Sprungmarken
Erneuerung von Versorgungsleitungen

Olewiger Straße

Dauer: 27. April bis voraussichtlich Mitte November 2020
Auswirkungen: 3. Bauabschnitt ab 22. Juli: einspurige Verkehrsführung, Baustellenampel
Ende April 2020, starten die Stadtwerke Trier und das städtische Tiefbauamt mit einer gemeinsamen Baumaßnahme in der Olewiger Straße. Dafür muss eine Fahrspur gesperrt werden. Die Einschränkungen für den Verkehr sollen durch eine Einbahnstraßenregelung und eine Umleitung vor Ort minimiert werden.

Betroffen ist der rund 300 Meter lange Abschnitt zwischen Hermes- und Sickingenstraße. Die Erdgas- und Trinkwasserleitungen in diesem Bereich sind rund 90 Jahre alt und müssen dringend erneuert werden. Darüber hinaus werden auch unterschiedliche Stromkabel erneuert und Leerrohre verlegt. Im Anschluss an die Leitungsarbeiten saniert das Tiefbauamt der Stadt Trier die Asphaltoberfläche der Straße. Die Maßnahme beginnt am 27. April und dauert voraussichtlich bis Anfang November 2020.

Im dritten Bauabschnitt (vor dem Amphitheater) wird der Verkehr ab dem 22. Juli 2020 mit Hilfe einer Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die bisher geltende Umleitung für den stadteinwärts fließenden Verkehr über die Sickingen- und Bergstraße wird aufgehoben. Die Einfahrt aus der Sickingenstraße in die Olewiger Straße ist nicht möglich.

Für die Asphaltarbeiten im vierten Bauabschnitt, voraussichtlich Anfang November, wird die Olewiger Straße zwischen Hermes- und Sickingenstraße für fünf Werktage voll gesperrt. Der Verkehr stadteinwärts wird dann wie in den ersten beiden Bauabschnitten über Sickingenstraße, Bergstraße, Hettnerstraße und Hermesstraße umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Olewig muss eine Umleitung über das Avelertal in Kauf nehmen. Rettungsfahrzeuge können die Olewiger Straße befahren. Die Busumleitung wird kurzfristig bekanntgegeben.

Die Anlieger im jeweiligen Teilbauabschnitt können ihre Grundstücke nur zu Fuß erreichen. Die Stadtwerke stellen in Abstimmung mit der Stadt Trier auf dem Parkplatz Spitzmühle Ersatzflächen zur Verfügung. Die Stadtwerke Trier bitten Anlieger und betroffene Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese dringend notwendige Maßnahme.


In großem Fenster öffnen.

Ansprechpartner/-in

Bei Fragen steht der technische Kundenservice der SWT unter der Rufnummer 0651/717-3600 gerne zur Verfügung.