Sprungmarken

Ausgleichsmaßnahme

Spatenstich für neuen Moselarm

Erste große Erdbewegung für die ökologische Ersatzmaßnahme Monaise: Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani, Charlotte Kurz und Albert Schöpflin vom WSA Trier, der Eurener Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz (v. l.) und weitere Unterstützer vom Landesmuseum, der SGD Nord und der Baufirma Wacht packen beim gewichtigen Spatenstich gemeinsam an.
Als ökologischer Ausgleich für den Flächenverbrauch beim Neubau der zweiten Trierer Schleuse entsteht ein Stück flussaufwärts ein neuer Nebenarm der Mosel. Am Donnerstag war Spatenstich für das ambitionierte Projekt der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung. Die Stadt kann sich einen Teil des zwölf Hektar großen Uferbiotops auf ihr eigenes Ökokonto gutschreiben.

Sperrungen ab 25. August

Fahrbahnsanierung des Alleenrings geht weiter

Hier wird es eng: Marco Bart, im Tiefbauamt zuständig für Straßen- und Brückenunterhaltung, zeigt auf der Karte die Umfahrung der Tankstelle in der Ostallee. Foto: Presseamt
Nach der Sanierung der Ostallee im Frühjahr wird jetzt die Fahrbahn auf der Gegenrichtung erneuert: In drei Bauabschnitten erhalten Theodor-Heuss-Allee, Balduinstraße, An der Schellenmauer und Weimarer Allee eine neue Asphaltschicht. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. August.

Am 28. September

OB-Wahl in Trier

Trier wählt am 28. September ein neues Stadtoberhaupt. Für das Amt des/der Oberbürgermeisters/in kandidieren Hiltrud Zock, Wolfram Leibe und Dr. Fred Konrad. Erreicht keiner der Bewerber auf Anhieb die absolute Mehrheit, gibt es am 12. Oktober eine Stichwahl. Die wichtigsten Fakten zum Wählerverzeichnis und zur Briefwahl erfahren Sie auf unserer Infoseite zur OB-Wahl. Für weitergehende Auskünfte stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros im Großen Rathaussaal bereit.

Statistik

Sommerflaute auf dem Arbeitsmarkt

Das trübe Sommerwetter schlägt auch dem Arbeitsmarkt aufs Gemüt. Laut Monatsbericht der Agentur für Arbeit suchen derzeit 11.661 Menschen in der Region Trier einen Job. Das sind 469 mehr als im Juli, aber 17 weniger als ein Jahr zuvor. Ähnliche Trends verzeichnet die Bilanz für die Stadt Trier.

Moselmusikfestival

Glanz und Eleganz des Barock

Das 29. Moselmusikfestival widmet sich vom 6. Juli bis zum 3. Oktober 2014 dem Schwerpunktthema des Barocks und möchte dabei entlang der Mosel den Glanz und die Eleganz eines ganzen Zeitalters musikalisch aufleben lassen. Dabei bieten die insgesamt 53 Konzerte aber genügend Raum auch für andere Genres und Stilrichtungen. Spielorte in Trier sind St. Paulin, St. Maximin, Dom und Liebfrauenkirche, die Basilika, die Viehmarktthermen und Open Air der Innenhof des Kurfürstlichen Palais.

Trierer Sommer

Konzerte im Brunnenhof

Bühne im Brunnenhof. Foto: I. Scharfschwerdt
Auch dieses Jahr organisiert das Kulturbüro wieder im historischen Ambiente des Brunnenhofs Freiluftkonzerte, die Musikliebhaber von nah und fern anlocken: Eine breite Mischung aus Jazz-Combos, Pop- und Rock-Bands, Chören und Liedermachern bietet Musik für jeden Geschmack. Alle Termine des Kulturbüros finden Sie bei uns in der Rubrik "Konzerte & Events".