Sprungmarken
Healthcare Hackathon 2021

Referenten, Mentoren und Jury

Hier finden Sie die Profile der Key-Note-Speaker, der Mentorinnen und Mentoren und der Jury-Mitglieder beim Trierer Healthcare-Hackathon 2021.

Petra MoskePetra Moske (Keynote-Speakerin)

Die studierte Betriebswirtin und Sozialmanagerin Petra Moske ist Mitgründerin des Sozialunternehmens „nestwärme“ das in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz aktiv ist.

Als leidenschaftliche/humorvolle Brückenbauerin und Netzwerkerin widmet sie sich darüber hinaus als Expertin, Trainerin und Coach im Gesundheitswesen den Schwerpunktthemen Resilienz und Salutogenese.


Thorsten HeckThorsten Heck (Keynote-Speaker)

Thorsten Heck ist Wirtschaftspsychologe (M.Sc.) und verantwortlich für die Personalentwicklung und das Personalmarketing der BBT-Gruppe in der Region Trier. Er ist Ansprechpartner für die Fach- und Führungskräfte des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, der Einrichtungen der Barmherzigen Brüder Schönfelderhof, der Seniorenzentren in Trier und Alf, der Medizinischen Versorgungszentren in Trier und Saarburg sowie für die Pflegegesellschaft St. Martin. 

Er selbst sieht sich als Personalmarketingspezialist, der auch Personalentwicklung macht. Sein Herz schlägt für authentisches employer branding, eine durchdachte candidate journey, sinnvolle Assessment- und Matching-Tools und smartes digitales Recruiting.


Peter Braeutigam (Mentor)

Seit 2008/2009 ist Peter Braeutigam Informatiklehrer am Max-Planck-Gymnasium in Trier. Zusätzlich zu der Leitung der AG Programmierung und Making am MPG Trier betreut Herr Braeutigam einmal im Jahr das Infocamp an der Uni Trier.


Dr. Enise LauterbachDr. med. Enise Lauterbach (Mentorin)

Enise Lauterbach ist Ärztin, zertifizierte Gesundheitsökonomin und Unternehmerin. 2019 gründete Sie den Digital Health Hub Trier, um die Gestaltung der digitalen Transformation der regionalen Gesundheitswirtschaft zu fördern und zu unterstützen.

Die Gründung Ihres Start-Ups LEMOA medical GmbH & Co. KG erfolgte im Jahr 2020. Die Kardiologin hat sich auf die Entwicklung digitaler Gesundheitsanwendungen spezialisiert. Sie ist Mitinitiatorin des Healthcare Hackathon Trier.


Carsten SchuffCarsten Schuff (Mentor)

Carsten Schuff ist seit 12 Jahren Informatiker mit fachlichem Schwerpunkt Softwareentwicklung/Consulting.

Er arbeitet der Firma PlanB. GmbH aus Hüttlingen bei Aalen. Dort betreut er außerdem ein Team aus Fachexperten, welches Projekte im Bereich der künstlichen Intelligenz umsetzt.


Gizem Okut.Gizem Okut (Mentorin)

Gizem Okut ist BWL Studentin, die ihrer Passion auf Hackathons nachgeht und selber gerne mit anpackt. Durch die besuchten Hackathons ist sie mittlerweile seit 2018 in der IT bei Siemens Healthineers und hat als junge Studentin ihr erstes Patent angemeldet. Sie ist zudem für ihre offene, kreative und „über-den-Hotizont-schauende“ Art in verschiedenen Projekten willkommen. Zudem arbeitet sie im Sommer mit Jugendlichen als Animateurin. Als Hobby tanzt und schwimmt sie gerne. Zusätzlich sucht sie sich jährlich eine neue Challenge aus und meistert sie. Innovationen gehören zu ihren Lieblings Bereichen, weshalb sie im privaten auch Tipps und Tricks an die Startups in ihrem Umfeld gibt.


Patrick Mai Patrick Mai (Mentor)

Patrick Mai ist Head of IT bei Carmato. Er verantwortet alle informationstechnischen Belange der Architektur bis hin zum Rollout.

Die Carmato Group entwickelt individuelle Lösungen für den digitalen Fahrzeugvertrieb. Die europaweit eingesetzten Transaktionsplattformen versetzen den Automobilhandel in die Lage, Zusatzerträge bei gleichzeitiger Kosten- und Aufwandsreduzierung zu erwirtschaften. Mit einer Omni-Channel-Vertriebs-Lösung bieten sie dem Fahrzeughandel ein Höchstmaß an Automation und die Verknüpfung aller digitalen und analogen Bereiche im Automobilhandel.


