Sprungmarken

Aktionsplan Luftreinhaltung

Reduzierung der Feinstaubbelastung

Messstation LuftschadstoffeDie Grenzwerte der EU-Richtlinie 1999/30/EG für Feinstaub sind seit dem 1. Januar 2005 endgültig in Kraft. Es gilt für den Tagesmittelwert ein Grenzwert von 50µg/m³, der an maximal 35 Tagen pro Kalenderjahr überschritten werden darf bzw. ein Grenzwert für den maximalen Jahresmittelwert von 40µg/m³.

Sofern eine Überschreitung der Toleranzgrenze von 35 Tagen nicht auszuschließen ist, sind rechtzeitig durch die Kommunen Aktionspläne aufzustellen. Darin sollen kurzfristig wirksame Maßnahmen dargestellt werden, die geeignet sind, die Anzahl der Überschreitungstage zu verringern bzw. den Überschreitungszeitraum zu verkürzen.

Das Landesamt für Umwelt als zuständige Behörde hat daher in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung einen Aktionsplan zur Reduzierung der Feinstaubbelastung in der Innenstadt erarbeitet.

Dieser Aktionsplan wurde am 13. Juli 2006 vom Stadtrat beschlossen.

 
Zuständiges Amt
 
Verweisliste