Sprungmarken

Knotenpunkte - Grundbildungsarbeit im Bildungs- und Medienzentrum

Das Bildungs- und Medienzentrum hat erneut Bundesmittel für den Ausbau der Grundbildungs­arbeit in Trier einwerben können und ist damit ein Standort unter zwanzig anderen Standorten, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Projekten zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener gefördert werden.

Projektziel

  • alltagspraktische bzw. familienorientierte Ange­bote für Menschen mit Grundbildungsbedarfen (weiter-) zu entwickeln, um damit die betrof­fenen Menschen noch besser als bisher zu erreichen

Kooperationspartner

geplante Angebote (Auswahl)

  • geeignete Lerninhalte zur Grundbildung, die sich inhaltlich und räumlich mit den bestehenden Angeboten des jeweiligen Partners verzahnen lassen
  • Beratungslandkarte in einfacher Sprache für Menschen in multiplen Problemlagen
  • Materialkiste zur Sprachförderung innerhalb der Familie
  • Erprobung eines Trainings zum Abbau von Lernhemmnissen

Die im Vorhaben erarbeiteten Materialien zur Angebotsentwicklung von Beratungs-, Lern- und Trainings­formaten sollen ab Mitte 2020 interessierten Institutionen und Kommunen zur Verfügung stehen.

Die Laufzeit des Projekts "Knotenpunkte für Grundbildung" geht von September 2018 bis August 2021.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie unsere Projekthomepage.

Ansprechpartnerin

Institution: Projekt "Knotenpunkte für Grundbildung"

Frau Dr. Nina Krämer-Kupka
Domfreihof 1a
54290 Trier

Telefon: 0651-718-2441