Prof. Dr. Ana TibubosProf. Dr. Ana Tibubos (Mentorin)

Ana Tibubos ist Professorin für Diagnostik in der Gesundheitsversorgung & E-Health an der Universität Trier.

 

 


Kirsten Mikkelsen (Mentorin)

Kirsten MikkelsenDr. Kirsten Mikkelsen Director Entrepreneurship, Gender & Education am Jackstädt-Zentrum der Europa-Universität Flensburg und begleitet seit mehr als 10 Jahren Gründende auf ihrem Weg zum eigenen Unternehmen. Sie hat vor ihrer Rückkehr in die Wissenschaft selbst Gründungserfahrung gesammelt.

Ihre Fähigkeit, sich empathisch und mit wertschätzend kritischem Blick mit den Gründenden und ihren Ideen auseinander zu setzen, zeichnen sie als Mentorin und Coach aus. Sie hat eine Reihe curricularer und extra-curricularer Entrepreneurship Education Formate entwickelt und führt diese auch auf Bachelor und Masterniveau aus. Ihre Leidenschaft gehört den Themen Inclusive Entrepreneurship und
Women Empowerment.


Prof. Dr. Benjamin Weyers (Mentor)

Prof. Dr. Benjamin Weyers

Benjamin Weyers leitet seit Dezember 2018 die Professur für Human-Computer Interaction (eingerichtet als Juniorprofessur für praktische Informatik) an der Universität Trier. Zuvor war er seit 2013 als Postdoc in der Virtual Reality and Immersive Visualization Group an der RWTH Aachen tätig. An der Universität Duisburg-Essen hat er Angewandte Informatik studiert und anschließend im Bereich der formalen Modellierung für die Entwicklung interaktiver Systeme promoviert (Diplom 2008, Promotion 2011). Seine primären Interessen in Forschung und Lehre liegen in der wissenschaftlichen Entwicklung und Untersuchung interaktiver Systeme mit dem spezifischen Fokus auf der Verwendung von Virtual und Augmented Reality-Technologie in alltäglichen Arbeitskontexten und –umgebungen.


Oliver Jax.Oliver Jax (Mentor)

Jax ist staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger sowie Eventmanager (IHK). Aktuell arbeitet er an einer Berufsschule in Trier und setzt sich dort für Inklusion im Berufsvorbereitungsjahr ein und betreut SchülerInnen mit geistiger Beeinträchtigung beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

In seiner Selbstständigkeit organisiert er Veranstaltungen und konzipiert Programme mit inklusivem Hintergrund, besonders im Bereich digitale Medien und Gaming.


Gilles Gerges (Mentor)

Gilles Gerges.

Gerges ist Sozial-Pädagoge (BSSE) und Leiter der Krisenintervention für Minderjährige in Luxemburg "Péitrusshaus". Er ist seit seiner Kindheit als Musiker in diversen Projekten vernetzt und entwickelte sich in der Jugend vom Animateur zum Jugendcoach/Ausbilder für Jugendliche im Bereich Soziales und Freizeit (Sozialisation, Kommunikation - GFK, Krisenintervention, Inklusion ...) . Im Vorstand der Hilfsorganisation für Flüchtlinge an den europäischen Grenzen “Catch a Smile asbl” ist er zudem in der internationalen Entwicklungshilfe engagiert. Als ehemaliger Erzieher in Deutschland und Luxemburg ist er im Heimbereich (Heil- und Intensivpädagogik) ausgebildet und hat über sieben Jahre Erfahrungen gesammelt, weiter leitete Gilles Gerges über weitere sieben Jahre kommunale Kindergärten und engagiert sich in grenzübergreifenden Projekten (DE-LUX) im sozialen Bereich. Gilles Gerges ist Wegbereiter für gesunde Entwicklung sowie Wegbegleiter für professionelle Entwicklung. 


Tanja Otto.Tanja Otto (Mentorin)

Tanja Otto durfte 17 Jahre digitale Berufserfahrung als Software-Entwicklerin, IT-Projektleiterin und Scrum Masterin sammeln und ist Mitautorin von zwei Ruby on Rails Entwickler-Handbüchern.

Aufgrund ihrer Erfahrung hat sie ein sehr gutes Gespür für den richtigen Einsatz von Software, beherrscht agile Methoden und weiß genau, worauf es in IT- und Digitalisierungsprojekten ankommt. Seit Ende 2019 unterstützt sie kleine und mittlere Unternehmen strukturiert und großes Risiko digitaler zu werden.


