Sprungmarken

Stadt Trier

Aktion "Rote Hand"

4359 Zeichen gesetzt

Schülerinnen und Schüler der Matthias-Grundschule präsentieren ihre Handabdrücke, bevor sie diese OB Wolfram Leibe (hinten l.) übergeben, der sie an Bundesjustizministerin Dr. Katarina Barley weiterleitet.
Um auf den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen als Soldaten aufmerksam zu machen, findet jährlich weltweit die Aktion "Rote Hand" statt. Koordiniert von der Lokalen Agenda 21 haben sich in diesem Jahr Kinder und Jugendliche in 20 Gruppen, darunter zahlreiche Schulen, dem Protest angeschlossen und rote Handabdrücke gesammelt, die sie OB Wolfram Leibe übergaben. Dieser leitet sie an prominente Stelle weiter.

Finanzen

So schnell wie noch nie: ADD genehmigt Trierer Haushalt

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hat den im Dezember beschlossenen Trierer Haushalt 2019/20 diesmal sehr schnell genehmigt. Für OB Wolfram Leibe ist das eine gute Nachricht, denn viele wichtige Projekte in der Stadt können nun ohne Verzögerung weitergehen oder starten.

Gravierende Baumängel

Sicherheit der Mitarbeiter und Besucher gefährdet: Stadt schließt Exhaus

Bei den Arbeiten an der Decke kamen auch Brandschäden zutage, die nie fachgerecht behoben wurden.
Das Jugendkulturzentrum Exhaus muss geschlossen werden. Grund sind eine ganze Reihe gravierender Baumängel aus den vergangenen Jahrzehnten in dem denkmalgeschützten Gebäude, die im Zuge der laufenden Brandschutzsanierung sichtbar geworden sind.

Stadtplanung

Neuer Flächennutzungsplan tritt in Kraft

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord hat am 9. Januar den neuen städtischen Flächennutzungsplan Trier 2030 genehmigt. Mit der Bekanntmachung in der Rathaus Zeitung vom 5. Februar wird der Flächennutzungsplan Trier 2030 rechtswirksam und ersetzt damit den bisherigen Plan von 1982.

Engagement

270 Ehrenamtler informieren sich bei erstem regionalen Fachtag in Trier

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und OB Wolfram Leibe haben den ersten Fachtag Verein und Ehrenamt im Theater Trier eröffnet.
270 Menschen aus Trier und der ganzen Region haben sich auf Einladung von Ministerpäsidentin Malu Dreyer am ersten regionalen Fachtag „Verein und Ehrenamt“ am Samstag im Theater beteiligt. Auf großes Interesse stießen unter anderem die Vorträge und Workshops zu den Themen Datenschutz, Digitalisierung und Social Media.

Aus dem Stadtrat

Klare Mehrheit für Theatersanierung

Das Programm des Theaters kommt an beim Publikum – in der aktuellen Spielzeit wurden bereits 77.000 Tickets verkauft. Nun steht die Sanierung des Hauses an, das in den 60er-Jahren gebaut wurde.
Mit eindeutiger Mehrheit hat der Trierer Stadtrat am Dienstagabend den Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Theaters gefasst. Ebenfalls beschlossen wurde der Neubau eines großen Veranstaltungssaals am Tufa-Gebäude. Ein Antrag der AfD-Fraktion, zu diesen beiden Anträgen einen Bürgerentscheid zu initiieren, wurde abgelehnt.