Sprungmarken

Euren aktuell


22.08.2017

Versprechen eingehalten

Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz (r.) bedankt sich mit einem Schilder-Geschenk bei OB Leibe für die Unterstützung. Für den Namenspatron Peter Schütz hängt schon ein provisorisches Schild an dem Platz. Foto: privat
Doppelter Grund zum Feiern: Neben der Kirmes freuten sich die Eurener bei einem Einweihungsfest am Samstag über den neuen, 820 Quadratmeter großen Platz in der Ortsmitte. Damit hat OB Wolfram Leibe sein Versprechen aus dem letzten Jahr eingehalten.

15.08.2017

Weststrecke hat viele Fans

Der Auszug aus dem Video zeigt den Haltepunkt Pallien, der mittels Aufzug und Treppe (Bildmitte) direkt mit der Bushaltestelle auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke verknüpft wird. Abb.: SPNV Nord
Mit über 6000 Zugriffen hat sich die 3D-Simulation der erneuerten Eisenbahn-Weststrecke innerhalb weniger Tage zu einem kleinen Hit auf der Videoplattform Youtube entwickelt.

08.03.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Rat bevorzugt Baugebiet Brubacher Hof

Das Gelände, das im neuen Flächennutzungsplan als Wohnbaugebiet ausgewiesen werden soll (gelbe Umrandung), liegt zwischen Mariahof (links) und der Ansiedlung Brubacher Hof (rechts).
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch mit knapper Mehrheit die Grundsatzentscheidung für die Ausweisung des Neubaugebiets Brubacher Hof im neuen Flächennutzungsplan getroffen. Dabei gilt jedoch die Einschränkung, dass vor dem Start der Bebauung mit dem Ausbau der Verkehrsknotenpunkte an der Zufahrtsstraße begonnen wird.

07.03.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Gute Nachricht für Ehrang-Quint
SPD: Marx am rechten Fleck
Bündnis 90/Die Grünen: Der geschenkte Marx
UBT: Stadtentwicklung im Dialog
Die Linke: Solidarität mit Opfern häuslicher Gewalt
FDP: Tag der Entscheidungen
AfD: Gegen Brubach und Langenberg

28.02.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Noch keine klare Mehrheit

Vor dem Rathaus demonstrieren die Mitglieder der Eurener Bürgerinitiative gegen das potenzielle Wohnbaugebiet Langenberg in ihrer Nachbarschaft.
Es bleibt spannend in Sachen Flächennutzungsplan: Bei der Grundsatzentscheidung zwischen den Wohnbauflächen Brubacher Hof und Langenberg zeichnet sich nach der Beratung im Baudezernatsausschuss noch keine klare Mehrheit ab. Die vom Stadtvorstand eingebrachte Beschlussvorlage pro Brubacher Hof war auf Antrag der CDU ohne Abstimmung „durchgelaufen“. Am 8. März steht sie im Stadtrat erneut auf der Tagesordnung.



20.12.2016

Die neue Mitte von Euren

Etwas verloren wirkt der Weihnachtsbaum zwischen den Autos auf der rissigen Asphaltdecke des Platzes an der Numerianstraße in Euren.
Die Freude und Dankbarkeit bei den Stadtratsmitgliedern aus Euren war groß: Nach vielen gescheiterten Initiativen in früheren Jahren hatte der Stadtvorstand eine Vorlage zur Verschönerung des Dorfplatzes an der Numerianstraße eingebracht, die auch prompt einstimmig beschlossen wurde. Anvisierter Einweihungstermin ist die Eurener Kirmes im August 2017.

29.11.2016

Kostspielige Bahnüberführung

Meinungsaustausch zum Flächennutzungsplan in der Turnhalle der Grundschule Mariahof.
Rund 70 Bürgerinnen und Bürger informierten sich bei einer Veranstaltung in der Grundschule Mariahof über den Stand des Verfahrens zum Flächennutzungsplan. Dabei wurden erstmals die Ergebnisse der Standortanalyse für das potenzielle Baugebiet Langenberg zwischen Euren und Zewen präsentiert.

15.11.2016 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Wo soll die Stadt Bauland ausweisen?

