Sprungmarken

Heiligkreuz aktuell

08.08.2017

Alt werden in der ältesten Stadt

Bürgermeisterin Angelika Birk (l.) und der Mariahofer Ortsvorsteher Jürgen Plunien (r.) gratulieren Maria Fandel im Beisein ihrer Tochter Marie-Theres Hill zum 100. Geburtstag.
Gleich zwei 100. Geburtstage wurden vergangene Woche in Trier gefeiert. Bürgermeisterin Angelika Birk überbrachte die Glückwünsche der Stadt an Maria Fandel in Mariahof sowie an Margarete Ott im Awo-Altenheim Härenwies.

04.07.2017

50 neue Kita-Plätze in Ehrang

In die frühere Grundschule Unter Gerst in Ehrang ziehen zwei Kindergartengruppen ein.
Durch mehrere Beschlüsse schuf der Stadtrat die Grundlagen für den Ausbau des Betreuungsangebots in Kindertageseinrichtungen sowie Modernisierungen von Gebäuden oder Neubauten.


21.03.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Erst Verkehrsprobleme lösen
SPD: Erster Platz für Bildung
Bündnis 90/Die Grünen: Cattenom endlich abschalten
UBT: Tankstelle Ostallee
Die Linke: In welcher Stadt wollen wir leben?
FDP: Der trojanische Marx
AfD: Falsche Entscheidung

08.03.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Rat bevorzugt Baugebiet Brubacher Hof

Das Gelände, das im neuen Flächennutzungsplan als Wohnbaugebiet ausgewiesen werden soll (gelbe Umrandung), liegt zwischen Mariahof (links) und der Ansiedlung Brubacher Hof (rechts).
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch mit knapper Mehrheit die Grundsatzentscheidung für die Ausweisung des Neubaugebiets Brubacher Hof im neuen Flächennutzungsplan getroffen. Dabei gilt jedoch die Einschränkung, dass vor dem Start der Bebauung mit dem Ausbau der Verkehrsknotenpunkte an der Zufahrtsstraße begonnen wird.

07.03.2017

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Gute Nachricht für Ehrang-Quint
SPD: Marx am rechten Fleck
Bündnis 90/Die Grünen: Der geschenkte Marx
UBT: Stadtentwicklung im Dialog
Die Linke: Solidarität mit Opfern häuslicher Gewalt
FDP: Tag der Entscheidungen
AfD: Gegen Brubach und Langenberg

28.02.2017 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Noch keine klare Mehrheit

Vor dem Rathaus demonstrieren die Mitglieder der Eurener Bürgerinitiative gegen das potenzielle Wohnbaugebiet Langenberg in ihrer Nachbarschaft.
Es bleibt spannend in Sachen Flächennutzungsplan: Bei der Grundsatzentscheidung zwischen den Wohnbauflächen Brubacher Hof und Langenberg zeichnet sich nach der Beratung im Baudezernatsausschuss noch keine klare Mehrheit ab. Die vom Stadtvorstand eingebrachte Beschlussvorlage pro Brubacher Hof war auf Antrag der CDU ohne Abstimmung „durchgelaufen“. Am 8. März steht sie im Stadtrat erneut auf der Tagesordnung.



29.11.2016

Kostspielige Bahnüberführung

Meinungsaustausch zum Flächennutzungsplan in der Turnhalle der Grundschule Mariahof.
Rund 70 Bürgerinnen und Bürger informierten sich bei einer Veranstaltung in der Grundschule Mariahof über den Stand des Verfahrens zum Flächennutzungsplan. Dabei wurden erstmals die Ergebnisse der Standortanalyse für das potenzielle Baugebiet Langenberg zwischen Euren und Zewen präsentiert.

15.11.2016 | Flächennutzungsplan Trier 2030

Wo soll die Stadt Bauland ausweisen?

Baudezernent Andreas Ludwig (r.) tauscht sich mit den zuständigen Mitarbeitern des Stadtplanungsamts, Stefan Leist (l.) und Heike Defourny, über die aktuelle Version des Flächennutzungsplans aus.
Das Verfahren zum Flächennutzungsplan geht in die nächste Phase: Dabei steht die Entscheidung zwischen den beiden alternativen Wohnbaugebieten „Brubacher Hof“ und „Unterm Langenberg“ im Blickpunkt. Am 23. und 30. November sind hierzu zwei Infoveranstaltungen in Mariahof und Euren geplant.


11.10.2016

„Sprachrohre der Bevölkerung“

„Ortsbeiräte sind die direkteste Form der Demokratie“, sagt OB Wolfram Leibe (l.) in Richtung der anwesenden Kommunalpolitiker, die er zu einem Empfang ins Stadtmuseum eingeladen hat.
Um den Mitgliedern des Stadtrates und der Ortsbeiräte sowie den Ortsvorstehern für ihr ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement zu danken, hat Oberbürgermeister Wolfram Leibe diese ins Stadtmuseum Simeonstift eingeladen. In Kurzführungen konnten sie kurz vor dem Ende noch einmal einen Teil der großen Nero-Ausstellung besichtigen.

19.07.2016

Aus dem Stadtrat

Sitzung des Stadtrats im Großen Rathaussaal.
Gut fünf Stunden dauerte die Stadtratssitzung am Donnerstag. Es war nicht nur die letzte Sitzung vor der Sommerpause, sondern auch die letzte vor der Modernisierung des Sitzungssaals in der alten Augustinerkirche. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Aktionsplan Inklusion, der Bebauungsplan "Östlich Mattheiser Weiher" und die Sanierung städtischer Wohnungen in Mariahof.


22.03.2016 | Spitzmühle-Parkplatz

Verdächtige Stellen ausgemacht

Der Bodenaushub in den blauen Containern muss in der Verbrennungsanlage Herne entsorgt werden. Die Grabungsgruben werden verfüllt und der Parkplatz wieder hergerichtet.
Ob das Areal Spitzmühle als Standort für den Bau der neuen Feuerwache genutzt werden kann, ist weiter offen. Die bei zwei archäologischen Probegrabungen gefundenen Altlasten der früheren Lederfabrik Simon müssen teilweise aufwendig in einer speziellen Verbrennungsanlage vernichtet werden.


24.11.2015

Umstrittene Geschosse

Auf dem früheren Areal der Christuskirche soll ein neues Wohnquartier entstehen, unter anderem mit Appartements im Kirchturm. Das Grundstück der Trevererschule (im Hintergrund) wird voraussichtlich 2018 frei.
Für das geplante Wohnquartier auf dem ehemaligen Grundstück der Christuskirche hat der Stadtrat mit großer Mehrheit die Offenlegung des Bebauungsplans beschlossen. In einem vorgeschalteten Beteiligungsverfahren hatten viele Anwohner die geplanten Mehrfamilien- und Reihenhäuser als zu hoch und zu massiv im Vergleich zur benachbarten Siedlung kritisiert.


03.11.2015

Meinung der Fraktionen

null
CDU: Stadt der Generationen
SPD: Seniorenbeirat vor dem Start
Bündnis 90/Die Grünen: Wir sehen das anders
FWG: Enttäuschte Bürger
Die Linke: Sozialticket neu diskutieren
FDP: Kunstfreiheit
AfD: Die Asylkrise als kommunalpolitische Herausforderung