Sprungmarken

Kulturschaufenster im ehemaligen Karstadt

Ausschreibung zur freien Gestaltung

Blick von der Straße auf ein Schaufenster
Karstadt Schaufenster I

Kulturgalerie in der Fußgängerzone: Seit Juni 2023 präsentieren Trierer Kulturschaffende ihre Arbeit in den Schaufensterfassaden des ehemaligen Karstadt-Gebäudes in der Simeonstraße. Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wird deshalb im Jahr 2024 fortgeführt: Auch im neuen Jahr können Kulturinstitutionen, Vereine, Initiativen sowie Kunstschaffende ihre Arbeit für einen Zeitraum von jeweils sechs Wochen in den Schaufenstern zeigen. Den Ideen sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Von Werbung für Veranstaltungen über die Präsentation von Exponaten bis hin zu visuellen Aufbauten ist alles möglich, was sich innerhalb der organisatorischen Rahmenbedingungen realisieren lässt.

„Wir freuen uns sehr, die Kulturschaufenster auch im neuen Jahr anzubieten. Sie verleihen der Fußgängerzone einen weiteren kulturellen Akzent, ermöglichen kulturelle Teilhabe im öffentlichen Straßenraum und bieten unserer bunten regionalen Kulturlandschaft eine Möglichkeit, ihre Arbeit sichtbar zu machen. Daher laden wir auch für das kommende Jahr herzlich dazu ein, die Kulturschaufenster mit Leben zu füllen“, so Kulturdezernent Markus Nöhl.

Für die freie Szene stehen die folgende Glasfassaden entlang der Simeonstraße zur Verfügung:

Folgende Glasfassaden entlang der Moselstraße stehen ebenfalls zur Verfügung:

Im ersten Halbjahr 2024 stehen folgende Zeitfenster zur Verfügung:

  • 15. Januar – 26. Februar
  • 26. Februar – 8. April
  • 8. April – 17. Mai
  • 17. Mai – 1. Juli

Die Termine für den Auf- und Abbau sind nachstehend aufgeführt:

  • Erstes Zeitfenster: Aufbau: 15. Januar, Abbau: 26. Februar, jeweils 9 Uhr
  • Zweites Zeitfenster: Aufbau: 26. Februar, Abbau: 8. April, jeweils 9 Uhr
  • Drittes Zeitfenster: Aufbau: 8. April, Abbau: 17. Mai, jeweils 9 Uhr
  • Viertes Zeitfenster: Aufbau: 17. Mai, Abbau: 1. Juli, jeweils 9 Uhr

Bewerbungsfrist:

Die Bewerbungsfrist ist zum 1. Dezember 2023 abgelaufen. Es werden keine weiteren Bewerbungen für Kulturschaufenster im ersten Halbjahr 2024 angenommen.
Sollte das Projekt über Juni 2024 fortgeführt werden, wird im Frühling 2024 an dieser Stelle eine neue Ausschreibung für das zweite Halbjahr 2024 veröffentlicht.

Weitere Hinweise:

Eine Innenbesichtigung der Schauflächen ist aus organisatorischen Gründen leider nur zu den Terminen möglich, an denen auch die Wechsel sowie Auf- und Abbauten stattfinden. Es werden keine weiteren Besichtigungstermine vergeben. Bei Bedarf ist ein Stromanschluss vorhanden. Eine finanzielle Förderung der Gestaltung erfolgt nicht. Über die Auswahl entscheidet das Amt für Stadtkultur und Denkmalschutz mit Kulturdezernent Markus Nöhl und der Trier Tourismus und Marketing GmbH.

 
Bildergalerie
  • Blick von der Straße auf ein Schaufenster
  • Blick von außen auf ein Schaufenster
  • Blick von außen auf ein sehr großes Schaufenster
  • Blick von außen auf ein Schaufenster
  • Blick auf die Eingangstüren des Karstadt-Gebäudes
  • Blick auf eine Front mit drei Doppeltüren