Sprungmarken

Mitte-Gartenfeld aktuell


04.09.2018

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Deutschland Tour
SPD: Poller = Jahrhundertprojekt
Bündnis 90/Die Grünen: Inklusion auch auf der Straße
UBT: Hochkarätige Sportereignisse
Die Linke: Bezahlbarer Wohnraum statt „Betongold"
FDP: Vorerst kein City-Manager
AfD: Leben retten mit Defibrillatoren

04.09.2018

Erste Sanierung seit den 60er Jahren

Zu den 30 Abteilungen beim PST gehört unter anderem Taekwondo. Eine Jugendgruppe posiert bei der Halleneinweihung zum Gruppenfoto mit Abteilungsleiter Torsten Berweiler (links), Vereinspräsident Thomas Lorenz (3. v. l) und seinem Vize Dr. Andreas Ammer (hinten, 2. v. r.) mit den prominenten Gästen: ADD-Vizepräsidentin Begoña Hermann, OB Wolfram Leibe und Ministerpräsidentin Malu Dreyer (hinten v. r.).
„Endlich geschafft!" – Mit diesem Ausdruck der Erleichterung und Freude leitete der Postsportverein Trier (PST) seine Einladung zum Wiedereröffnungsfest der in zwei Bauabschnitten für rund 2,3 Millionen Euro modernisierten Toni-Chorus-Halle in der Innenstadt ein.

04.09.2018

„Hier hat jeder einen Platz gefunden“

Bei herrlichem Spätsommerwetter treffen sich die zahlreichen Besucher der Geburtstagsfeier im Innenhof des historischen Haus Franziskus in der Innenstadt. Foto: Martin Seng
Als „einzigartiges Zentrum für Engagement, Begegnung, Beratung, Geselligkeit und Teilhabe" würdigte Bürgermeisterin Elvira Garbes das Trierer Seniorenbüro zu seinem 25. Geburtstag.

21.08.2018

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Schmuckstück in Zurlauben
SPD: Verbesserter Service im Bürgeramt
Bündnis 90/Die Grünen: Teilt euch!
UBT: Bäder als Element der Daseinsvorsorge
Die Linke: Bürger*innen gestalten mit
FDP: Marx-Ausstellung enttäuscht
AfD: KGÜ - Mehr Schein(e) als Sein

14.08.2018

Umweltspur über den Koch-Platz

Im Margaretengässchen sind gemeinsame Fahrspuren für den ÖPNV und den Fahrradverkehr reserviert. Eine ähnliche Umweltspur, wenn auch nicht ganz so breit, wird künftig über den Nikolaus-Koch-Platz verlaufen.
Radfahrer dürfen sich auf den neuen Nikolaus-Koch-Platz freuen: Die bisherige Verkehrsführung „um die Ecke" wird stark vereinfacht, der Platz kann zügig überquert werden.



26.06.2018

Neuer Anlauf für Fußgängerzone

Nur im südlichen Teil der Neustraße gibt es derzeit noch öffentliche Parkplätze. Fußgänger, Radfahrer, Cafétische und Autos teilen sich den Straßenraum, in dem es zuweilen eng wird.
Kontroverse Debatte – einstimmiges Ergebnis: Der Stadtrat will eine weitere Verkehrsberuhigung in der Neustraße erreichen, sprach sich aber gegen die zunächst von der SPD beantragte sofortige Einrichtung einer Fußgängerzone aus. Bis zum ersten Quartal 2019 soll das Rathaus ein neues Konzept vorlegen.

26.06.2018

Geprüft wird: Brücke oder Tunnel

Die Gartenfeldbrücke ist eine Möglichkeit, die Gleise zu überqueren. Von einem neuen Hotel in der Güterstraße ist diese allerdings recht weit entfernt. Die Verwaltung prüft nun die Möglichkeit einer weiteren Querung.
Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob es eine Verbindung für Fußgänger zwischen Trier-Ost und dem Hauptbahnhof geben kann und eine Kostenprognose dazu abgeben. Das hat der Stadtrat auf Antrag der FDP-Fraktion mit 46 Ja-Stimmen bei drei Enthaltungen aus der Linken-Fraktion beschlossen.


29.05.2018 | 60 Projekte

Städtischer Bauboom

Im Filscher Baugebiet BU 14 schreitet der Rohbau des neuen städtischen Sozialwohnungsprojekts rasch voran.
Trier investiert auf der ganzen Linie: in die Erneuerung von Schulen, Kitas, Turnhallen, Sozialwohnungen, Straßen und Plätzen. Die Gebäudewirtschaft im Rathaus rechnet im laufenden Jahr mit einem Mitteleinsatz von knapp 50 Millionen Euro, während sich das Budget des Tiefbauamts auf 20,5 Millionen beläuft. Allerdings wird der Zeitplan nicht bei allen Projekten eingehalten.

