Sprungmarken

Kfz-Kennzeichen: Ausfuhrkennzeichen

Leistungsbeschreibung

Soll ein zulassungspflichtiges nicht zugelassenes Kraftfahrzeug oder ein zulassungsfreies und kennzeichenpflichtiges Kraftfahrzeug, dem kein Kennzeichen zugeteilt ist, mit eigener Triebkraft oder ein Anhänger hinter einem Kraftfahrzeug dauerhaft in einen anderen Staat verbracht werden, so kann hierfür ein Ausfuhrkennzeichen zugeteilt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Das Ausfuhrkennzeichen ist bei der für den Wohnsitz (Hauptwohnung im Sinne des Bundesmeldegesetzes) zuständigen Zulassungsbehörde zu beantragen.

Bei juristischen Personen, Gewerbetreibenden und Selbständigen mit festem Betriebssitz ist die Behörde des Sitzes oder des Ortes der beteiligten Niederlassung zuständig.

Spezielle Hinweise für Trier

  • bei den Außenstellen nicht möglich

Anträge / Formulare

Spezielle Hinweise für Trier

Vordrucke

  • wie Vollmacht und Einzugsermächtigung
    • liegen im Fachamt vor
    • oder sind über das Internet abrufbar

Gebühren / Kosten

Die Gebühren werden nach der Anlage zu § 1 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) erhoben.

Die Höhe der Gebühren kann je nach Fallkonstellation variieren. Konkrete Auskünfte hierzu erteilt die jeweils örtlich zuständige Zulassungsbehörde.

Spezielle Hinweise für Trier

  • ggf. 5,00 Euro für die Meldeabfrage in Verbindung mit dem Reisepass

Bezahlung

  • nur am Kassenautomaten möglich
  • bar oder mit einer deutschen EC-Karte
  • keine Visa- und keine Kreditkartenzahlung

Benötigte Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Original der letzten Meldebescheinigung des Wohnortes (ausländische Staatsangehörige benötigen ein gültiges Ausweisdokument mit aktueller Meldebestätigung)
  • eine Vollmacht, wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt (der Ausweis des Bevollmächtigten und eine Ausweiskopie des Fahrzeughalters sind erforderlich
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
  • Versicherungsbestätigung  bzw. Deckungskarte der Versicherung
  • Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung (HU)

bei zugelassenen Fahrzeugen zusätzlich

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Kfz-Kennzeichenschilder

Hinweis:
 Die Zulassungsbehörde kann die Vorführung des Fahrzeugs zum Zweck der Identifizierung verlangen.

Spezielle Hinweise für Trier

  • Vorführung des Fahrzeuges zur Identifikation ist erforderlich
  • zusätzliche Hinweise zu den Ausweisdokumenten:
    • Meldebescheinigung: diese nicht älter als 3 Monate
    • bei ausländischen Mitbürgern ausländischer Ausweis
      • bei Nicht EU-Bürgern gültiger Visumsstempel im Pass
      • mit Meldebescheinigung, wenn der Wohnsitz in Deutschland ist
  • zusätzlicher Hinweis zur Versicherungsbestätigung für Ausfuhrfahrzeuge: Deckungskarte gelber und grüner Durchschlag
  • zusätzlicher Hinweis zum Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung: wird immer benötigt, wenn keine HU auf dem Fahrzeugschein eingetragen ist
  • Prüfbuch über die Sicherheitsprüfung (SP-pflichtige Fahrzeuge)
    • SP-pflichtige Fahrzeuge sind: LKW über 7,5 t, Anhänger über 10 t
  • SEPA-Lastschriftmandat und Kontonachweis
    • EC-Karte (kann ein deutsches oder ausländisches Konto des einheitlichen Euro Zahlungsverkehrsraumes sein) oder Kontoauszug
    • Sepa-Lastschriftmandat kann auch durch eine andere Person als den Halter erteilt werden. Auf dem Lastschriftformular müssen dann die Angaben zur Bankverbindung der anderen Person aufgenommen werden, zusätzlich ist auch die Unterschrift des Halters erforderlich
  • zusätzlicher Hinweis zur Beantragung durch Dritte: Kopie des Ausweisdokumentes ist ausreichend 
  • bei Zulassung von mehreren Fahrzeugen genügt eine Vollmacht

Besonderheiten

Tipp:
Einige EU-Mitgliedstaaten tolerieren auch Fahrten mit deutschen Kurzzeitkennzeichen. Vor deren Nutzung  im Ausland ist mit der Auslandsvertretung des Staates, in den das Fahrzeug überführt werden soll, zu klären, ob das Führen eines deutschen Kurzzeitkennzeichens im jeweiligen Land zulässig ist.

Rechtliche Grundlage

Bearbeitungszeit

Spezielle Hinweise für Trier

  • sofort

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Amt für Kfz-Zulassungen und Fahrerlaubnisse - Kfz-Zulassungsbehörde Ausfuhrkennzeichen

Thyrsusstr. 17-19
54292 Trier

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 16:00 Uhr

Telefon: 115
Telefon: +49 651 718-0
Fax: +49 651 718-1388
E-Mail: Kontakt aufnehmen