Sprungmarken

Ausschreibungen und Vergabeverfahren der Stadt Trier

Die Stadt Trier vergibt in beträchtlichem Umfang öffentliche Aufträge für Warenlieferungen, Bau- und Dienstleistungen. Dabei ist sie an das Vergaberecht gebunden, das grundsätzlich allen interessierten Unternehmen die Teilnahme an einem Vergabeverfahren ermöglicht. Aufträge sollen in einem wettbewerblichen, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren vergeben werden, um den wirtschaftlichen Umgang mit Steuergeldern zu gewährleisten.

Auf diesen Seiten finden Sie alle öffentlichen Ausschreibungen und offenen Verfahren, der Stadt Trier gemäß der Vergabeverordnung, der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) und der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB). Diese werden auch wöchentlich per Newsletter versendet. Außerdem werden sie regelmäßig in der Rathaus Zeitung und in Fachpublikationen bekannt gemacht.

Mit Ausnahme von freihändigen Vergaben, werden die Verfahren inzwischen ausschließlich elektronisch über die Plattform Deutsche eVergabe abgewickelt. Die Koordination im Rathaus liegt bei der Zentralen Vergabestelle im Amt für Bauen, Umwelt, Denkmalpflege.

Je nach Wertgrenze und unter bestimmten rechtlichen Voraussetzungen kann die Kommune Aufträge freihändig oder im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung vergeben. Für die von der Gebäudewirtschaft der Stadt Trier im Unterschwellenbereich zu vergebenden Architekten- und Ingenieurleistungen können sich Büros im Rahmen von Interessenbekundungsverfahren bewerben. Diese werden ebenfalls laufend online veröffentlicht und sind Bestandteil des Newsletters „Ausschreibungen“.

 
Zuständiges Amt