Sprungmarken
01.05.2020 | StadtGrün

Erste Spielplätze Sonntag wieder geöffnet – Abstandsregeln gelten weiter

Beschilderung eines geschlossenen Spieplatzes während der Coronakrise
Die Spielplätze in Trier werden in Lauf der nächsten Woche wieder geöffnet, Hinweisschilder - dann zur Abstandspflicht im Sinne des Infektionsschutzes - werden bleiben.

(mic) Gute Nachrichten für Kinder: Am Sonntag öffnen in Trier wieder die ersten Spielplätze. Das Land hat das mit der fünften Corona-Bekämpfungsverordnung erlaubt, die am Sonntag in Kraft tritt. Das Amt StadtGrün, das die insgesamt über 104 Spielplätze und acht Spielpunkte in der Stadt betreut, macht daher schon am Sonntag den Zugang zu folgenden Spielplätzen wieder möglich: in der Stadtmitte zu den beiden Spielplätzen im Palastgarten, im Trierer Süden zu den Spielplätzen am Mattheiser Weiher und in der Treverer Straße sowie im Trierer Norden zu den Spielplätzen im Nells Park und im Beutelweg.

An den Spielplätzen werden die Absperrbänder entfernt und Beschilderungen mit Abstandshinweisen aufgehängt. Denn die allgemeinen Abstandsregeln gelten laut der Landesverordnung weiter und damit auch auf dem Spielplatz. Die Eltern sind also angehalten, dafür zu sorgen, dass Kinder, die nicht aus der gleichen Familie kommen, auch zwischen Rutsche und Klettergerüst auf Abstand bleiben und dass auch die Eltern den Spielplatzbesuch nicht zu größeren „Versammlungen“ werden lassen. Der für das Amt StadtGrün zuständige Bau- und Umweltdezernent Andreas Ludwig appelliert an die Eltern: „Nutzen Sie diese wieder gewonnene Freiheit, aber gehen Sie bitte respektvoll und rücksichtsvoll miteinander um.“

Die weiteren Spielplätze werden in der kommenden Wochen so schnell wie möglich ebenfalls geöffnet.

Hinweis an die Redaktionen:
Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Foto in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis Presseamt Trier an.

Downloads