Baudezernent Andreas Ludwig (r.) tauscht sich mit den zuständigen Mitarbeitern des Stadtplanungsamts, Stefan Leist (l.) und Heike Defourny, über die aktuelle Version des Flächennutzungsplans aus.
Das Verfahren zum Flächennutzungsplan geht in die nächste Phase: Dabei steht die Entscheidung zwischen den beiden alternativen Wohnbaugebieten „Brubacher Hof“ und „Unterm Langenberg“ im Blickpunkt. Am 23. und 30. November sind hierzu zwei Infoveranstaltungen in Mariahof und Euren geplant.


11.10.2016

„Sprachrohre der Bevölkerung“

„Ortsbeiräte sind die direkteste Form der Demokratie“, sagt OB Wolfram Leibe (l.) in Richtung der anwesenden Kommunalpolitiker, die er zu einem Empfang ins Stadtmuseum eingeladen hat.
Um den Mitgliedern des Stadtrates und der Ortsbeiräte sowie den Ortsvorstehern für ihr ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement zu danken, hat Oberbürgermeister Wolfram Leibe diese ins Stadtmuseum Simeonstift eingeladen. In Kurzführungen konnten sie kurz vor dem Ende noch einmal einen Teil der großen Nero-Ausstellung besichtigen.

14.07.2016 | Fahrbahninstandsetzung

Sperrungen in der Eurener Straße

null
Die Fahrbahn der Eurener Straße wird zwischen den Kreuzungen Blücher- und Spirostraße ab 18. Juli in zwei Abschnitten erneuert und ist daher für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Luxemburger Straße. Das Tiefbauamt rechnet mit einer Bauzeit von maximal fünf Tagen.

14.06.2016

Manchmal auch Ersatzeltern

Vier Ehrenamtliche betreuen Flüchtlingskinder im Willkommenscafé im Eurener Bürgerhaus. Die kleinen Gäste testen verschiedene Spiele, darunter ein Puzzle, oder essen ein Stück Kuchen.
Das vor acht Monaten gestartete Lern- und Willkommenscafé im Eurener Bürgerhaus hat sich zu einer unverzichtbaren Anlaufstelle für Flüchtlinge entwickelt. Dank der mehr als 20 Ehrenamtlichen ist es mittwochs ab 15 Uhr geöffnet. Dort finden Flüchtlinge viele Ansprechpartner, während die Kinder liebevoll betreut werden.


30.05.2016 | Starkregen

Überschwemmungen in Trier-West

In der später gesperrten Eurener Straße, hier an der Ecke Tempelweg, war die Fahrbahn am Montag überschwemmt. Foto: BF
Aufgrund der starken Regenfälle waren einige Straßen in den Stadtteilen Trier-West, Euren und Biewer am Montagnachmittag überschwemmt. Gesperrt wurde unter anderem der nördliche Abschnitt der Eurener Straße zwischen den Einmündungen Hornstraße und Im Speyer.

22.04.2016 | Ausgleichsmaßnahme Monaise

Neue Moselaue eingeweiht

Der neue, naturnah gestaltete Uferabschnitt der Mosel ist eine ökologische Ausgleichsmaßnahme für den Ausbau der Trierer Moselschleuse (rechts im Hintergrund). Foto: WSA Trier
Das Moselufer zwischen dem Sportboothafen und der Schleuse hat sich zuletzt stark verändert: Die neue Auenlandschaft, die jetzt nach anderthalbjähriger Bauzeit geflutet und eingeweiht wurde, ist zugleich Biotop und Naherholungsgebiet und dient als Ausgleich für den Bau der zweiten Schleusenkammer.


20.10.2015

In der Welt unterwegs, in Euren zu Hause

Elfriede und Richard Krugmann (Mitte) freuen sich über die Glückwünsche von Hans-Alwin Schmitz und Andreas Ludwig (v. r.). Mit dabei: Enkel Maximilian (l.) und Urenkelin Linda.
Eigentlich war Elfriede Krugmann nur nach Euren gegangen, um Kaninchenfutter zu sammeln. Als sie jedoch einige Freunde aus dem Stenographenverein traf, wunderte sie sich, dass Fritz sie nicht grüßte. Der Mann, von dem sie erst dachte, dass er Fritz war, stellte sich jedoch als Richard vor. Er brachte Elfriede am Abend nach Hause und von da an sahen sie sich jeden Tag und feierten jetzt ihre Eiserne Hochzeit.