Sprungmarken

Wirtschaft aktuell


23.03.2018

Was hat der Standort Trier, was andere Standorte nicht haben?

Christiane Luxem, Amtsleiterin der städtischen Wirtschaftsförderung
Der Wirtschaftsstandort Trier zeichnet sich durch seine exponierte großregionale Lage mit Nähe zu Luxemburg, Frankreich und Belgien aus. Die Stadt Trier als einziges Oberzentrum der Region hat eine besondere Bedeutung, da sie eine Versorgungsfunktion über die Stadtgrenzen hinaus in wichtigen Bereichen, angefangen von Theater, bis hin zu großen Krankenhäusern wahrnimmt.

05.03.2018

Standort für Handwerk und Kreative

Rund zehn Hektar umfasst das potenzielle Gewerbegebiet im Stadtteil Euren, das von der Luxemburger Straße erschlossen wird. Auf dem Grundstück der früheren General-von-Seidel-Kaserne will das Rathaus in den kommenden Jahren einen neuen Standort entwickeln und hat dabei unter anderem die Kreativ- und Digitalwirtschaft im Blick.

01.03.2018

Unternehmen schärfen ihr Profil

Zu dem „Workshop „Unternehmenswachstum in 7 Schritten – Finde Dein Alleinstellungsmerkmal“ lädt die städtische Wirtschaftsförderung für Donnerstag, 22. März, 18.30 Uhr, in den Festsaal der Trierer Awo (Saarstraße 51-53) ein.

09.01.2018

"Mut zu neuen Wegen"

Nach der Diskussion trafen sich viele Besucherinnen zum Austausch am Stand des Trierer Gründerinnen-Stammtischs.
Die Ausstellung "Meine Zukunft: Chefin im Handwerk" will Frauen ermutigen, sich auch in traditionell männerdominierten Branchen eine Karriere aufzubauen. Bei der prominent besetzten Podiumsdiskussion zum Auftakt wurde deutlich, dass Frauen manchmal vor harten Schritten nicht zurückschrecken sollten, um ihren Führungsanspruch zu behaupten.

12.12.2017

Schickes Design in früherer Fabrik

Beim Kunst- und Designmarkt im Bobinet-Quartier bieten Künstler ihre Werke zum Verkauf an. Foto: Moritz Leg
Mit einem solchen Erfolg haben weder die Veranstalter noch die Aussteller gerechnet: Rund 3500 Besucher kamen zum Kunst- und Designmarkt im Bobinet-Quartier am ersten Adventswochenende. Die Kunst verband sich mit der modernen Architektursprache der Wohn- und Arbeitslofts zu einem besonderen Gesamterlebnis.

13.12.2017

„Raus aus der Komfortzone“

Die Kundengewinnung in der Kreativwirtschaft stand im Mittelpunkt eines Informationsabends, zu dem die städtische Wirtschaftsförderung ins Palais Walderdorff eingeladen hatte.

13.12.2017

Karrieretipps für Frauen

Um mehr Frauen zu ermutigen, eine Führungsposition im Handwerk zu übernehmen, hat das Bundesfamilienministerium eine multimediale Ausstellung mit dem Titel „Meine Zukunft: Chefin im Handwerk“ initiiert, die bis 18. Januar 2018 in der Berufsbildenden Schule für Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege (BBS EHS) in der Deutschherrenstraße 31 zu sehen ist.

05.12.2017

Chefinnen in "Männerberufen"

Die Porträts der Ausstellung zeigen die Freude an der handwerklichen Tätigkeit und der selbstbestimmten Arbeit. Foto: bga
Die Roadshow „Meine Zukunft: Chefin im Handwerk“ des Bundesfamilienministeriums ist vom 11. Dezember bis 18. Januar in der Berufsbildenden Schule für Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege zu sehen. Die Ausstellung zeigt sechs Handwerks-Chefinnen aus unterschiedlichen Gewerken in Bild und Ton.

05.12.2017

Starke Maßnahmen in der Personalpolitik

Preisverleihung an GKN Drivline. Foto: ISB/Alexander Sell
Der Gelenkwellenhersteller GKN Driveline und das Pianohaus Marcus Hübner wurden in Mainz von Wirtschaftsministerium, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz und den rheinland-pfälzischen Kammern mit dem Titel „Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz“ ausgezeichnet.

01.12.2017

Aktuelle Ausschreibungen zum Karl-Marx-Jahr 2018

Dienstleister und Handwerker aus der Region Trier aufgepasst: Die Karl Marx 2018 – Ausstellungsgesellschaft mbH hat aktuell mehrere Ausschreibungsverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Rheinland-Pfalz veröffentlicht. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Gewerke für den Ausstellungsbau im Rheinischen Landesmuseum Trier.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis