Sprungmarken

Trier-Mitte/Gartenfeld

Am Hauptmarkt
Am Hauptmarkt

Der Ortsbezirk Mitte-Gartenfeld bildet das Zentrum der Stadt Trier. Der Name „Mitte“ wird allerdings in der Alltagssprache kaum benutzt, viel gebräuchlicher sind die Bezeichnungen Altstadt oder Innenstadt. Gemeint ist damit der Bereich innerhalb des Alleenrings, der zugleich den Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauer anzeigt. Nur im Osten greift der Ortsbezirk über den Alleenring hinaus - hier erstreckt sich das Gartenfeld, das erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, vorwiegend mit Wohnhäusern, bebaut wurde.

Mitte-Gartenfeld ist das Trier der Touristen - neben Rathaus, Theater und Hauptbahnhof befinden sich hier die berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Porta Nigra, Dom, Kaiserthermen, Basilika und Amphitheater. Ein prägendes Element des Stadtteils ist natürlich auch die Fußgängerzone, die sich über die Simeonstraße, den Hauptmarkt, die Fleisch- und Nagelstraße, den Kornmarkt und die Brotstraße erstreckt. Die Fußgängerzone ist unter anderem Schauplatz des Trierer Silvesterlaufs. Außerdem findet hier alljährlich am letzten Wochenende im Juni das Altstadtfest und im Spätsommer das Festival "Trier spielt" statt.


In großem Fenster öffnen

 
Verweisliste

Ihr Weg nach Trier-Mitte/Gartenfeld

Lage im Stadtplan

Alle Buslinien fahren nach Trier-Mitte. Finden Sie mit Hilfe der Online-Fahrplanauskunft des VRT Ihre Verbindung zur Haltestelle Porta Nigra