Schutzkonzept gegen Hochwasser und Starkregen bieten zahlreiche Infos rund um Pegelstände, Gebäudeschutz und Gefahrenkarten.