Sprungmarken

Ehrenamtsempfang

Dank für gelebte Solidarität

33mal Einsatz für die Gesellschaft: OB Jensen (ganz rechts) mit den Geehrten während des Empfangs in der Therme am Viehmarkt.
OB Klaus Jensen überreichte beim städtischen Ehrenamtsempfang Dankurkunden an 33 Trierer, die teilweise seit 50 Jahren unermüdlich im Einsatz sind. „Diese gelebte Solidarität führt dazu, dass die Menschen nicht nur nebeneinander herleben“, betonte Jensen. Bei der Feier wurde einmal mehr deutlich, wie breit das Spektrum gesellschaftlichen Engagements in Trier ist.

Stadtrat am 22. Juli

55 Punkte auf der Agenda

Sitzung des Stadtrats im Großen Rathaussaal.
55 Punkte stehen am Dienstag, 22. Juli, auf der Tagesordnung der ersten Arbeitssitzung des Stadtrats in der neuen Wahlperiode. Dazu gehören elf Bebauungspläne sowie Beschlussvorlagen zum Stadtumbau in Trier-West, zur Erweiterung der Grundschule Feyen sowie zum Lichtmasterplan.

Kulturleitbild

Ein Grundkonsens für weitere Schritte

Kulturdezernent Thomas Egger stellte das Leitbild vor.
Kulturelles Erbe, kulturelle Bildung, Kultur als Standortfaktor: Mit diesen grundsätzlichen Themen setzt sich das Kulturleitbild für Trier auseinander, das Beigeordneter Thomas Egger nach einem intensiven Diskussionsprozess und breiter Beteiligung am Mittwoch öffentlich präsentierte.

Ehrenbürger leitet EU-Kommission

OB Jensen gratuliert Juncker

Das Archivfoto zeigt Jean-Claude Juncker bei seiner Ansprache nach der Ernennung zum Trierer Ehrenbürger im Mai 2003.
Oberbürgermeister Klaus Jensen hat Triers Ehrenbürger Jean-Claude Juncker zur Wahl zum Kommissionspräsidenten der Europäischen Union gratuliert: „Diese Wahl ist ein herausragendes Ereignis für ganz Europa und für die älteste Stadt Deutschlands im Besonderen. Wir sind stolz darauf, dass unser Ehrenbürger die wichtige Position des EU-Kommissionspräsidenten bekleidet.“

Moselmusikfestival

Glanz und Eleganz des Barock

Das 29. Moselmusikfestival widmet sich vom 6. Juli bis zum 3. Oktober 2014 dem Schwerpunktthema des Barocks und möchte dabei entlang der Mosel den Glanz und die Eleganz eines ganzen Zeitalters musikalisch aufleben lassen. Dabei bieten die insgesamt 53 Konzerte aber genügend Raum auch für andere Genres und Stilrichtungen. Spielorte in Trier sind St. Paulin, St. Maximin, Dom und Liebfrauenkirche, die Basilika, die Viehmarktthermen und Open Air der Innenhof des Kurfürstlichen Palais.

Trierer Sommer

Konzerte im Brunnenhof

Bühne im Brunnenhof. Foto: I. Scharfschwerdt
Auch dieses Jahr organisiert das Kulturbüro wieder im historischen Ambiente des Brunnenhofs Freiluftkonzerte, die Musikliebhaber von nah und fern anlocken: Eine breite Mischung aus Jazz-Combos, Pop- und Rock-Bands, Chören und Liedermachern bietet Musik für jeden Geschmack. Alle Termine des Kulturbüros finden Sie bei uns in der Rubrik "Konzerte & Events".