29.05.2018

Meinung der Fraktionen

CDU: So geht‘s
SPD: Bezahlbaren Wohnraum schaffen
Bündnis 90/Die Grünen: Gneisenaustraße 44
UBT: Hilferuf des TuS Euren
Die Linke: Sachferne Debatten-Kultur im Stadtrat
FDP: Neues Fahrradfahren
AfD: Vernunft statt grüne Lobbypolitik

08.05.2018

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Theater: Weiter geht‘s
SPD: Medienkompetenz in Schulen
Bündnis 90/Die Grünen: Reingefallen
UBT: Projekt Theatersanierung
Die Linke: Karl Marx und die Folgen
FDP: Ade Ausschüsse? Ade Diskussionen?
AfD: Schwarz-Rot-Gold

08.05.2018

Marx macht mobil

Zahlreiche „Ohs“ und „Ahs“ der Festgäste begleiten die Enthüllung der mit Sockel 5,50 Meter hohen Statue. Auf dem Simeonstiftplatz und rund um die Kutzbachstraße herrscht großer Besucherandrang.
3000 Zuschauer, 80 Medienvertreter und 700 Demonstranten: Die Enthüllung der Karl-Marx-Statue von Wu Weishan auf dem Simeonstiftplatz brachte Trier am Samstag in Bewegung. Der Festakt stand im Zeichen des deutsch-chinesischen Dialogs.

08.05.2018

Werkstätten sollen umziehen

Das in den 60er-Jahren erbaute Theatergebäude ist mittlerweile marode und bietet zu wenig Platz. Kulturdezernent Thomas Schmitt zeigt mit einem Konzept auf, wie es mit dem Haus weitergehen könnte.
Es tut sich was in Sachen Theatersanierung. Nachdem dieses Thema aufgrund von Budgetüberschreitungen und Personalquerelen in dem Haus am Augustinerhof die vergangenen anderthalb Jahre ruhte, hat sich der Kulturausschuss nun für wichtige Schritte zur Zukunft des zu kleinen und maroden Baus ausgesprochen. Die Rathaus Zeitung stellt die wichtigsten Eckpfeiler vor.

08.05.2018

Ein Kind seiner Zeit

Zahnräder sind ein wiederkehrendes Stilelement der Ausstellung im Landesmuseum. Dieser Raum befasst sich mit dem Kommunistischen Manifest.
Die Landesausstellung „Karl Marx 1818-1883 – Leben, Werk, Zeit" nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Eine Epoche mit tiefgreifenden politischen, technischen und sozialen Umwälzungen. Der Ausstellungsteil im Landesmuseum konzentriert sich auf den intellektuellen Werdegang von Marx. Im Stadtmuseum geht es um die Person Karl Marx, seine Familie, Freunde, Weggefährten und Gegner.

08.05.2018 | Ausstellung Dommuseum

Moderne Kunst zur modernen Arbeitswelt

Die Installation 'Weniger ist leer' von Nina Schmidbauer kritisiert die Ausbeutung von Textilarbeiterinnen.
Das Museum am Dom beteiligt sich am Marx-Jubiläum mit einer Kunstausstellung, die die Arbeit in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung kritisch unter die Lupe nimmt. Prälat Werner Rössel erläuterte zur Eröffnung einen großen Kritikpunkt der Kirche: „Der Mensch hat scheinbar keinen richtigen Platz mehr und wird der Wirtschaft untergeordnet."

08.05.2018

„Von Trier in die Welt“

Jenny und Karl Marx (Paula Kolz, Michael Thielen) laden bei der Eröffnung des Karl-Marx-Hauses in die neue Dauerausstellung ein.
Pünktlich zu Marx‘ 200. Geburtstag wurde in seinem Geburtshaus in der Brückenstraße am vergangenen Samstag die neue Dauerausstellung „Von Trier in die Welt. Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute" eröffnet. Bekannte Gesichter aus Fernsehen und Politik kamen hierfür nach Trier.

18.04.2018 | Verkehr

Radrouten im Videotest

Foto: Pixabay
Für den Fahrradverkehr in der Altstadt gibt es zwei Hauptrouten, die westlich und östlich entlang der Fußgängerzone verlaufen. In vielen Einzelabschnitten wurde in den vergangenen Jahren die Radverkehrsinfrastruktur optimiert. In einem Film von Marian Kost und Georg Härtl wird die Befahrung der beiden Strecken aus Sicht eines Radfahrers dokumentiert.