Sprungmarken

Epidemie

Leistungsbeschreibung

Eine Epidemie ist eine außergewöhnlich häufig auftretende Krankheit innerhalb eines geografisch beschränkten Gebietes.

Eine Epidemie ist die zeitliche und örtliche Häufung einer Krankheit innerhalb einer Bevölkerungsgruppe, wobei es sich dabei im engeren Sinn um Infektionskrankheiten, also von Mensch zu Mensch übertragbare Erkrankungen handelt.

Eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit wird als Pandemie bezeichnet.

Epidemisch auftretende Krankheiten sind viele Tropenkrankheiten wie z.B. das Dengue-Fieber, aber auch Cholera, Grippe oder Typhus können Epidemien auslösen.

Zur Bekämpfung von Epidemien kommen unter anderem Quarantäne und Absonderungsmaßnahmen in Frage. Darüber hinaus können Großveranstaltungen abgesagt werden. Hierüber entscheiden die örtlichen Gesundheitsbehörden in Abstimmung mit den zuständigen Ordnungsbehörden.

An wen muss ich mich wenden?

Bei Fragen zu einer Epidemie wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Besonderheiten

Informationen zum Seuchenschutz erhalten Sie auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes. Zur Pandemie hingegen auf den Seiten der Weltgesundheitsorganisation.

Rechtliche Grundlage

Zuständig

Gesundheitsamt

Paulinstr. 60
54292 Trier

Montag 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Telefon: 115
Telefon: +49 651 715-0
Fax: +49 651 715-510
E-Mail: gesundheitsamt@trier-saarburg.de