Sprungmarken

Stadt Trier

Neues Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Ehrang

Wo die Sicherheit ihren Platz hat

Simone Mattedi von der kplan AG und Architekt Peter Hardt (v. l.) übergeben den „Schlüssel“ der neuen Feuerwache an OB Wolfram Leibe (r.). Mit ihm freuen sich Feuerwehrchef Herbert Albers-Hain (3. v. l.), SWT-Vorstandsmitglied Arndt Müller (3. v. r. ) und Dezernent Thomas Egger (2. v. r.). Foto: Matthias Anders
Ein öffentliches Bauprojekt, das weder den vorab festgelegten Kostenrahmen sprengt, noch länger als geplant bis zur Fertigstellung benötigt? Wie das geht, hat die Stadt nun mit ihrem neuen Brand- und Katastrophenschutzzentrum (BKSZ) in Ehrang gezeigt, welches die Bürgerinnen und Bürger am Samstag besichtigen konnten.

City Campus trifft Illuminale am Freitag, 30. September

Einzigartiger Mix aus Wissenschaft und Kunst

Auch das Rathaus wird bei dem Festival „City-Campus trifft Illuminale“ bespielt. Hochschulpräsident Norbert Kuhn, OB Wolfram Leibe und Unipräsident Michael Jäckel (v. l.) werben für die Veranstaltung.
Es gibt mehr als 100 gute Gründe, sich das Event „City Campus trifft Illuminale“ nicht entgehen zu lassen: So viele Präsentationen, Vorträge, Experimente, Workshops, Mitmachaktionen, Vorführungen und Lichtinstallationen warten am 30. September rund um den Viehmarktplatz und den Augustinerhof auf das Publikum. Mit dem Mix aus Wissenschaft und Kunst setzen die Veranstalter einen unverwechselbaren Akzent.

Samstag, 1. Oktober

Bauernmarkt und Erntedankfest

Foto: Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Am Samstag, 1. Oktober, findet zum Erntedankfest vor der Porta Nigra der Trierer Bauernmarkt statt. Regionale Erzeuger öffnen ihre Stände und bieten Gelegenheit zum Bummeln, Kaufen und Genießen. Im Rahmen des Erntedankfests findet ein umfangreiches Programm statt.

Empfang für erfolgreichen Ruderer

"Trier ist stolz auf Richard Schmidt"

Heimatbesuch. Beigeordneter Andreas Ludwig (2. v. l), Matthias Woitok, Vorsitzender des RV Treviris (r.), und Benedikt Schwarz, Leistungssporttrainer RV Treviris (l.), begrüßen Silbermedaillengewinner Richard Schmidt am Schloss Monaise. Caroline Meyer (3. v. l.) und Kathrin Morbe (2. v. r.) zählen zu den großen Talenten des Traditionsvereins.
Der Ruderverein Treviris bereitete seinem Star einen gebührenden Empfang: Sechs Wochen nach dem Olympiafinale in Rio de Janeiro wurde Silbermedaillengewinner Richard Schmidt im Schloss Monaise gefeiert. Sportdezernent Andreas Ludwig gratulierte Schmidt zu seiner „großartigen Leistung“. Für die nächsten Jahre hat der Traditionsverein bereits zwei große Talente in petto.

Kommunale Geschwindigkeitsüberwachung

Jeder Zehnte war zu schnell

Mit zwei mobilen Blitzgeräten sind Bedienstete des Ordungsamts seit Januar Temposündern aurf der Spur.
Jeder zehnte überprüfte Autofahrer ist zu schnell unterwegs: Dieses Zwischenfazit lässt sich acht Monate nach Einführung kommunaler Geschwindigkeitskontrollen ziehen. Durch 59.180 Verwarnungen und Bußgelder hat die Stadt bisher 1,33 Millionen Euro eingenommen.

Erlebnisführung

Einblick in die Welt der antiken Sklaverei

Tim Olrik Stöneberg entführt die Besucher in seiner Rolle als Baumeister Nubius ins vierte Jahrhundert. Foto: ttm/Sabrina Otten
Die neue Erlebnisführung „Tödliche Intrige – Verbannt auf die Baustelle der Macht“ entführt die Besucher ins vierte Jahrhundert, in ein dunkles Kapitel der römischen Machtpolitik. Entstanden aus einer Kooperation der Generaldirektion Kulturelles Erbe mit der Trier Tourismus und Marketing GmbH feierte sie am vergangenen Samstag Premiere in den Kaiserthermen.

Ausstellung in drei Museen

Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann

Trier präsentiert bis Oktober unter dem Titel "Kaiser, Künstler und Tyrann" die erste große Ausstellung über den schillernden römischen Herrscher Nero in Mitteleuropa. Die Besucher erwarten viele hochkarätige Originalexponate aus dem In- und Ausland. Das Landesmuseum zeichnet unter Einbeziehung neuer Forschungsergebnisse das Leben Neros nach, im Dommuseum geht es um das Thema "Nero und die Christen" während das Stadtmuseum Neros Rezeption in der Kunstgeschichte beleuchtet.

Mosel Musikfestival 2016

Klingende Konzertlandschaft von Trier bis Koblenz

Das Mosel Musikfestival ist eine der größten international ausgerichteten Konzertreihen für klassische Musik, Swing und Jazz in Deutschland. Mit mehr als 60 Konzerten an 40 Spielstätten verwandelt das Festival die Region von Luxemburg über Trier, Bernkastel-Kues, Cochem hin zur Mündung am Deutschen Eck in Koblenz von Juli bis Oktober 2016 in eine klingende Konzertlandschaft.

Fragen und Antworten

Flüchtlinge in Trier

Seit 2015 nimmt die Stadt Trier Asylbegehrende für die gesamte Dauer ihres Verfahrens auf. Wie viele kommen? Wo werden sie untergebracht? Wie können die Stadt und auch die Bürgerinnen und Bürger diesen Menschen helfen? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen haben wir für Sie zusammengestellt.