Sprungmarken
14.08.2020

Neun Neuinfektionen gemeldet

Gemeinsame Presseerklärung der Stadtverwaltung Trier und der Kreisverwaltung Trier-Saarburg

Bild: Überblick über die Entwicklung der bestätigten COVID-19-Erkrankungen in der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg. Grafik: Amt für Presse und Kommunikation Quelle: Gesundheitsamt Trier-Saarburg
Überblick über die Entwicklung der bestätigten SARS-CoV-2-Infektionen in der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg. Grafik: Stadt Trier, Amt für Presse und Kommunikation Quelle: Gesundheitsamt Trier-Saarburg

Dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung wurden am heutigen Freitag neun weitere Fälle einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Erreger gemeldet, zwei aus dem Landkreis Trier-Saarburg und sieben aus der Stadt Trier. Damit steigt die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen auf 406 (263 Landkreis und 143 Stadt Trier).

Rund 4100 Testergebnisse des Testzentrums Markusberg sind bis dato eingegangen. Bisher wurden fünf positive Fälle auf diesem Weg ermittelt.

Aktuell gelten 19 Patienten aus dem Landkreis und 12 Personen aus der Stadt Trier als infiziert.

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden: VG Hermeskeil: 24, VG Konz: 58, VG Ruwer: 21, VG Saarburg-Kell: 83, VG Schweich: 47, VG Trier-Land: 30.

Der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt aktuell bei 3,4 und in der Stadt Trier bei 4,5.

Die Neuinfektionen der letzten Tage sowie lokale Infektionsgeschehen machen deutlich, dass weiterhin die Beachtung der Hygiene-, Abstands- und Kontaktregelungen im eigenen Interesse sinnvoll ist.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg appelliert an alle Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten, die Quarantänepflicht einzuhalten, sich unmittelbar nach Rückkehr testen zu lassen und bis zur Mitteilung des Testergebnisses zu Hause zu bleiben.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis