Sprungmarken

Heiner Geißler erhält Oswald von Nell-Breuning-Preis der Stadt Trier 2015

Heiner Geißler
Als Auszeichnung für sein Lebenswerk erhält der Sozialpolitiker Dr. Heiner Geißler 2015 den mit 10.000 Euro dotierten Oswald von Nell-Breuning-Preis der Stadt Trier. Als Vorsitzender des Preisgerichts gab Oberbürgermeister Klaus Jensen die Entscheidung der Jury am Donnerstag bei einem Pressetermin bekannt.

Informationsveranstaltungen

Bürgerdialog zum Flächennutzungsplan

Der derzeit noch gültige FNP stammt aus dem Jahr 1982 und wurde inzwischen mehr als 30mal abgeändert.
Die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Vorentwurf des neuen Flächennutzungsplans wurde mit zwei weiteren Informationsveranstaltungen bei der IHK und im Druckwerk Euren am 17. und 19. November fortgesetzt. Speziell für den Stadtteil Zewen erfolgte überdies eine Information der Bürger zur geplanten Baulandentwicklung Zewen-Süd in der Ortsbeiratssitzung am 20. November.

Schatzkammer

Trierer Juwelen der Buchkultur

Bibliotheksdirektor Prof. Michael Embach zeigt den Premierengästen, darunter OB Klaus Jensen und Dr. Josef Peter Mertes, Vorsitzender der Fördergesellschaft (v. l.), den prachtvollen Buchdeckel des Ada-Evangeliars.
Einen faszinierenden Blick in die Kunst und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit bietet die nach dem Umbau und insgesamt vierjähriger Schließung wiedereröffnete Schatzkammer der Stadtbibliothek Weberbach. Die Präsentation umfasst 50 Exponate, mit dem Egbert-Kodex, dem Ada-Evangeliar und einer Gutenbergbibel als Höhepunkte.

Doppelhaushalt 2015/16

Trendwende bei Trierer Finanzen

Oberbürgermeister Klaus Jensen ist zufrieden mit der Entwicklung der städtischen Finanzen.
Geplante Investitionen in Höhe von 95 Millionen Euro und gleichzeitig eine augenfällige Verringerung beim Fehlbedarf zwischen Einnahmen und Ausgaben: Oberbürgermeister Klaus Jensen zeigte bei der Einbringung des städtischen Haushaltes für die Jahre 2015 und 2016 deutliche strukturelle Verbesserungen auf und sprach in Bezug auf die finanzielle Situation der Stadt von einer Trendwende. 

Nero-Ausstellung 2016 in Trier

Schillernde Herrschergestalt

Dieses Marmorporträt Neros befindet sich als Kopie in den Beständen des Trierer Landesmuseums. In der Ausstellung soll das Original als Leihgabe aus der Glyptothek München gezeigt werden.
Foto: RLM, Th. Zühmer
Die Trierer Museen richten in zwei Jahren ihren Blick auf eine schillernde Herrscherpersönlichkeit: „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ lautet der Titel der geplanten Ausstellung, die sich dem Leben und Nachleben eines der berühmtesten römischen Kaiser widmet. Der Stadtrat hat dem städtischen Kostenanteil an dem Projekt, der mit netto 70.000 Euro veranschlagt wird, einmütig zugestimmt.

24. November bis 22. Dezember 2014

Trierer Weihnachtsmarkt

Stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt von Trier. © AG Trierer Weihnachtsmarkt
Der Trierer Weihnachtsmarkt auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt und dem benachbarten Domfreihof zählt zu den schönsten und stimmungsvollsten in ganz Deutschland. In insgesamt 95 Holzhäuschen werden unter anderem Weihnachtsschmuck, Holzspielzeug, Kerzen und Keramik sowie deftige und süße Getränke und Speisen angeboten.