Sprungmarken

Ausgabe vom 31. März 2020

Hier können Sie die Rathaus Zeitung vom 31. März 2020 im Original-Layout durchblättern oder ausgewählte Artikel anklicken.
Ausgabe herunterladen: RaZ Nr 14-15/2020

Einen Blick auf andere haben

Gerade in diesen Zeiten ist es laut Polizei, Stadt und Kreis wichtig, auf Ältere, Alleinstehende und Nachbarn zu achten, um Notlagen rechtzeitig zu erkennen. Foto: Shutterstock/Teodor Lazarev, Grafik: Lisa Klose
Die Corona-Pandemie forderte am Wochenende ihr erstes Todesopfer in der Region: Ein 65-jähriger mit Vorerkrankungen verstarb im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus Trier. Unterdessen bitten die Polizei, der Kreis Trier-Saarburg und die Stadt Trier die Bevölkerung darum, aktuell besonders auf Ältere, Alleinstehende und Kranke zu achten.

Nachbarschaft neu erleben

Ältere Menschen sind bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus besonders gefährdet. Foto: Shutterstock/Anna Lurye, Grafik: Lisa Klose
In der Corona-Pandemie mit strikten Kontaktbeschränkungen und einem heruntergefahrenen öffentlichen Leben engagieren sich viele Trierer für ihre Mitmenschen. In der Nachbarschaftshilfe sind neue und innovative Formen entstanden. Damit alles reibungslos klappt, wurden die Info- und Unterstützungsangebote deutlich ausgebaut.

Meinung der Fraktionen

Bündnis 90/Die Grünen: Mehr Schutzräume wegen Coronakrise
CDU: Danke
SPD: Danke, Trier
AfD: Corona und die Folgen
Die Linke: Lernen mit Kopf, Herz und Hand
UBT: Wir sind für Sie da
FDP: Politik in Zeiten von Corona

Zufahrt erhält 23 befestigte Parkplätze

In den letzten Jahren ist die Siedlung entlang der Straße Im Avelertal weiter gewachsen. Die neu hinzugekommenen Mehrfamilienhäuser haben zwar Parkplätze für ihre Bewohner, es werden aber auch Einstellmöglichkeiten für Besucher benötigt. Sie sind so anzuordnen, dass die Straße nicht zu stark eingeengt wird.
Seit dem Kauf der früheren Domäne Avelsbach durch Investor Peter Antony gibt es eine Diskussion um die enge Zufahrtsstraße und fehlende Parkplätze bei Veranstaltungen. In einem Bürgerdialog sagte Baudezernent Andreas Ludwig jetzt 23 neue befestigte Parkplätze zu. Zugleich soll der Durchgangsverkehr auf dem Wirtschaftsweg eingeschränkt werden.

Hürden deutlich reduziert

Eva Christin Hähn als Leiterin der Beratungsstelle und ihr Team bieten eine individuelle und vertrauliche Beratung an. Dabei werden auch verschiedene Info-Materialien zur Verfügung gestellt. Foto: Vereinigte Hospitien
Bei den Vereinigten Hospitien ist die gerontologische Beratungsstelle jetzt in neuen Räumen untergebracht, die künftig barrierefrei zugänglich sind. Zielgruppe sind Menschen, die psychologischen Rat rund um das komplexe Thema Altern suchen.

Bobinet-Quartier auf der Zielgeraden

Die Neo-Siedlung mit den Holzhäusern grenzt unter anderem an die Bobinet-Quartiersgarage an. Bei dem sonnigen Wetter der letzten Woche liefen die Bauarbeiten auf Hochtouren.
Letzte Etappe im Bobinet-Quartier: Mit den acht einstöckigen Häusern in Holzbauweise, die im Herbst fertig werden sollen, bebaut die EGP ihr letztes noch freies Grundstück auf dem ehemaligen Industriegelände in Trier-West und geht gleich in mehrfacher Hinsicht neue Wege.