Sprungmarken

50 Jahre Städtebauförderung

Grafik: 50 Jahre Städtebauförderung 1971-2021

2021 feierte das Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung sein 50-jähriges Bestehen. Als ein zentrales Instrument der Stadtentwicklung und Stadtreparatur werden Städte und Kommunen durch Fördermittel des Bundes und Landes bei der Bewältigung besonderer Problemlagen, Herausforderungen und neuen Aufgaben unterstützt.

In Trier wurden seit 1971 in 22 Fördergebieten auf einer Fläche von insgesamt mehr als 350 Hektar wichtige Impulse für eine zukunftsfähige Entwicklung der Stadtteile und Quartiere gesetzt. Hierbei lösten die öffentlichen Maßnahmen eine Vielzahl an nachfolgenden privaten Investitionen aus, die zum Erfolg der notwendigen Veränderungsprozesse beitrugen.

Momentan befinden sich in Trier vier Fördergebiete in der integrierten Entwicklung, wobei die Fördergebiete des Programms Sozialer Zusammenhalt in WestNord und Ehrang kurz vor dem Abschluss stehen. Die Umsetzung des Stadtumbaus Trier-West (Förderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung") wird noch bis 2029 laufen.

Tag der Städtebauförderung 2022

„Wir im Quartier“ – so lautet in diesem Jahr das Motto des bundesweiten Aktionstags von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag und Deutschem Städte- und Gemeindebund. In Trier haben das Stadtplanungsamt und das Quartiersmangement in den vier Fördergebieten wieder einen bunten Veranstaltungs-Mix mit Führungen, Festen und Fitness zusammengestellt:

Fördergebiet Sozialer Zusammenhalt Trier-Nord

  • Bewegungsparcours Moselstadion – Neue Möglichkeiten für Sportlerinnen und Sportler, Information und fachkundige Anleitung zum frei zugänglichen, barrierefreien Bewegungsangebot, 10 bis 12 Uhr, Eröffnung: Bürgermeisterin Elvira Garbes.

Fördergebiet Sozialer Zusammenhalt Trier-Ehrang

  • Humoristischer Stadtmauerrundgang mit Roland Grundheber, mit Vorstellung der Freiflächengestaltung im Bereich Langmauer, Heidetor und Niederstraße, 13 bis 15 Uhr, Treffpunkt: Peter-Roth-Platz.
  • Erzählcafé in der Unterstützungs- und Begegnungsstätte neben der Kirche St. Peter, Musik: Trommelgruppe Palongo, ab 15 Uhr.

Fördergebiet Sozialer Zusammenhalt Trier-West

  • Begrüßung der neuen Quartiersmanagerin Lena Siegismund durch Baudezernent Andreas Ludwig, 13.45 Uhr, Walburga-Marx-Haus, Pater-Loskyll-Weg 15.
  • Rundgang Gneisenaubering mit Besichtigung Bauspielplatz und Infos zu weiteren Maßnahmen, 14 Uhr, Startpunkt: Walburga-Marx-Haus, Pater-Loskyll-Weg 15.
  • Kinderbeteiligungsaktion mit der Mobilen Spielaktion zum geplanten Spielplatz Gneisenaukaserne, 15.30 Uhr, Treffpunkt: Fläche ehemaliges Dechant-Engel-Haus, Eurener Straße 8.
  • Nachbarschaftsfest Pater-Loskyll-Weg 2-6, Einweihungsfest für die Bewohner und Nachbarn, 15.30 bis 18 Uhr.

Fördergebiet Stadtumbau Trier-West

  • Baustellenspaziergang Verbindungsstraße „Über Brücken“ mit Abschluss bei Albert Buschmann Autoservice, Infos zu Planung, zum Bauablauf und zum Eidechsenhabitat sowie Einblicke der Firma Buschmann zum neuen Standort, 11 Uhr, Startpunkt: Ecke Hornstraße/Markusstraße.
  • Entwicklung des ehemaligen SWT-Busdepots, Informationen der Architekten zu Bausteinen des geplanten nachhaltigen Wohnquartiers, 13 Uhr, Treffpunkt: Eurener Straße, gegenüber Jägerkaserne.

Vom Jugendtreff bis zum Reptilienhabitat: Acht Videos aus vier Trierer Fördergebieten

Zum Tag der Städtebauförderung 2021 informierte die Stadt Trier über aktuelle Entwicklungen und Projekte in den vier Programmgebieten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verweisliste

Downloads