Sprungmarken
29.11.2012 | 19.30 Uhr in den Viehmarktthermen

Vortrag "Braucht die Stadt Trier einen Masterplan für Licht?"

Bild: Plakat Braucht Trier einen Masterplan für Licht?

29. November 2012 um 19.30 Uhr
Viehmarktthermen, Viehmarktplatz 2, 54290 Trier

Für Bewohner und Besucher einer Stadt ist Licht ein wesentlicher Bestandteil der nächtlichen Wahrnehmung.

Dabei dient Licht der Sicherheit und der visuellen Führung, jedoch auch der Atmosphäre und dem bewussten oder unbewussten Wohlbefinden in der Stadt. Beleuchtung kann städtisches Image fördern, Orientierungspunkte hervorheben, Stadtgeschichte vermitteln, aber auch zur Belebung von städtischen Bereichen beitragen.

Eine Stadt wird in ihrer Identität durch Licht entscheidend geprägt. Viele Städte haben dieses Potenzial für sich erkannt und mit Unterstützung der Stiftung „Lebendige Stadt“ Lichtmasterpläne erstellt, die als Handlungs- und Orientierungsrahmen für den Umgang mit gestalterischem Licht zu verstehen sind.

Die Stiftungsmitglieder Michael Batz, Hamburg, sowie Fritz Schramma, Köln, möchten über ihre Erfahrungen mit Lichtmasterplänen und den daraus entwickelten Lichtprojekten unter dem Thema berichten.