Sprungmarken
21.12.2018

Neuer Treffpunkt am Ortseingang Irsch

Bild: Die Grundschulkinder von Irsch nehmen den neu gestalteten Platz bei der Einweihungsfeier in Besitz.
Die Grundschulkinder von Irsch nehmen den neu gestalteten Platz bei der Einweihungsfeier in Besitz.

Schon vier Tage vor Heiligabend gab es in Irsch Bescherung: Eine Freifläche am Ortseingang war in den vergangenen Monaten neu gestaltet worden und konnte nun unter weihnachtlichen Klängen eingeweiht werden. Der kleine Platz an der Gabelung Irscher Straße / Georgstraße wurde mit einem Pflasterbelag, zwei Bäumen und Sitzbänken ausgestattet, Außerdem wurde eine barrierefreie Querung zur Bushaltestelle eingerichtet. Wichtig für die künftige Funktion als Dorfplatz von Irsch sind auch die Bodenhülse und der Stromanschluss: So kann dort je nach Saison ein beleuchteter Weihnachtsbaum oder ein Maibaum aufgestellt werden.

Die Platzgestaltung war schon seit Längerem ein wichtiges Anliegen von Ortsvorsteher Karl-Heinz Klupsch und des Ortsbeirats, der 17.000 Euro aus seinem Budget beisteuerte. Insgesamt kostete die vom Tiefbauamt geplante Maßnahme rund 75.000 Euro. Weitere Verschönerungen sind vorgesehen: ein neues Wartehäuschen für die Haltestelle und die Bepflanzung eines Beets am Rand der Irscher Straße.

Der Kinderchor der Grundschule erfreute die Besucher der Einweihungsfeier mit drei Weihnachtsliedern. So konnte Baudezernent Andreas Ludwig feststellen: „Ob Schule oder Ortsbeirat, ich finde Irsch klasse. Hier funktioniert die Gemeinschaft der Bürgerinnen und Bürger."

Hinweis an die Redaktionen: Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Bild in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Presseamt Trier“ an.

Downloads