Sprungmarken

Trier - Luxemburg

Grenzüberschreitender Bus- und Bahnverkehr

Luxemburg gehört zwar nicht zum einheitlichen Tarifgebiet des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT), der Verbund bietet jedoch trotzdem mit dem Mobilticket DeLux ein grenzüberschreitendes Ticket an. Das TagesTicket DeLux kostet ab Trier 11,80 Euro (Preisstufe 2). Es berechtigt zur Nutzung von Bussen und Nahverkehrszügen auf deutscher Seite (für ein Ticket ab Trier sind also die Stadtbusse inbegriffen) sowie zur Nutzung von Bussen und Nahverkehrszügen in ganz Luxemburg. Auch die Deutsche Bahn bietet mit dem Sonderticket „Luxemburg Spezial“ ein günstiges Angebot für Ausflüge ins benachbarte Großherzogtum. Die Hin- und Rückfahrt ab Hauptbahnhof Trier kostet in der zweiten Klasse (Regionalbahn oder Regionalexpress) bei Kauf am Fahrkartenschalter 11,60 Euro, am Automaten 9,60 Euro. Der Kauf einer DB-Tageskarte Luxemburg Spezial lohnt sich auch für einfache Fahrten ins Nachbarland, da sie preiswerter ist als eine Fahrt zum Normaltarif.

Für Berufspendler bietet sich die Oekocard der Deutschen Bahn als Monats- oder Jahresticket an. Wer in Trier auch die Stadtbusse nutzen möchte, nimmt das MobilTicket DeLux des VRT als Monats- oder Jahresticket. Die Arbeitsplätze auf dem Luxemburger Kirchberg (europäische Institutionen, Banken, Messe) sind bequem mit dem luxemburgischen Busverbund RGTR zu erreichen. Die Linie 118 fährt von den Trierer Haltestellen Christophstraße, Nordallee, Römerbrücke, Pacelliufer und Messepark zum Kirchberg, die Linie 116 ab dem P+R-Parkplatz Sirzenich. Eine Verbindung zum Luxemburger Flughafen Findel bietet die Linie 117 mit den Haltestellen Christophstraße, Nordallee bzw. Theodor-Heuss-Allee und Hochschule.