Sprungmarken

Kultur & Freizeit

Sonderausstellung Stadtmuseum

Was Mode und Outfits verraten

In einer Station der Ausstellung steht Ball- und Festmode im Blickpunkt. Zu der von Susanne Weibler entworfenen Ausstellungsarchitektur gehören neben den Figurinen für die Kleider Bullaugenfenster, in denen unter anderem passende Accessoires präsentiert werden.
In der Sonderausstellung „Um angemessene Kleidung wird gebeten" zeigt das Stadtmuseum Schätze aus seinem Textilkabinett erstmals zusammen mit kostbaren Exponaten aus anderen Sammlungen. Dabei werden viele Bezüge zwischen der Mode und ihrem jeweiligen sozialen und historischen Kontext hergestellt. Und ESC-Fans kommen auch auf ihre Kosten.

Theaterspielplan 2019/20

Viele Premieren und ein Jubiläum

Roberto Scafatis Tanztheaterstück „Die Reise in die Hoffnung“, in dem unter anderem Giorgio Strano tanzt, wird in der nächsten Spielzeit erneut zu sehen sein. Foto: Bettina Stöß
Ausverkaufte Vorstellungen zeigen, dass der Neustart am Theater Trier geglückt ist. Diesen Erfolg mit dem neuen Spielplan fortzuführen, ist das Ziel von Intendant Manfred Langner und seinem motivierten Team. Neben zahlreichen Premieren steht auch ein besonderes Jubiläum auf dem Programm.

Junge Stadt

Gut gestimmt: Der Kinder- und Jugendchor des Theaters Trier. Foto: Arteo
In Trier gibt es jede Menge Kultur - und auch eine lebendige Szene für junge Leute: in den Jugendzentren, im Theater, in der Tufa oder in den Museen. Die städtischen Einrichtungen und ihre Partner bieten ganzjährig vielfältige Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an, die jetzt auf einer Webseite gebündelt präsentiert werden. Für die schulen gibt es 2019 erstmals einen Kulturwandertag.

Tirer für Treverer

Felsen, Täler, Schlösschen

Isaac Boateng entführt die Besucher in die Welt der Gladiatoren. Foto: TTM
Von der Einführung in traditionelle Schmiedetechniken über eine Felsentour und einen Gladiator-Workshop bis hin zu Tipps für das perfekte Foto: Das diesjährige Programm der Reihe „Trier für Treverer“ ist äußerst vielfältig. Neben Klassikern und Touren, die bereits im letzten Jahr im Programm waren, sind in diesem Jahr über die Hälfte der angebotenen Rundgänge komplett neu.

Ausstellung

Trier - eine Festungsstadt?

Der Kupferstich von Matthäus Seutter (nach 1734) zeigt die Bastionen und Gräben rund um Trier in stark vereinfachter Form. Links unten ist das zum Fort ausgebaute Martinskloster zu erkennen. Abbildung: Stadtmuseum
Im 17. und 18. Jahrhundert war Trier eine viel umkämpfte Stadt. Das hatte gravierende städtebauliche Folgen, zeitweilig galt Trier als eine wichtige Festungsstadt. Das Stadtmuseum widmet diesem Abschnitt der Baugeschichte jetzt eine Ausstellung in seinem Stifterkabinett. Die meisten Bastionen, Schanzen und Redouten hatten nur eine kurze Lebensdauer.

Aus dem Stadtrat

Klare Mehrheit für Theatersanierung

Das Programm des Theaters kommt an beim Publikum – in der aktuellen Spielzeit wurden bereits 77.000 Tickets verkauft. Nun steht die Sanierung des Hauses an, das in den 60er-Jahren gebaut wurde.
Mit eindeutiger Mehrheit hat der Trierer Stadtrat am Dienstagabend den Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Theaters gefasst. Ebenfalls beschlossen wurde der Neubau eines großen Veranstaltungssaals am Tufa-Gebäude. Ein Antrag der AfD-Fraktion, zu diesen beiden Anträgen einen Bürgerentscheid zu initiieren, wurde abgelehnt.

Bühne

Neue Spielstätte des Theaters vorgestellt

Die politisch links gerichtete Mado (Marsha Zimmermann) lernt den rechtsgerichteten Alexandre (Martin Geisen) in einem Café kennen. Von den politischen Präferenzen des Gegenübers ahnen sie jedoch zunächst nichts. Im Hintergrund ist Intendant Manfred Langner zu sehen, der das Stück "Politisch korrekt" inszeniert.
Da die Studiobühne des Theaters am Augustinerhof zu klein und in einem schlechten Bauzustand ist, wurde eine neue Spielstätte in der Europäischen Kunstakademie hergerichtet. Hier feiert diese Woche das Stück "Politisch korrekt" seine Premiere.

Ada-Evangeliar

Auf dem Weg zum Weltdokumentenerbe

Auf einer Seite der Ada-Handschrift ist der Evangelist Markus mit der Heiligen Schrift zu sehen. Abbildung: Stadtbibliothek
Schon seit einiger Zeit bemüht sich die Trierer Stadtbibliothek um den begehrten Titel Unesco-Weltdokumentenerbe für das Ada-Evangeliar aus der Hofschule Kaiser Karls des Großen. Eine hochkarätige Tagung Mitte Oktober soll der Bewerbung einen weiteren Schub verschaffen.

200. Geburtstag

Karl Marx

Karl-Marx-Büste von Karl-Jean Longuet, Museum Karl-Marx-Haus. Foto: R.Lorig
Karl Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Den 200. Geburtstag des einflussreichen Ökonomen und Denkers feierte die Stadt mit einer großen Ausstellung, die am 21. Oktober zu Ende ging. In unserem Marx-Special finden Sie außerdem Informationen zum Karl-Marx-Haus und zur Marx-Statue.

Digitaler Sportatlas

Wegweiser für Fitness und Freizeit

Die Tennisanlage des TC Trier mit ihren 21 Außenplätzen zählt zu den 231 Sport- und Spielplätzen, die im digitalen Sportatlas abrufbar sind. Elf weitere Trierer Vereine haben Tennis in ihrem Angebot.
Von A wie Angeln über T wie Tennis bis Z wie Zumba: Insgesamt 124 Sportarten haben die Trierer Sportvereine im Angebot. Der digitale Sportstättenatlas, der jetzt online gegangen ist, verortet die dazugehörigen Hallen und Sportplätze auf dem Stadtplan und bietet somit eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Freizeitplanung.