trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

24.09.2019

Kinder setzen ein deutliches Zeichen

Kinder der Jugendkonferenz Ehrang, die ihre Demo-Plakate mitgebracht haben, befragen Oberbürgermeister Wolfram Leibe.
Kinder der Jugendkonferenz Ehrang, die ihre Demo-Plakate mitgebracht haben, befragen Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Mit dem großen Erfolg der „Fridays for Future"-Bewegung zeigte sich deutlich, welche politische Macht die junge Generation mittlerweile hat. Die Grundrechte, für die sich viele Kinder bei einem Aktionstag auf Einladung der mobilen Spielaktion am Samstag auf dem Kornmarkt einsetzten, berührten aber längst nicht nur den Klimaschutz. Es ging auch um das Recht auf eine geschützte Privatsphäre, einen Zugang zu verlässlichen Informationen und auf umfassende gesellschaftliche Teilhabe. Mit selbstgemalten Plakaten zogen die Kinder bei kleinen Demos durch die Innenstadt, wo an diesem sonnigen Tag sehr viele Trierer und Touristen unterwegs waren. V

ertiefende Infos zu den Grundrechten erhielten die Kinder auf spielerische Art an 15 Ständen verschiedener Partner, darunter das Familienzentrum Fidibus, das Jugendzentrum Ehrang/Quint, die Pfadfinderschaft St. Georg, die katholische Familienbildungsstätte, die Caritas oder die Stadtjugendpflege. Das Programm wurde koordiniert vom Triki- Büro. Dessen Chefin Sandra Rouhi zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz: „Wir gehen davon aus, dass mehr als 200 Besucher dabei waren, darunter erfreulicherweise deutlich mehr Menschen mit Behinderung als in den letzten Jahren."

OB Wolfram Leibe war bei seinem Besuch ein begehrter Gesprächspartner und zeigte sich sehr angetan von dem Engagement und der Neugierde der Kinder.

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.