Sprungmarken
30.07.2021 | Europaweites Vergabeverfahren

Jägerkaserne

Schrägluftbild Jägerkaserne
Schrägluftbild Jägerkaserne

Die Jägerkaserne wird im Rahmen eines zweistufigen, europaweiten Vergabeverfahrens vermarktet. Im Rahmen des Vergabeverfahrens hat ein Teilnahmewettbewerb für interessierte Bieterinnen und Bieter bereits stattgefunden. An diesen schließt sich nun die Angebots- und Verhandlungsphase an.

Unter Stadtentwicklung Trier-West sind der Vorentwurf des Bebauungsplanes, das Gestaltungshandbuch sowie weitere Unterlagen aus der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren abrufbar. Am 4. Juni 2021 informierte die Stadt Trier in einer Pressemitteilung über die Ausschreibung der Kaserne.

Das städtische Amt für Bodenmanagement und Geoinformation, welches das Vergabeverfahren durchführt, hat ein fünfminütiges Video zur laufenden Ausschreibung gedreht. Bei einem Rundgang über das Gelände wird erklärt, wie aus der ehemaligen Kaserne ein neues Quartier zum Wohnen und Arbeiten entstehen soll. Zu Wort kommen hier auch der Baudezernent und der Ortsvorsteher von Trier-West/Pallien.

Musik: Your Call & Deep Haze by Kevin MacLeod (incompetech.com), licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License

 
Bildergalerie
  • Schrägluftbild Jägerkaserne
  • Skizze Gesamtkonzept Jägerkaserne
  • Grafik mit den Umrissen des zu verkaufenden Geländes
  • Skizze Teilkonzept Jägerkaserne
  • Ausschnitt des Stadtplans
 
Verweisliste

Ansprechpartnerin

Institution: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation

Frau Caroline Nowara
Hindenburgstraße 2 54290 Trier

Telefon: 0651/718-3622

Ansprechpartner

Institution: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation

Herr Martin Kellermann
Hindenburgstraße 2 54290 Trier

Telefon: 0651/718-3625