Dr. Yvonne RussellDr. Yvonne Russell (Jury)

Dr. Yvonne Russell ist Stiftungsdirektorin der Vereinigten Hospitien und insbesondere zuständig für die sozialen Einrichtungen der Stiftung. Dazu gehören u.a. eine Geriatrische Rehabilitationsklinik, zwei Altenpflegeheime, zwei Einrichtungen für Betreutes Wohnen, ein Kinderheim sowie die eine Einrichtung für Menschen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind.

Mit rund 500 Mitarbeitenden und über 500 täglich zu betreuenden Menschen sind die Vereinigten Hospitien sowohl einer der größten Arbeitgeber als auch einer der größten sozialen Träger der Region.


Dr. Christian SprengerDr. Christian Sprenger (Jury)

Herr Dr. Sprenger ist medizinischer Geschäftsführer im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Das Klinikum Mutterhaus ist ein Familienkrankenhaus an drei Standorten. Die Versorgung der Patienten beginnt schon vor der Geburt und geht über das Jugendalter hinaus.

 


Christiane LuxemChristiane Luxem (Jury)

Christiane Luxem ist Volljuristin und Leiterin der Wirtschaftsförderung Trier. Sie betreut mit Ihrem Team die regionalen Wirtschaftsunternehmen, unter anderem die Gesundheitswirtschaft. Konkrete Beratungsangebote für Start-ups und Unternehmen sowie auch verschiedene Veranstaltungsformate im digitalen Sektor wie Barcamps, Hackathons, Webinare gehören damit zum Portfolio der Wirtschaftsförderung.

 


Elisabeth Schneider.Elisabeth Schneider (Jury)

Elisabeth Schneider ist seit über zehn Jahren Teil der Geschäftsleitung der SYNLAB MVZ Trier GmbH; seit über 20 Jahren ist sie bereits im Gesundheitswesen in einer Führungsposition tätig.

Das SYNLAB MVZ Trier hat eine lange Historie in der Versorgung mit Labordienstleistungen für niedergelassene Ärzte und Kliniken. Das Medizinische Versorgungszentrum gehört dabei zu einem internationalen börsennotierten Labordienstleistungsunternehmen 


Prof. Dr. Michael Lauterbach.Prof. Dr. Michael Lauterbach (Jury)

Michael Lauterbach ist Professor für Humanmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und Master of Health Business Administration (MHBA). Er leitet den Schwerpunkt interventionelle Kardiologie im Herzzentrum Trier des Brüderkrankenhauses Trier.

Die digitale Transformation des Gesundheitswesens zur Erleichterung der täglichen Arbeitsprozesse und Erhöhung der Patientensicherheit in der Behandlung ist ihm ein besonderes Anliegen. Der Kardiologe ist aktives, ehrenamtliches Mitglied im Digital Health Hub Trier. 


Marcus Leineweber.Markus Leineweber (Jury)

Markus Leineweber ist von Haus aus Theologe und seit vielen Jahren im Management der Gesundheits- und Seniorendienste der Barmherzige Brüder Trier gGmbH tätig.

Schwerpunkte seines Aufgabenbereiches sind das Unternehmensprofil und die Unternehmenskultur im Kontext der sich technisch rasant weiter entwickelnden Gesundheitsbranche, gepaart mit der großen Herausforderung, Mitarbeitende zu finden und auszubilden, um den Unternehmensauftrag, die gesundheitliche Versorgung und Betreuung von Patienten und Bewohnern auch in Zukunft sicher stellen zu können.


Petra Böwen (Jury)

Petra Böwen.

Petra Böwen ist Diplom Pädagogin und arbeitet seit 35 Jahren in Deutschland und Luxemburg an den Schnittstellen Soziales und Wirtschaft.

An der Universität Luxemburg ist sie Studiendirektorin des berufsbegleitenden Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften, des Zertifikat LernCoaching und Gründerin und Leiterin des PraxisBüro, das unter dem Motto « Wëssenschaft trëfft Praxis, Politik an Ëffentlëchkeet » allen Akteuren Plattformen der Vernetzung auf Augenhöhe bietet.

In der Forschung beschäftigt sie sich mit den Themen der sozio-professionellen Integration Arbeitsloser, des Arbeitsmarktes der Profession Sozialer Arbeit und der Ausbildung der Professionellen der Sozialen Arbeit.