Sprungmarken

Stadt Trier

VHS-Programm

Segeln, Programmieren und Napoleon

Mehr als 520 Kurse und Einzelveranstaltungen in rund 33.000 Unterrichtsstunden bietet das VHS-Programm im ersten Semester 2019. Darunter sind zahlreiche Neuerungen, zum Beispiel eine Reihe über „Trierer/innen in der Welt“, Angebote zum Boots- und Segelsport und Programmierkurse für Apps und Websites. Die VHS setzt außerdem verstärkt auf den Abbau von Barrieren.

Wettbewerb

Ein neues Design für das Altstadtfest

Auftritte der Lokalmatadoren Guildo Horn und Helmut Leiendecker sind beim Altstadtfest unverzichtbar. Leiendecker gehört auch zur Jury des Kreativwettbewerbs. Foto: TTM
Das Trierer Altstadtfest lockt jährlich rund 100.000 Menschen zwischen Porta und Viehmarkt – und soll 2019 in neuen Farben erstrahlen. Daher ruft die Trier Tourismus und Marketing GmbH als Veranstalter einen Motivwettbewerb zur Gestaltung der Plakate und Flyer auf. Vorschläge können bis 15. Februar eingereicht werden.

Stadtplanung

Flächennutzungsplan genehmigt

Knapp sieben Monate nach dem Beschluss im Stadtrat hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord den neuen Flächennutzungsplan der Stadt Trier genehmigt. Mit der förmlichen Bekanntmachung, die im Lauf der nächsten Wochen geplant ist, wird der Flächennutzungsplan Trier 2030 nach vier Phasen der Bürgerbeteiligung sowie zahlreichen Beratungen und Zwischenbeschlüssen in den kommunalpolitischen Gremien rechtskräftig.

Finanzplanung

Stadtrat beschließt Doppelhaushalt 2019/20

Der Stadtrat hat mit klarer Mehrheit den Doppelhaushalt 2019/20 beschlossen. Der Etat kalkuliert mit einem Defizit von 26 Millionen Euro für 2019 und 22 Millionen Euro für 2020. Noch zu Anfang des Jahrzehnts war das Haushaltsloch mehr als doppelt so hoch.

Dienstag, 29. Januar

Sprechtag der Bürgerbeauftragten Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Bürgerbeauftragte Barbara Schleicher-Rothmund kommt am 29. Januar zu einer Sprechstunde ins Trierer Rathaus. Interessenten können telefonisch bis zum 17. Januar einen Gesprächstermin vereinbaren.

Seit Dienstag, 11. Dezember

Das Bürgeramt ist zurück im Rathaus

Zum Start im frisch renovierten Bürgeramt schenken OB Wolfram Leibe (2. v. l.) und Dezernent Thomas Schmitt (l.) Amtsleiter Guido Briel (r.) und seinem Team einen übergroßen Stempel.
Am Dienstag, 11. Dezember, öffnete das komplett renovierte Bürgeramt wieder im Rathaus-Hauptgebäude am Augustinerhof seine Tore. Für die Kundinnen und Kunden gibt es seitdem im Bürgeramt noch mehr Service und zahlreiche Verbesserungen.