Sprungmarken

QuattroPole

Logo QuattroPole

Seit dem Jahr 2000 sind die Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier im Städtenetz QuattroPole verbunden. Zwischen Metz und Trier bestand bereits vorher eine Städtepartnerschaft, mit Saarbrücken und Luxemburg wurde die Partnerschaft auf die vier großen Metropolen der Grenzregion ausgeweitet, die nur eine Autostunde voneinander entfernt liegen. 2014 gründeten die vier Städte einen Verein, den Quattropole e.V., um ihre Zusammenarbeit auf eine rechtliche Basis zu stellen. Trier hat im Oktober 2018 turnusgemäß für zwei Jahre die Präsidentschaft des Vereins übernommen.

Durch die Zusammenarbeit und die Umsetzung gemeinsamer Projekte sollen Synergieeffekte zwischen den Städten geschaffen und die wirtschaftliche Attraktivität des Standortes gestärkt werden. Bürger, Unternehmen und Verwaltungen sollen von den Serviceleistungen, dem Wissen und dem kulturellen Angebot aller vier Städte profitieren. Aktuelle Schwerpunkte der Zusammenarbeit im Rahmen von QuattroPole sind die Themen Standortmarketing, Tourismus, sanfte Mobilität, Wohnungswesen und Digitalisierung.

 
Verweisliste