Sprungmarken

Kulturaktien der Kulturstiftung Trier

Harry Thiele und Dr. Bärbel Schulte stellen mit Clas Steinmann die Blätter der Kulturaktie 2016 vor.
Harry Thiele, Vorstandschef der Stiftung (r.), und Vorstandskollegin Dr. Bärbel Schulte stellen mit Clas Steinmann die Blätter der Kulturaktie 2016 in der Galerie der Gesellschaft für Bildende Kunst vor. Foto: Kulturstiftung

Mit dem Ramboux-Preis der Stadt Trier ausgezeichnete Künstler gestalten seit 2006 die Kulturaktie Trier. Jedes Jahr erscheinen zwei neue Motive mit zeitgenössischer Kunst auf hochwertigem Büttenpapier. Die Kunstwerke kosten 50 bzw. 100 Euro und sind auf jeweils 250 Stück limitiert.

Jeder Käufer einer Kulturaktie erwirbt ein wertvolles Kunstwerk und unterstützt gleichzeitig die Kunst- und Kulturförderung in Trier, da der Erlös aus dem Verkauf den Förderprojekten der Kulturstiftung Trier zugute kommt. Da die Kulturaktie jährlich in neuen Editionen von renommierten Trierer Künstlern erscheint, ist mit der Zeit eine einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunst aus Trier entstanden. Die aktuelle Edition aus 2016 wurde von Clas Steinmann entworfen und kombiniert ein Labyrinth und die Apsis der Kaiserthermen mit einem Blatt, um die Verbindung zwischen Natur und menschlichem Artefakt aufzuzeigen und kritisch zu hinterfragen.

Eine Zusammenfassung aller bisherigen Editionen kann auf der Webseite der Kulturstiftung Trier eingesehen werden. Erworben werden können die Kulturaktien an verschiedenen Verkaufsstellen, unter anderem im Bürgeramt am Augustinerhof und im Amt für Kultur und internationale Angelegenheiten in der Simeonstraße 55, 54290 Trier im 3. Stock. Hier sind die Exemplare auch im Flur ausgestellt und können zu den allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-13 Uhr) begutachtet werden.

Weitere Informationen bei der Kulturstiftung Trier unter kulturstiftung@agenturhaus.de oder unter 0651/82678910.