Sprungmarken

Olewig aktuell

17.10.2017

Endlich ist die neue Kita fertig

Zwei Mütter legen mit ihren Kindern beim Tag der Offenen Tür in einem der neuen Gruppenräume eine Essenspause ein und testen das Spielzeug.
Große Freude in Olewig: Mit einem Tag der offenen Tür wurde der Neubau der katholischen Kita St. Anna gefeiert. Die 90 Kinder und ihre Erzieherinnen hatten das zweistöckige Gebäude mit attraktiven Ausblicken auf die Weinberge einige Tage vorher bezogen. Das Rathaus hatte sich zu zwei Dritteln an den Baukosten beteiligt.


24.08.2017 | Baustelle

Vollsperrung der Sickingenstraße ab Dienstag

null
Die Sickingenstraße ist ab dieser Woche bis voraussichtlich Ende November ab der Einmündung Olewiger Straße bis vor den Knotenpunkt Bergstraße aufgrund von Leitungsarbeiten der Stadtwerke und Instandsetzungsarbeiten durch die Stadt gesperrt.

08.08.2017

Moselwein für das Reich der Mitte

Zu ihrer Krönung als Trierer Weinkönigin überreicht OB Wolfram Leibe Bärbel I. (r.) eine Petermännchen-Münze. Bärbel I. löst Ninorta I. (l.) ab, die erste deutsche Weinkönigin mit syrischen Wurzeln. Foto: Moni Reinsch
„Ganbei“ heißt „Prost“ auf Chinesisch. Dieses Wort wird man demnächst öfters in Trier hören. Die neue Trierer Weinkönigin Bärbel I., die vergangene Woche bei einem Festabend im Klostergarten Olewig gekrönt wurde, studiert Sinologie und möchte insbesondere auch den chinesischen Gästen den Moselwein nahebringen.

04.07.2017

50 neue Kita-Plätze in Ehrang

In die frühere Grundschule Unter Gerst in Ehrang ziehen zwei Kindergartengruppen ein.
Durch mehrere Beschlüsse schuf der Stadtrat die Grundlagen für den Ausbau des Betreuungsangebots in Kindertageseinrichtungen sowie Modernisierungen von Gebäuden oder Neubauten.


18.05.2017 | Wohnungsbau

Konzept für Olewiger Kloster steht

Der Blick auf das Modell des Architekturbüros Beckhäuser zeigt die Anordnung der neuen Wohngebäude (links) auf dem Klostergelände in Olewig. Im Zusammenspiel mit dem Altbau (rechts) entsteht ein quadratischer Innenhof.
Mit der Eifelhausgruppe hat das Rathaus einen Partner für die künftige Nutzung des Klostergeländes in Olewig gefunden. Das Immobilienunternehmen plant den Bau von 75 bis 80 Wohnungen, die sich auf den Altbau und zwei neue Gebäude verteilen. Die Festwiese kann weiter für Veranstaltungen wie das Olewiger Weinfest genutzt werden.


24.01.2017

Mit 92 noch getanzt

Katharina Jakobs (sitzend Mitte) nimmt die Glückwünsche von Ortsvorsteherin Petra Block und Bürgermeisterin Angelika Birk entgegen. Im Hintergrund stehen ihre Kinder Hans Peter Jakobs und Mechthild Müller sowie Enkelin Miriam Jakobs (von links).
Viel Arbeit an der frischen Luft, gute Gene und eine fürsorgliche Familie sind das Geheimnis des hohen Alters von Katharina Jakobs: Vergangene Woche feierte sie in Olewig ihren 100. Geburtstag.

10.01.2017

Wohnortnahe Hilfe entlastet Angehörige

Bürgermeisterin Angelika Birk (hinten Mitte) begrüßt die Senioren in der Olewiger Tagespflegestätte des Club Aktiv.
Der städtische Pflegestrukturplan verfolgt das Ziel, zusätzliche dezentrale Angebote zu schaffen, damit hilfsbedürftige ältere Menschen möglichst lange in der gewohnten Umgebung bleiben und Angehörige entlastet werden. Durch das zum Jahresbeginn in Kraft getretene Pflegestärkungsgesetz sieht Bürgermeisterin Angelika Birk gute Chancen, hier weitere Fortschritte zu erreichen.




