Sprungmarken

Trier-West/Pallien aktuell

22.09.2019 | Entwarnung

Eurener Weltkriegsbombe entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat die Bombe entschärft und auf einer Palette sicher zum Abtransport vertäut.
Der 250-Kilogramm schwere Blindgänger, der in Euren bei Bauarbeiten gefunden wurde, ist am Sonntag entschärft worden. Die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz rund um Marco Ofenstein meldeten um 13.08 Uhr „Die Bombe ist erfolgreich entschärft“.








24.06.2019 | Straßenbau

Vollsperrung Im Speyer

null
In der Straße Im Speyer in Trier-West haben die Bauarbeiten für einen Kreisverkehrsplatz begonnen. Die Durchfahrt zwischen der Einmündung Eurener Straße und der Auffahrt zur Luxemburger Straße ist bis voraussichtlich Ende November in beide Richtungen gesperrt.


21.05.2019

Frische Ideen für neue Unternehmen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (2.v.l.) überreicht die Preise an die Siegerteams des Startup-Camps mit den Geschäftsideen „Füll Mal“ und Vinoscore. Auch OB Wolfram Leibe (r.) gratuliert den Gewinnern.
Die Resonanz auf das zweite Startup-Camp von Wirtschaftsförderung, Universität und Hochschule Trier war groß: Zwei Tage lang tüftelten knapp 80 größtenteils junge Leute, unterstützt von erfahrenen Mentoren, an Ideen für ein eigenes Unternehmen.



15.04.2019 | Kommunalwahlen

Neun Parteien und Wählergruppen für den Stadtrat zugelassen

null
Für die Wahl zum Trierer Stadtrat am 26. Mai hat der Wahlausschuss die Kandidatenlisten von neun Parteien und Wählergruppen zugelassen: CDU, SPD, Grüne, UBT, Die Linke, FDP, AfD, Die PARTEI und Freie Wähler. Der Ausschuss fasste insgesamt 140 Beschlüsse, bei denen es auch um die Ortsvorsteher- und Ortsbeiratswahlen in den 19 Trierer Ortsbezirken ging.

26.02.2019

Entlastung für Immobilienmarkt

Baudezernent Andreas Ludwig freut sich mit Uwe Birk von der Deutschen Bauwert AG und David Becker, Geschäftsführer des Projektentwicklers EGP (v. l.), über die neuen Wohnungen. Foto: EGP
Die Entwicklung des Bobinet-Quartiers in Trier-West zeichnete sich bisher vor allem durch die Revitalisierung ehemaliger Industriehallen zu modernen Wohn- und Bürolofts aus. Jetzt wurde auf dem Areal mit dem Projekt "Bobinet Duo" ein großer neuer Wohnkomplex eingeweiht.

18.12.2018

Drei auf einen Streich

OB Wolfram Leibe (3. v. l.) überreicht beim offiziellen Spatenstich den Ortsvorstehern Rainer Lehnart (Feyen/Weismark, 2. v. l.), Berti Adams (Ehrang, 2. v. r) und Horst Erasmy (Trier-West/Pallien, r.) Modelle der neuen Sportanlagen. Im Hintergrund sieht man die noch nicht vollständig abgerissene alte Halle am Mäusheckerweg.
Zahlreiche Trierer Sportvereine und Schulen können sich auf 2020 freuen: Dann sollen gleich drei neue Ersatzsporthallen in Feyen, Trier-West und Ehrang eingeweiht werden. Der Spatenstich für die Bauprojekte fand an der ehemaligen Mehrzweckhalle am Mäusheckerweg statt, die gerade abgerissen wird. Dieses Schicksal ereilt die anderen beiden Hallen erst später.

30.11.2018 | Trier-West

Weitere Sozialwohnungen in der Magnerichstraße saniert

Heinrich Masselter, Leiter der Abteilung Projektentwicklung der gbt (2. v. r.), führt Bürgermeisterin Elvira Garbes (Mitte), ihre Mitarbeiterin Gabi Schmitt (2. v. l.), Ortsvorsteher Horst Erasmy (l.), und Mieterin Gabriele Klos (r.) durch die frisch sanierten Wohnungen.
Nächste Etappe zur Erneuerung der städtischen Wohnungen in Trier-West/Pallien: Nach anderthalbjähriger Bauzeit sind zwölf Wohnungen in der Magnerichstraße 1/3 saniert. Bürgermeisterin Elvira Garbes informierte sich vor Ort über das gut 1,3 Millionen Euro teure Projekt, das für die Mieter einen Quantensprung im Wohnkomfort bedeutet.

16.11.2018 | Förderzusagen

Elf Millionen für Soziale Stadt und Sporthallen

Wolfram Leibe (3. v. l.), Elvira Garbes (2. v. r.) und Baudezernent Andreas Ludwig (r.) freuen sich mit Ortsvorsteher Rainer Lehnart (Feyen-Weismark, l.) über die Förderbescheide, die Malu Dreyer (3. v. r.) und ADD-Präsident Thomas Linnertz (2. v. l.) mitgebracht haben.
Es tut sich viel in Trier: Bei der Bustour zu laufenden Bauprojekten haben sich davon kürzlich viele interessierte Bürgerinnen und Bürger überzeugt. Und mit Unterstützung aus Mainz wird sich Trier auch in den nächsten Jahren weiterentwickeln: Die Landesregierung hat jetzt fünf Zuschüsse in Millionenhöhe für Projekte der Sozialen Stadt und für den Turnhallenbau freigegeben.

12.11.2018 | Tut-sich-was-Tour

Viel Interesse für Rundreise zu Großbaustellen

null
Trotz Dauerregens kam die Tut-sich-was-Tour zu Großbaustellen und Entwicklungsgebieten beim Publikum gut an: Rund 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, verteilt auf vier Busse, nutzten am Samstag die Gelegenheit, um sich vor Ort über aktuelle Bauprojekte in Trier-West, am Moselufer in Trier-Nord und am Grüneberg im Stadtteil Kürenz zu informieren.

30.10.2018

Die Stadt baut um - und nimmt die Bürger mit

null
Ein Baudezernent und seine Amtschefs als Reiseleiter: Das können Triererinnen und Trierer am 10. November bei der „Tut-sich-was-Tour" zu Baustellen in Trier-West, am Moselufer und am Grüneberg erleben. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober.