Sprungmarken

Haus der Gesundheit

Das Haus der Gesundheit
Das Haus der Gesundheit ist im renovierten Altbau des Elisabeth-Krankenhauses untergebracht.
Der Verein "Haus der Gesundheit" berät und unterstützt Bürger in allen Lebenslagen zu Themen wie Bewegung, Ernährung, Entspannung, Suchtberatung und diversen Krankheitsbildern, kurz gesagt, bei allen Fragen zum Thema Gesundheit. Neben der Beratung initiierte das Haus der Gesundheit auch Langzeitprojekte wie den Psychosozialen Krisendienst, den Bewegungskindergarten oder das Antiraucherprojekt (Prävention des Zigarettenrauchens in der Schule). Außerdem führt es regelmäßig stattfindende Kindergesundheitstage (im Sommer), Gesundheitsförderungskonferenzen (im Herbst) und Pflegestammtische durch.

Ziel des Vereines ist es, Angebote zu schaffen und zu vernetzen, die zum sozialen, seelischen, geistigen und körperlichen Wohlbefinden der Bevölkerung beitragen. Unter dieser Prämisse arbeitet das Haus der Gesundheit mit Ärzten, Krankenhäusern, Apothekern, Sportverbänden, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Stiftungen und der Stadtverwaltung zusammen. Das Haus der Gesundheit sieht sich hierbei in der Funktion eines zentralen Akteurs im Netzwerk sozialer Dienstleistungen und Gesundheitsangebote im Raum Trier-Saarburg. Enge Kooperationen bestehen zum „Verein für Herzsport und Bewegungstherapie e. V. / Gesundheitspark Trier“ und zum „Demenzzentrum für die Region Trier e. V.“; beide Institutionen befinden sich im gleichen Gebäude (Engelstraße 31).

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Gewinne werden nicht angestrebt, Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Stadt Trier ist mit dem „Haus der Gesundheit Trier/Trier-Saarburg e. V.“ seit 1995 Mitglied im „Gesunde Städte Netzwerk“ der Weltgesundheitsorganisation.

 
Verweisliste