Sprungmarken

Pfalzel aktuell

11.12.2018

Anliegerbeiträge unter Beschuss

Bei der Erneuerung der Egbertstraße, die hauptsächlich von den Anliegern genutzt wird, wurden 2016 Ausbaubeiträge in Höhe von 70 Prozent der beitragsfähigen Kosten erhoben.
Der Trierer Stadtrat ist für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Eine von der UBT-Fraktion eingebrachte Resolution, in der die Landtagsfraktionen zu einer entsprechenden Gesetzesänderung aufgerufen werden, wurde mit breiter Mehrheit beschlossen. Auch beim geplanten Ausbau der Eltzstraße in Pfalzel sorgen die Anliegerbeiträge für Diskussionen.


03.07.2018

Aus dem Stadtrat

Der Stadtrat tagt im Großen Rathaussaal am Augustinerhof.
Nachlese zur Stadtratssitzung vom 19. Juni: Das Gremium fasste Beschlüsse zu den Parkgebühren für Touristenbusse und zum Bebauungsplan für die neue Kita in Pfalzel.


27.03.2018

Kein Gestank mehr in Pfalzel

Die Luftaufnahme zeigt, wie nah das Firmengelände (rot umrandet) an die Wohnbebauung heranreicht. Foto: Orthophotos, Stadt Trier
Ein übler Geruch, verursacht durch die Firma Eu-Rec im Trierer Hafen, sorgte lange Zeit für Ärger bei Anwohnern in Pfalzel. Mittlerweile wurde bekannt, dass das Unternehmen seinen Sitz nach Süddeutschland verlegt und die Abfall- und Recyclingfirma Remondis das Gelände übernimmt. Bei einem Ortstermin informierten sich Vertreter des Stadtteils über die Arbeitsabläufe.

20.03.2018

9,9 Millionen für neue Wolfsberghalle

Dank des neuen Förderprogramms rückt jetzt der Ersatzbau für die in den 70er Jahren errichtete Wolfsberghalle näher.
Nach einer intensiven Debatte hat der Stadtrat festgelegt, welche Schulen aus einem neuen Teil des Kommunalen Investitionsprogramms 3.0 des Landes vorrangig gefördert werden sollen. Im günstigsten Fall muss Trier bei einem Volumen von 13,6 Millionen Euro nur 1,5 Millionen Euro selbst aufbringen.

20.03.2018

Flächennutzungsplan auf der Zielgeraden

Vor der Stadtratssitzung demonstrierten die Trierer Jusos und Julis auf dem Augustinerhof für das Wohnbaugebiet Brubacher Hof (links), während der Verein „Rettet Brubach“ nur wenige Meter entfernt seinen Protest gegen die Entwicklungsmaßnahme fortsetzte (rechts).
Mit dem Beschluss zur dritten öffentlichen Auslegung, den der Stadtrat mit klarer Mehrheit getroffen hat, befindet sich das vor elf Jahren gestartete Verfahren zum Flächennutzungsplan Trier 2030 auf der Zielgerade. Damit bleibt es auch bei der Ausweisung des umstrittenen Gebiets am Brubacher Hof als künftige Wohnbaufläche.


16.01.2018

"Es gibt genug Aufgaben für alle"

Bürgermeisterin Angelika Birk (rechts) stellt im Hof des Seniorenbüros die beiden neuen Vertrauenspersonen Juliette Willinger-Rass (2. v. l.) und Annemarie Lamberti (2. v. r.) mit ihren Ortsvorstehern Bernd Michels (Kürenz/links) und Margret Pfeiffer-Erdel (Pfalzel) vor.
Mit Juliette Willinger-Rass aus Kürenz und Annemarie Lamberti (Pfalzel) wurden zwei neue Seniorenvertrauenspersonen in ihr Amt eingeführt. Aus Sicht von Bürgermeisterin Angelika Birk stellt der neue Seniorenbeirat keine Konkurrenz zu den Vertrauenspersonen dar.

29.08.2017

Erstmals Anschluss an das Erdgasnetz

null
Anfang September startet die Erneuerung der Trinkwasserinfrastruktur in mehreren Straßen in Pfalzel. Außerdem wird dieses Gebiet erstmals an das Erdgasnetz angeschlossen. Die Stadtwerke investieren rund 1,1 Millionen Euro. Der erste Bauabschnitt dauert bis Ende Juli 2018.

16.05.2017

Meinung der Fraktionen

CDU: Nachhaltiger Schulbau
SPD: Es bewegt sich was in Trier
Bündnis 90/Die Grünen: Platz da
UBT: Bilderrätsel
Die Linke: Vielfalt gewinnt
FDP: Die Crux mit den Parkplätzen
AfD: Wolfsberghalle verrottet weiter

09.05.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Fragen zum Haus Franziskus
SPD: Es kann wieder gebadet werden
Bündnis 90/Die Grünen: Arbeitslos...
UBT: Graffiti-Schmierereien
Die Linke: Menschenrechte verteidigen
FDP: Viel Erfolg, Herr Schmitt
AfD: Ist Trier wirklich sicher?

25.04.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Papierfreies Rathaus
SPD: 1. Mai - mehr Gerechtigkeit
Bündnis 90/Die Grünen: Umdenken erforderlich
UBT: Außenstadtteile nicht vergessen
Die Linke: Heraus zum Roten 1. Mai
FDP: Zebrastreifen
AfD: Bürgerentscheid zur Marx-Statue unerwünscht

02.05.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Haushaltsstrukturkommission jetzt
SPD: Bürgerfreundliche Verwaltung
Bündnis 90/Die Grünen: Gedanken zum FNP
UBT: Verbesserungen der Tarifstruktur
Die Linke: Aktionstag "Hinter verschlossenen Türen"
FDP: Intendant gesucht
AfD: Schulden ohne Ende?


13.12.2016

Meinung der Fraktionen

CDU: Unser Neuer - Willi Winkler
SPD: Sparen und investieren
Bündnis 90/Die Grünen: Abwahl mit Anstand
FWG: Substanz erhalten - Schulden abbauen
Die Linke: Immissionsgefährdung für ganz Pfalzel
FDP: Live aus dem Stadtrat
AfD: Asyl-Gesundheitskarte - sinnlos und teuer

10.01.2017

Meinung der Fraktionen

CDU: Alles Gute für 2017
SPD: Mehr Mittel für den Radverkehr
Bündnis 90/Die Grünen: Frohes neues Jahr
UBT: Zurück zu den Namenswurzeln
Die Linke: Verlorenes Jahr für die Egbert-Grundschule
FDP: Herausforderungen 2017
AfD: Stadtentwicklung - Qualität vor Quantität

22.11.2016

Aus dem Stadtrat

Der Stadtrat tagt im Großen Rathaussaal am Augustinerhof.
Fast fünfeinhalb Stunden dauerte die November-Sitzung des Stadtrats, in der es unter anderem um die Einführung einer Tourismusabgabe und die Herrichtung eines städtischen Gebäudes für die Spiel- und Lernstube der Caritas in Trier-West ging. Zu Beginn der Sitzung wurden zwei neue Ratsmitglieder verpflichtet.


25.10.2016

Meinung der Fraktionen

CDU: Theater ums Theater
SPD: Spielen in Trier
Bündnis 90/Die Grünen: Das hat mit Bildung nichts zu tun
FWG: Umstrittenste Firma in Trier
Die Linke: Mehr Unterstützung für Sozialarbeit
FDP: Gesundheitskarte für Flüchtlinge
AfD: Wir verbrauchen unsere Zukunft