Sprungmarken

Olewig

Hügel und Weinberge rund um Olewig
Hügel und Weinberge rund um Olewig

Nur wenige hundert Meter vom belebten Kaiserthermenkreisel entfernt liegt im Tal des gleichnamigen Baches und umringt von Weinbergen das Trierer Winzerdorf Olewig. Jedes Jahr lockt das Olewiger Weinfest am ersten Wochenende im August Tausende Besucher an. Die bekanntesten Olewiger Lagen heißen Maximiner Kreuzberg, Deutschherrenköpfchen, Jesuitenwingert, Burgberg, St. Martiner Hofberg, Benediktinerberg, Kurfürstenhofberg und Felsköpfchen.

Das bekannteste Baudenkmal Olewigs ist das so genannte „Kloster“, das 1885 erbaut wurde und ein Altenheim des Ordens der Borromäerinnen beherbergte. Sein weitläufiger Garten ist zugleich die Festwiese beim Weinfest.

Seit 1963 pflegen die Olewiger eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Barr im Elsaß. Gegründet wurde sie - natürlich - als Freundschaft der Winzer beider Orte, inzwischen beteiligen sich aber auch die Ortsvereine und die Freiwillige Feuerwehr lebhaft an diesem Austausch.

 
Bildergalerie
  • Klostergarten Olewig
  • Hotel an der Olewiger Straße
  • Altes Schulhaus
  • Pfarrkirche St. Anna
  • Olewiger Wingert
  • Partnerstadt ist Barr im Elsass


In großem Fenster öffnen

 
Verweisliste

Ihr Weg nach Olewig

Lage im Stadtplan

Nach Olewig fahren die Buslinien 6, 7, 16, 30, 81 und 84. Finden Sie mit Hilfe der Online-Fahrplanauskunft des VRT Ihre Verbindung zur Haltestelle Tiergarten: