Sprungmarken

Euren aktuell


03.07.2018

Kreativstandort statt Kaserne

Rund zehn Hektar umfasst das potenzielle Gewerbegebiet im Stadtteil Euren, das von der Luxemburger Straße erschlossen wird. Foto: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation
Die frühere General-von-Seidel-Kaserne in Euren soll als Gewerbestandort entwickelt werden. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. OB Wolfram Leibe unterstrich die Wichtigkeit eines zentrumsnahen Gewerbegebiets für die IT-, Kreativ- und Digitalwirtschaft.


29.05.2018

Meinung der Fraktionen

CDU: So geht‘s
SPD: Bezahlbaren Wohnraum schaffen
Bündnis 90/Die Grünen: Gneisenaustraße 44
UBT: Hilferuf des TuS Euren
Die Linke: Sachferne Debatten-Kultur im Stadtrat
FDP: Neues Fahrradfahren
AfD: Vernunft statt grüne Lobbypolitik

18.05.2018 | Aus dem Stadtrat

Neue Turnhallen für Trier-West und Feyen

Mit dem einstimmigen Ratsbeschluss für Ersatzbauten der Bezirkssportanlagen Trier-West und Feyen ist eine weitere Etappe beim Abbau des Sanierungsstaus in den Trierer Turnhallen geschafft. Die beiden Hallen sind nahezu baugleich und werden zusammen geplant.

20.03.2018

Eisenbahn-Bundesamt prüft noch

Der Zeitplan zur Reaktivierung der Eisenbahn-Weststrecke für den Personenverkehr ist derzeit zwölf Monate in Verzug. Mit der Eröffnung der Strecke sei somit frühestens Ende 2021 zu rechnen, sagte Baudezernent Andreas Ludwig im Stadtrat auf Anfrage der SPD.

20.03.2018

Flächennutzungsplan auf der Zielgeraden

Vor der Stadtratssitzung demonstrierten die Trierer Jusos und Julis auf dem Augustinerhof für das Wohnbaugebiet Brubacher Hof (links), während der Verein „Rettet Brubach“ nur wenige Meter entfernt seinen Protest gegen die Entwicklungsmaßnahme fortsetzte (rechts).
Mit dem Beschluss zur dritten öffentlichen Auslegung, den der Stadtrat mit klarer Mehrheit getroffen hat, befindet sich das vor elf Jahren gestartete Verfahren zum Flächennutzungsplan Trier 2030 auf der Zielgerade. Damit bleibt es auch bei der Ausweisung des umstrittenen Gebiets am Brubacher Hof als künftige Wohnbaufläche.

20.02.2018

Standort für Handwerk und Kreative

Rund zehn Hektar umfasst das potenzielle Gewerbegebiet im Stadtteil Euren, das von der Luxemburger Straße erschlossen wird. Foto: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation
Die Ausweisung neuer Gewerbegebiete hatte in Trier zuletzt Seltenheitswert. Auf dem Grundstück der früheren General-von-Seidel-Kaserne will das Rathaus in den kommenden Jahren einen neuen Standort entwickeln und hat dabei unter anderem die Kreativ- und Digitalwirtschaft im Blick. Zunächst stehen Verhandlungen zum Ankauf der Bundesimmobilie auf dem Programm.

21.11.2017

Lachen und witzeln bis ins hohe Alter

Katharina Pallien ist an ihrem 100. Geburtstag gut aufgelegt und witzelt mit Ortsvorsteher Dominik Heinrich, der ihr Blumen und OB-Wein schenkt.
Als Wilhelm II. noch in Deutschland regierte, wurde Katharina Pallien in Minden geboren. Als gelernte Schneiderin stand sie nach dem Zweiten Weltkrieg im Dienst der französischen Armee. Jetzt feierte die Seniorin in der Residenz am Zuckerberg gut gelaunt ihren 100. Geburtstag.

31.10.2017

Privat und beruflich ein Top-Team

Marianne und Friedrich Reucher sind auch nach 65 Jahren noch glücklich verheiratet. Foto: Seng
Bürgermeisterin Angelika Birk gratulierte dem Ehepaar Reucher aus Euren vergangene Woche zur Eisernen Hochzeit. Hierbei verrieten sie das Rezept für eine glückliche Ehe – auch noch nach 65 Jahren.


