Sprungmarken

Wirtschaft & Arbeit

Arbeitsmarktbilanz 2016

Neuer Höchststand der Beschäftigung

Deutlich mehr Beschäftigte, aber auch etwas mehr Arbeitslose: So lässt sich die Jahresbilanz 2016 für den Arbeitsmarkt in der Region Trier zusammenfassen. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Punkte auf 4,0 Prozent. Zugleich wurde mit 170.051 ein neuer Rekordstand bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreicht. Die Stadt Trier weist die zweitniedrigste Arbeitslosenquote unter den kreisfreien Städten in Rheinland-Pfalz auf.

Den Auftrag erfüllt

Ansiedlungen am Trierer Hafen waren die Keimzelle des ZV Wirtschaftsförderung im Trierer Tal. Foto: Hafengesellschaft Trier.
Die Stadt Trier wird Ende nächsten Jahres aus dem Zweckverband Wirtschaftsförderung im Trierer Tal austreten. Der Stadtrat folgte mit diesem Beschluss der Einschätzung der Verwaltung, wonach sich der Zweck des Zusammenschlusses, Gewerbeflächen zu vermarkten, im Stadtgebiet erledigt habe und die hohen Zuwendungen nicht mehr zu rechtfertigen seien. Mit dem eingesparten Geld sollen andere Investitionen gefördert werden.

Jeder Euro ist gut angelegtes Geld

Bei der Grundsteinlegung für das Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer präsentiert OB Wolfram Leibe (2.v. r.) eine aktuelle Ausgabe der Rathaus Zeitung, die zusammen mit anderen regionalen Zeitungen sowie dem Handwerksblatt in eine Zeitkapsel für den Grundstein gesteckt wird.
Als „große Chance für den zentralen Bildungsstandort Trier“ hat OB Wolfram Leibe das neue Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer gewürdigt, das bis 2019 an der Loebstraße entsteht. Das dreistöckige Gebäude ersetzt Vorgängerbauten aus den 60er- und 70er Jahren. Zur Finanzierung des rund 44 Millionen Euro teuren Gebäudes bringt die Kammer einen Eigenanteil von 12,5 Millionen Euro auf, den Rest übernehmen Bund und Land.

Briefzentrum Trier

Postalisches Tor nach Europa

OB Wolfram Leibe wirft einen Blick in die Postboxen.
Das Trierer Briefzentrum (BZ) arbeitet international: Seit einigen Wochen werden in der Schiffstraße am Trierer Hafen alle Briefe aus Deutschland, die für Luxemburg und Frankreich bestimmt sind, bearbeitet. In diesem Zug entstehen 70 neue Arbeitsplätze. OB Wolfram Leibe überzeugte sich bei einem Ortstermin von der Arbeit des BZ.

Büros im Schloss Monaise zu vermieten

Das Schloss Monaise in der Nähe des Stadtteils Zewen/Oberkirch gilt als eines der herausragenden Baudenkmäler aus der Epoche des Frühklassizismus in Deutschland.
Die Stadt Trier vermietet Büroräume im Schloss Monaise mit repräsentativer Ausstattung sowie fünf Stellplätzen in ruhiger Umgebung.

Mehr als eine Durchgangsstation

OB Wolfram Leibe (rechts) im Gespräch mit Jungunternehmern aus der Trierer Kreativwirtschaft. Die Veranstaltung war als offener „Gallery-Walk“ angelegt, bei dem sich immer wieder neue Gesprächsgruppen bildeten.
„Wir können nicht den Babysitter spielen, aber vielfältig beraten und hilfreiche Kontakte vermitteln.“ Mit diesen Worten skizzierte OB Wolfram Leibe in einem Gespräch mit Startups der Kreativwirtschaft die Rolle der städtischen Wirtschaftsförderung. Trier will für Mediengestalter oder Schmuckdesigner, die hier studiert haben und sich selbständig machen wollen, ein attraktiver Standort bleiben.

Bilanz 2015

Wanderer kurbeln Tourismus an

Mit dem 365 Kilometer langen Moselsteig und dem 313 Kilometer langen Eifelsteig treffen zwei beliebte Fernwanderwege in Trier auf dem Felsenpfad hoch über dem westlichen Moselufer zusammen. Foto: ttm
Der Tourismus bleibt ein starker Motor der Trierer Wirtschaft: 2015 registrierte das Statistische Landesamt 426.844 Gäste und somit ein Plus von 7,3 Prozent im Vergleich mit 2014. Die Übernachtungen stiegen um 5,2 Prozent auf 781.331. Mit diesen Zuwachsraten liegt Trier deutlich vor Mainz und Koblenz. Ein wichtiger Faktor für den positiven Trend war der Wandertourismus.

Gesundheitswirtschaft

Schlüssel zur Fachkräftebindung

Nach einem insgesamt erfolgreichen Pilotprojekt geht die ärztliche Fachweiterbildung im Rahmen des Europäischen Forums für Gesundheitswirtschaft (EFG) in den Jahren 2016/17 in die zweite Runde. Das Seminarprogramm wurde für Mediziner aus der gesamten Region geöffnet.

Gewerbliche Mieten in Trier

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses führt seit vielen Jahren eine Gewerbemietpreissammlung, in der alle zur Verfügung gestellten gewerblichen Mieten von Läden, Büros, Praxen, Lager, Gewerbehallen sowie von Kfz-Abstellplätzen und Außenlagenflächen gespeichert werden. Die aktuelle Übersicht basiert auf einer Umfrage vom Spätsommer 2014 und kann online bestellt werden.

Einfach, pragmatisch, gut: Technologieförderung leicht gemacht

Die Förderung von Innovationen, neuen Technologien und Produkten ist ein wichtiges Element der rheinland-pfälzischen Wirtschaftspolitik. Um Unternehmen zu stärken, bietet das Wirtschaftsministerium zusammen mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Fördergelder bis zu 37.500 Euro für Durchführbarkeitsstudien in Unternehmen an.

Einzelhandelskonzept Trier 2025+

Der Entwurf zur Fortschreibung des Trierer Einzelhandelskonzepts liegt seit dem 4. Februar 2014 vor. Es handelt sich um ein strategisches Ziel- und Zentrenkonzept, mit dem die Versorgung der Bevölkerung der Gesamtstadt und in den Stadtteilen gesichert werden soll.

Business Improvement District

Blick in die Paulinstraße.
Die Paulinstraße als City-Ergänzungslage bietet viele Potenziale, die bislang noch nicht optimal genutzt werden, um ihre wirtschaftliche Attraktivität nachhaltig zu entwickeln. Durch die Initiierung eines Business Improvement Districts (BID) soll den Immobilieneigentümern und Geschäftsinhabern die Chance gegeben werden, die Entwicklung ihres Viertels aktiv mit zu gestalten.

Wirtschaftsstandort Trier

Wie zentral und strategisch günstig Trier im Herzen Europas liegt, haben schon die Römer vor mehr als 2000 Jahren erkannt. Mosel und Saar - heute längst zu modernen Wasserstraßen ausgebaut und mit den ARA-Häfen Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen verbunden - dienten schon damals als natürliche Verkehrswege. Dazugekommen ist eine effektive Anbindung an das europäische Autobahn- und Schienennetz. Und der internationale Flughafen von Luxemburg liegt keine 30 Autominuten entfernt.

Tipps für Arbeitssuchende

Unsere Liste mit nützlichen Links hilft bei der Jobsuche in Trier.