Sprungmarken

Feyen/Weismark

Bild: Grünzug im Neubaugebiet Castelnau im Stadtteil Feyen/Weismark.
Grünzug im Neubaugebiet Castelnau im Stadtteil Feyen/Weismark.
Der Ortsbezirk Feyen/Weismark im Süden von Trier gliedert sich in mehrere Teilgebiete: Dazu gehören der alte Ortskern der früher selbständigen Gemeinde Feyen, das Neubaugebiet „Grafschaft“ jenseits der Bundesstraße 268, die früher französische Wohnsiedlung an der Bezirkssportanlage und, nördlich in Richtung Innenstadt gelegen, der Ortsteil Weismark.

Kein anderer Trierer Stadtteil war nach dem Zweiten Weltkrieg so stark von der Präsenz der französischen Armee geprägt wie Feyen/Weismark. Gleich einem überdimensionalen Dreieck ragte das Gelände der früheren Kaserne Castelnau in den Ortsbezirk hinein. Dieses Gebiet wurde inzwsichen in eine Wohnsiedlung umgewandelt. Die dazugehörigen Nahversorgungbetriebe erfüllen eine Zentrumsfunktion für den Stadtteil Feyen/Weismark.

In Feyen/Weismark befindet sich die zumindest im Sommer populärste Freizeiteinrichtung der Stadt: Ins Freibad Süd strömen in Spitzenzeiten bis zu 8000 Besucher pro Tag. Nach einer Generalsanierung wurde das Bad 2010 wieder eröffnet. Wer es gerne etwas ruhiger hat, ist auf den Wegen rund um die idyllischen Mattheiser Weiher oder im Naturschutzgebiet Mattheiser Wald gut aufgehoben.


In großem Fenster öffnen

 
Verweisliste

Ihr Weg nach Feyen/Weismark

Lage im Stadtplan

Nach Feyen/Weismark fahren die Buslinien 3, 5 und 83. Finden Sie mit Hilfe der Online-Fahrplanauskunft des VRT Ihre Verbindung zur Haltestelle Am Sandbach.