Sprungmarken

Pfalzel

Bastion der Wallmauer in Pfalzel
Bastion der Wallmauer in Pfalzel

Der kleine Ortsbezirk Pfalzel liegt nordöstlich der Trierer Innenstadt direkt am linken Ufer der Mosel. Der Ortskern bildet ein historisches Kleinod, das neben den berühmten baugeschichtlichen Schätzen in Trier leider viel zu oft unbeachtet bleibt. Pfalzel bewahrt in seinem Ortsgrundriss und im Baubestand alle Elemente, die den Besucher die kontinuierliche Besiedlung seit der Spätantike und das Wachstum durch die Jahrhunderte erleben lassen. Rund um die römische Palastanlage, die Stiftskirche und die bischöfliche Burg sind die Straßen und romantischen Gässchen gesäumt von Häusern, die die Vielfalt der Baustile von der Renaissancezeit bis heute veranschaulichen. Unverwechselbar ist die Wallmauer mit einst sechs mächtigen Bastionen, von denen heute vor allem die Moselbastion noch sehr gut erhalten ist.

Ähnlich wie der gegenüberliegende Ortsbezirk Ruwer liegt Pfalzel im Hochwassergebiet der Mosel. Seit einigen Jahren schützt ein mobiler Hochwasserschutz, der vom Spätherbst bis zum Frühjahr installiert wird, die Häuser an der Mosel bis zu einem Pegel von über elf Metern.

 
Bildergalerie
  • Torturm der Burg
  • Münzstraße. Foto: Bernd Rose
  • Am Spielesplatz. Foto: Bernd Rose
  • Pfarrkirche St. Martin
  • Am Moselufer
  • Alte Zollstelle


In großem Fenster öffnen

 
Verweisliste

Ihr Weg nach Pfalzel

Lage im Stadtplan

Nach Pfalzel fahren die Buslinien 7 und 87. Außerdem besitzt Pfalzel einen Bahnhof. Finden Sie mit Hilfe der Online-Fahrplanauskunft des VRT Ihre Verbindung zur zentral gelegenen Haltestelle Steinbrückstraße.