22.08.2017

Versprechen eingehalten

Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz (r.) bedankt sich mit einem Schilder-Geschenk bei OB Leibe für die Unterstützung. Für den Namenspatron Peter Schütz hängt schon ein provisorisches Schild an dem Platz. Foto: privat
Doppelter Grund zum Feiern: Neben der Kirmes freuten sich die Eurener bei einem Einweihungsfest am Samstag über den neuen, 820 Quadratmeter großen Platz in der Ortsmitte. Damit hat OB Wolfram Leibe sein Versprechen aus dem letzten Jahr eingehalten.

15.08.2017

Weststrecke hat viele Fans

Der Auszug aus dem Video zeigt den Haltepunkt Pallien, der mittels Aufzug und Treppe (Bildmitte) direkt mit der Bushaltestelle auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke verknüpft wird. Abb.: SPNV Nord
Mit über 6000 Zugriffen hat sich die 3D-Simulation der erneuerten Eisenbahn-Weststrecke innerhalb weniger Tage zu einem kleinen Hit auf der Videoplattform Youtube entwickelt.

08.03.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Rat bevorzugt Baugebiet Brubacher Hof

Das Gelände, das im neuen Flächennutzungsplan als Wohnbaugebiet ausgewiesen werden soll (gelbe Umrandung), liegt zwischen Mariahof (links) und der Ansiedlung Brubacher Hof (rechts).
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch mit knapper Mehrheit die Grundsatzentscheidung für die Ausweisung des Neubaugebiets Brubacher Hof im neuen Flächennutzungsplan getroffen. Dabei gilt jedoch die Einschränkung, dass vor dem Start der Bebauung mit dem Ausbau der Verkehrsknotenpunkte an der Zufahrtsstraße begonnen wird.

07.03.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Gute Nachricht für Ehrang-Quint
SPD: Marx am rechten Fleck
Bündnis 90/Die Grünen: Der geschenkte Marx
UBT: Stadtentwicklung im Dialog
Die Linke: Solidarität mit Opfern häuslicher Gewalt
FDP: Tag der Entscheidungen
AfD: Gegen Brubach und Langenberg

28.02.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Noch keine klare Mehrheit

Vor dem Rathaus demonstrieren die Mitglieder der Eurener Bürgerinitiative gegen das potenzielle Wohnbaugebiet Langenberg in ihrer Nachbarschaft.
Es bleibt spannend in Sachen Flächennutzungsplan: Bei der Grundsatzentscheidung zwischen den Wohnbauflächen Brubacher Hof und Langenberg zeichnet sich nach der Beratung im Baudezernatsausschuss noch keine klare Mehrheit ab. Die vom Stadtvorstand eingebrachte Beschlussvorlage pro Brubacher Hof war auf Antrag der CDU ohne Abstimmung „durchgelaufen“. Am 8. März steht sie im Stadtrat erneut auf der Tagesordnung.



20.12.2016

Die neue Mitte von Euren

Etwas verloren wirkt der Weihnachtsbaum zwischen den Autos auf der rissigen Asphaltdecke des Platzes an der Numerianstraße in Euren.
Die Freude und Dankbarkeit bei den Stadtratsmitgliedern aus Euren war groß: Nach vielen gescheiterten Initiativen in früheren Jahren hatte der Stadtvorstand eine Vorlage zur Verschönerung des Dorfplatzes an der Numerianstraße eingebracht, die auch prompt einstimmig beschlossen wurde. Anvisierter Einweihungstermin ist die Eurener Kirmes im August 2017.

29.11.2016

Kostspielige Bahnüberführung

Meinungsaustausch zum Flächennutzungsplan in der Turnhalle der Grundschule Mariahof.
Rund 70 Bürgerinnen und Bürger informierten sich bei einer Veranstaltung in der Grundschule Mariahof über den Stand des Verfahrens zum Flächennutzungsplan. Dabei wurden erstmals die Ergebnisse der Standortanalyse für das potenzielle Baugebiet Langenberg zwischen Euren und Zewen präsentiert.