Sprungmarken

Karl Marx

Karl Marx-Büste von Karl-Jean Longuet
Karl-Marx-Büste von Karl-Jean Longuet, Museum Karl-Marx-Haus. Foto: R.Lorig

Karl Marx – Philosoph, Ökonom, Journalist und Verfasser des „Kapitals“, der Kritik an der kapitalistischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts: Kaum ein anderer Denker ist so bekannt und so umstritten zugleich. Mit seinen Theorien und Schriften hat er die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts nachhaltig beeinflusst. Die Entwicklung der deutschen Sozialdemokratie, der europäischen Arbeiterbewegung und der kommunistischen Ideologien wären ohne die Auseinandersetzung mit dem Gedankengut von Karl Marx kaum verständlich. Seine bewegte Biografie führte ihn aus seiner Geburtsstadt Trier nach Bonn, Berlin, Paris, Brüssel, Köln und London.

Marx (neu) entdecken

Geboren 1818, verbrachte Karl Marx die ersten 17 Jahre seines Lebens in Trier. Noch heute ist er wohl der bekannteste Sohn der Stadt. Sein Geburtshaus – das „Karl-Marx-Haus" in der Brückenstraße – kann noch heute besichtigt werden und informiert über sein Leben und Wirken.

Zum 200. Geburtstag möchte Trier den Philosophen aus heutiger Perspektive neu entdecken. Im Jubiläumsjahr 2018 widmet sich eine große Landesausstellung im Stadtmuseum und im Landesmuseum dem Leben und Werk von Karl Marx, eingebettet in die Lebens- und Arbeitswelt seiner Zeit und befreit von ideologischem Ballast.

Ab 2018 wird Karl Marx auch als Skulptur des chinesischen Bildhauers Wu Weishan im Trierer Stadtbild präsent sein. Die Statue ist ein Geschenk der Volksrepublik China.

 
Verweisliste