Sprungmarken

Trier-West/Pallien aktuell


31.03.2020

Bobinet-Quartier auf der Zielgeraden

Die Neo-Siedlung mit den Holzhäusern grenzt unter anderem an die Bobinet-Quartiersgarage an. Bei dem sonnigen Wetter der letzten Woche liefen die Bauarbeiten auf Hochtouren.
Letzte Etappe im Bobinet-Quartier: Mit den acht einstöckigen Häusern in Holzbauweise, die im Herbst fertig werden sollen, bebaut die EGP ihr letztes noch freies Grundstück auf dem ehemaligen Industriegelände in Trier-West und geht gleich in mehrfacher Hinsicht neue Wege.

10.03.2020

Vorfreude auf neue Spielfelder

Matthias Ulbrich, Abteilungsleiter Sport im Rathaus, und Baudezernent Andreas Ludwig informieren sich bei Projektleiterin Katja Jaskulski und Architekt Sven Letschert (v. l.) über den Baufortschrittt in der neuen Halle am Mäus-
heckerweg. Von der Eingangsebene geht der Blick hinunter auf das Dreifachspielfeld.
Darauf darf sich Trier freuen: Nach den Hallensperrungen der letzten Jahre wird sich die Raumsituation für den Trierer Schul- und Vereinssport mit der Eröffnung der Ersatzneubauten für die Mehrzweckhalle am Mäusheckerweg und für die Bezirkssporthallen West und Feyen bald spürbar entspannen.


10.02.2020 | Unwetter

"Sabine" zieht an Trier zunächst ohne große Schäden vorüber

Das Sturmtief "Sabine" ist an Trier trotz hoher Windgeschwindigkeiten auch im Stadtgebiet zunächst ohne große Schäden vorübergezogen.




10.12.2019

Neues Eingangstor für Trier-West

Die Abbildungen zeigen die bisherige Verkehrsführung am Römerbrückenkopf West (l.) und im Vergleich dazu den Planentwurf für den Kreisverkehr mit der Umfeldgestaltung, die zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden soll. Fotos: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation/Tiefbauamt
Die Verkehrswege in Trier-West bekommen ein Update: Nach der Erneuerung der Luxemburger Straße steht nun der Knotenpunkt an der Römerbrücke im Blickpunkt. Mit dem Bau eines Kreisels zur besseren Abwicklung des Verkehrs verbinden sich auch gestalterische Pluspunkte.

09.12.2019 | Verkehrsprojekt

Zwei Millionen Euro für neuen Römerbrückenkreisel

OB Wolfram Leibe (2. v. r.) und Baudezernent Andreas Ludwig (l.) freuen sich über den Förderbescheid für den Knotenpunkt Römerbrücke West, den Verkehrsminister Volker Wissing (2. v. l.) und Hans-Michael Bartnick (r.), stellvertretender Leiter des Landesbetriebs Mobilität Trier, ins Rathaus mitgebracht haben.
Die Verkehrswege in Trier-West bekommen ein Update: Nach der Erneuerung der Luxemburger Straße steht nun der Bau eines Kreisels am Knotenpunkt Römerbrücke im Blickpunkt. Verkehrsminister Volker Wissing überreichte für das Projekt einen Förderbescheid über zwei Millionen Euro an OB Wolfram Leibe.

03.12.2019

Viel mehr als bloß eine Schule

In Workshops arbeiteten Kinder und Jugendliche mit Künstlern während der Herbstferien zusammen. Foto: Kunstfähre Trier
Mit „Kuba goes West" hat die Tufa gemeinsam mit ihrer Kulturagentur „Kunstfähre" ein neues, langfristig angelegtes Projekt etabliert: Mit Angeboten der Kunst, der kulturellen und der politischen Bildung entwickelt sich die Kurfürst-Balduin Realschule plus auch an den Wochenenden und in den Ferien zu einem soziokulturellen Zentrum des Stadtteils Trier-West/Pallien.

14.10.2019 | Millionen-Zuschuss

Städtebauförderung bringt Trier weiter voran

Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergibt die Bewilligungsbescheide für die Städtebauförderung in Trier-West an Oberbürgermeister Wolfram Leibe (l.). Über die finanzielle Unterstützung freuen sich auch Sozialdezernentin Elvira Garbes, Marc Borkam, Ortsvorsteher des Stadtteils Trier-West/Pallien, und Baudezernent Andreas Ludwig (v. r.).
Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat zwei Förderbescheide aus dem Programm der Städtebaulichen Erneuerung in Höhe von insgesamt 3,2 Millionen Euro an Oberbürgermeister Wolfram Leibe übergeben. Die Gelder fließen in das Großprojekt Stadtumbau Trier-West, wo unter anderem eine neue Entlastungsstraße entsteht.

22.09.2019 | Entwarnung

Eurener Weltkriegsbombe entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat die Bombe entschärft und auf einer Palette sicher zum Abtransport vertäut.
Der 250-Kilogramm schwere Blindgänger, der in Euren bei Bauarbeiten gefunden wurde, ist am Sonntag entschärft worden. Die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz rund um Marco Ofenstein meldeten um 13.08 Uhr „Die Bombe ist erfolgreich entschärft“.