Sprungmarken

Stadt Trier

Stadtplanung

Stadtrat beschließt Flächennutzungsplan Trier 2030

Die Grundkarte des neuen Flächennutzungsplan zeigt auf den ersten Blick, wie heutige und künftige Siedlungsgebiete sowie Grünflächen im Stadtgebiet von Trier verteilt sind. Karte: Stadtplanungsamt
Der Stadtrat hat am Dienstag den Feststellungsbeschluss für den Flächennutzungsplan Trier 2030 getroffen und damit auch die Ausweisung des kontrovers diskutierten Wohnbaugebiets Brubacher Hof endgültig beschlossen. Der Flächennutzungsplan ist damit aber noch nicht rechtskräftig.

22. bis 24. Juni 2018

Altstadtfest mit abwechlungsreicher Livemusik und Genussständen

Zum größten Volksfest der Region werden am Wochenende wieder mehrere zehntausend Besucher in der Trierer Altstadt erwartet. Zwischen Porta Nigra und Kornmarkt spielen auf vielen großen und kleinen Bühnen Bands auf, entlang der Festmeile warten über 100 Genussstände auf hungrige und durstige Gäste.

Spatenstich

Neue Kita und Grundschulausbau in Feyen

Umringt von vielen Grundschulkindern geben Hans Beckmann, Andreas Ludwig, Stadtratsmitglied Petra Block, Wolfram Leibe, Elvira Garbes, Rainer Lehnart sowie Ratsmitglied Horst Freischmidt (hinten v. r.) mit einem Spatenstich den Startschuss auf dem Gelände der künftigen Kita.
Der Stadtteil Feyen-Weismark wächst und die Bedarf an Betreuungsmöglichkeiten für Kinder ist groß. In der neuen städtischen Kita am Estricher Weg, für die jetzt der Spatenstich erfolgte, entstehen 95 neue Plätze. Auch in der benachbarten Grundschule wird gebaut.

Verkehrssicherheit

Bürgerbeteiligung zu Zebrastreifen

Zebrastreifen ermöglichen Fußgängern die sichere Überquerung viel befahrener Straßen, müssen dazu aber gut beleuchtet und beschildert sein.
Die Stadt will die Zebrastreifen sicherer machen: Bisher haben Experten alle Überwege unter die Lupe genommen und schlagen vor, dass 26 Zebrastreifen entfallen, 27 durch eine Alternative ersetzt, 98 nachgerüstet und 84 unverändert erhalten bleiben sollen. Ehe jedoch die Entscheidung darüber fällt, können auch noch die Bürger ihre Meinung dazu sagen.

Schönster Vorgarten - schönster Balkon

Wettbewerb: Bunt, phantasievoll und ökologisch

Foto: Pixabay/Manfred Richter
Das städtische Grünflächenamt und der Gärtnerverein Flora haben erstmals einen Wettbewerb um den schönsten Vorgarten und Balkon in Trier gestartet. Damit soll das Engagement der Hobbygärtner gewürdigt werden. Sie haben die Möglichkeit, ihre grünen, bunten, vielfältigen, phantasievollen und ökologisch hochwertigen Oasen einer fachkundigen Jury zu präsentieren.

Stichwahl am Sonntag, 24. Juni

Ortsvorsteherwahl in Ehrang/Quint

Da beim ersten Wahlgang am 10. Juni keiner der drei Kandidaten eine absolute Mehrheit erringen konnte, findet am 24. Juni eine Stichwahl statt zwischen Bertrand Adams (CDU) und Hans-Werner Knopp (SPD). Die Ergebnisauszählung können Sie am Sonntagabend hier auf trier.de im Ticker verfolgen.

Fussball-WM 2018

Gemeinsam anfeuern und jubeln

Jubel auf dem Viehmarkt: Die Fans und Veranstalter hoffen auf viele ähnliche Szenen bei der WM 2018. Foto: Melanie Reuß/tamtam
Kollektiver Jubel in Schwarz-Rot-Gold: Darauf hoffen viele Fußballfans auch bei der WM 2018. In Trier können sie die deutsche Elf auf dem Viehmarkt und in der Arena gemeinsam anfeuern.

Stadtradeln

Drei Wochen Mobilitätsvergnügen

Ganz Deutschland radelt - und Trier ist wieder dabei: Vom 3. bis 23. Juni läuft in der Moselstadt zum siebten Mal die Aktion Stadtradeln. Mitfahren ist dieses Jahr noch einfacher: Wer ein Smartphone hat, muss die geradelten Kilometer nicht mehr selbst zusammenzählen.

Radrennen

Helfer für die Deutschland Tour in Trier gesucht

Am Freitag, 24., und Samstag, 25. August ist Trier Gastgeber des hochkarätigen Radrennens Deutschland Tour. ARD und ZDF übertragen das Event live. Die Veranstalter suchen noch Freiwillige als Streckenposten und Helfer für zahlreiche begleitende Rad-Events.

Umbau

Bürgeramt in der Jägerkaserne

420 Kunden werden pro Tag durchschnittlich im Bürgeramt am Augustinerhof bedient. Zurzeit wird es umfassend umgebaut, als Ausweichstandort dient seit 19. März die frühere Jägerkaserne in Trier-West. Für die Kunden hält der Umbau zahlreiche Service-Verbesserungen bereit. Auch die Warteschlange soll der Vergangenheit angehören.