Sprungmarken

Beirat für Menschen mit Behinderung

Um einer Ausgrenzung und systematischen Benachteiligung von Menschen mit Behinderung entgegenzuwirken und ihnen eine umfassendere gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, hat im Januar 2012 der neue Beirat für Menschen mit Behinderung seine Arbeit aufgenommen.

Aufgaben
In Trier haben gut 10.600 Personen und somit rund zehn Prozent der Bevölkerung einen Schwerbehindertenausweis. Ein weiterer, nicht exakt eingrenzbarer Personenkreis ist nach Einschätzung von Experten von einer Behinderung bedroht. Andere haben keinen Ausweis beantragt, obwohl sie die Bedingungen erfüllen. Die Zahl der Betroffenen wird sich nicht zuletzt durch die immer älter werdende Bevölkerung weiter erhöhen.

Der Beirat soll als Interessenvertretung der Menschen mit Behinderung den Stadtrat und seine Gremien unterstützen. Er befasst sich mit allen kommunalen Angelegenheiten, die diese Gruppe betreffen. Schwerpunkte sind die barrierefreie Planung und Gestaltung von Gebäuden, Verkehrsmitteln, Wohnungen, Arbeitsplätzen sowie von Informationsquellen und Kommunikationsprozessen, vor allem im Internet. Zudem sollen Kulturveranstaltungen sowie Bildungs- und Freizeiteinrichtungen noch besser zugänglich werden. Der Beirat soll unter anderem „Träger öffentlicher Belange“ werden und muss bei der Planung von Bauprojekten frühzeitig angehört werden.

Mitglieder

  • Vorsitzender und Beauftragter der Menschen mit Behinderung: Gerd Dahm
  • Stimmberechtigte Mitglieder (18)
    Martin Bismor, Nancy Poser, Jens Carl Sartor, Lydia Schäffer, Ulrich Strobel, Wolfgang Jutz, Adam Cebula, Ulrich Perl, Heike Unterrainer, Sozialdezernentin Angelika Birk, N.N., Vertreter der Fraktionen: Monika Berger (SPD), Oliver Wolf (FDP), Margret Pfeiffer-Erdel (FWG), Wolf Buchmann (Bündnis 90/Grüne), Horst Erasmy (CDU), Marcel Gerike (Linke), Christa Kruchten-Pulm (AfD)
  • beratende Experten (ohne Stimmrecht) (6)
    Paul Haubrich (Club Aktiv), Wolfgang Enderle (Lebenshilfe), Reinhold Bittner (Caritas), Marlene Reusch-Lamazc (Beirat für Migration und Integration), Hans Werner Meyer (Amt für Soziales und Wohnen), N.N.

Sprechstunde
Als Vorsitzender des Beirats und Beauftragter der Menschen mit Behinderung bietet Gerd Dahm nach telefonischer Terminabsprache unter der Nummer 718-1033 eine Sprechstunde im Rathaus (Erdgeschoss, Zimmer 14) an.

Webseite
Auf einer eigenen Webseite berichtet der Beirat über aktuelle Termine und Themen aus den Bereichen "Bauen und Wohnen", Freizeit, Internet, Schule und "Trier barrierefrei". Außerdem werden auf der Webseite nach und nach Informationen zur Barrierefreiheit von öffentlichen Einrichtungen und touristischen Zielen aufgenommen. Im "Wohnungsmarkt" werden Angebote verlinkt, die in öffentlichen Immobilienbörsen als barrierefrei bezeichnet werden.

 
Verweisliste

Ansprechpartnerin

Institution: Beirat für Menschen mit Behinderung

Frau Heike Unterrainer
Rathaus, Am Augustinerhof, Zimmer 14
54290 Trier

Telefon: 0651/718-1033

Telefax: 0651/718-19-1033

Bürozeiten:
Montag, 10 bis 14 Uhr
Dienstag, 9 bis 15 Uhr
Donnerstag, 12 bis 17 Uhr

Webseite