11.10.2016

„Sprachrohre der Bevölkerung“

„Ortsbeiräte sind die direkteste Form der Demokratie“, sagt OB Wolfram Leibe (l.) in Richtung der anwesenden Kommunalpolitiker, die er zu einem Empfang ins Stadtmuseum eingeladen hat.
Um den Mitgliedern des Stadtrates und der Ortsbeiräte sowie den Ortsvorstehern für ihr ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement zu danken, hat Oberbürgermeister Wolfram Leibe diese ins Stadtmuseum Simeonstift eingeladen. In Kurzführungen konnten sie kurz vor dem Ende noch einmal einen Teil der großen Nero-Ausstellung besichtigen.

26.07.2016

Doppelte Botschafterin

Peter Terges, OB Wolfram Leibe und der Protektor des Weinfests, Norbert Friedrich von der Volksbank, (v. l.) stoßen mit Ninorta Bahno an, die am 3. August als Ninorta I. zur Trierer Weinkönigin gekrönt wird. Foto: PA
Beim traditionellen Antrittsbesuch der kommenden Trierer Weinkönigin im Rathaus herrschte dieses Jahr besonders großer Medienandrang: Reporter aus dem In- und Ausland wollten die Syrerin Ninorta Bahno kennenlernen, die als Ninorta I. die Stadt Trier und ihren Wein in den kommenden Monaten auf nationalen und internationalen Veranstaltungen repräsentieren wird.

28.06.2016

Besucherrekord in Olewig

Beigeordneter Thomas Egger (r.), Weinkönigin Sandra Roth und die Olewiger Ortsvorsteherin Petra Block (vorn Mitte), Löschzugführer Johannes Haag (3.v. r) sowie Andreas Kirchartz als Vertreter der Berufsfeuerwehr   (2.v. l.) freuen sich mit den Jubilaren, die für langjährigen Einsatz geehrt wurden. Foto: Löschzug Olewig
Beim Fest zum 25. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Olewig und dem Tag der offenen Tür rund um das Gerätehaus im Brettenbachtal freuten sich die Veranstalter über einen Besucherrekord: Löschzugführer Johannes Haag konnte mehrere hundert Gäste begrüßen.

12.04.2016

Verkehrsinsel mit Rebstöcken

Autofahrer aus Richtung Innenstadt kommen auf dem Weg nach Olewig direkt an der Verkehrsinsel vorbei.
Der Stadtteil Olewig präsentiert sich künftig gleich am Ortseingang als Weinort: Die Verkehrsinsel an der Kreuzung Olewiger Straße/Im Tiergarten wird mit Rebstöcken bepflanzt. Der Ortsbeirat gewährte einen Zuschuss für das Projekt.


06.10.2015

Wo Lernen Spaß macht

Frisch gestrichen, neue Decken und neuer Boden: Schulleiterin Hanne Modrow (rechts) freut sich mit Kindern der vierten Klasse über die Sanierung der Barbara-Grundschule.
Moderne LED-Leuchten und Decken, die die Akustik in den Klassenräumen verbessern: Dies sind nur einige der Sanierungsmaßnahmen, die an der Grundschule Barbara umgesetzt wurden. Auch in der Grundschule Olewig gab es umfangreiche Arbeiten.

28.07.2015

Kita wird fast komplett neu gebaut

Im Zuge der Erneuerung der Kita St. Anna wird auch die Außenanlage modernisiert.
Der Stadtrat stimmte der Erhöhung des Zuschusses zum Ausbau der katholischen Kita St. Anna in Olewig um 742.700 auf maximal 1,6 Millionen Euro zu. Hauptgrund der deutlich gestiegenen Kosten ist der marode Zustand des Dachs. Daher fiel der Entschluss, das Gebäude oberhalb des Untergeschosses neu zu errichten. In der Ratsdebatte wurde mehrfach kritisiert, dass die Stadt bei Bauprojekten an kirchlichen Kitas meist einen überproportional hohen Anteil der Mehrkosten tragen müsse.