Sprungmarken

Kfz-Kennzeichen: ersetzen

Leistungsbeschreibung

Wenn die Kennzeichenschilder Ihres Fahrzeugs beschädigt oder unleserlich geworden sind oder wenn sich eine Plakette (Stempelplakette oder Prüfplakette/AU-Plakette) vom Kennzeichen gelöst hat, müssen Sie dafür sorgen, dass eine neue Plakette oder mehrere neue Plaketten auf den bisherigen oder auf neuen Kennzeichenschildern angebracht werden.

Bei Diebstahl oder Verlust der Kennzeichenschilder ist eine Umkennzeichnung notwendig. Melden Sie den Diebstahl auf jeden Fall der Polizei.

Spezielle Hinweise für Trier

Ersetzt werden

  • ausschließlich Trierer Kennzeichen
  • Fremdkennzeichen werden nur bei der für diesen Ort zuständigen Zulassungsstelle ersetzt

Beantragung

  • erfolgt persönlich durch den Halter
  • oder einen schriftlich Bevollmächtigten (nicht bei Verlust beider Kennzeichen möglich!)

Zuständigkeit

  • auch bei den Außenstellen möglich

 

An wen muss ich mich wenden?

Natürliche Personen wenden sich an die Zulassungsstelle ihres Landkreises bzw. ihrer kreisfreien oder großen kreisangehörigen Stadt.  Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort des Fahrzeughalters (Hauptwohnung entsprechend des Personalausweises).
Bei juristischen Personen ist es der Sitz der Hauptniederlassung oder der Sitz der Zweigniederlassung; dies gilt auch für eine OHG, KG oder eine eingetragene Kauffrau/einen eingetragenen Kaufmann.

Bemerkungen

Gebühren / Kosten

  • für die Abstemplung: 2,60 Euro
  • für die HU/AU-Plaketten: je 0,50 Euro
  • für die Plaketten der Zulassungsbehörde: je 1,00 Euro

Zusätzlich entstehen Kosten für das/die neue(n) Kennzeichenschild(er),

Spezielle Hinweise für Trier

Eidesstattliche Erklärung ist bei Verlust eines Kennzeichens kostenlos

Eidesstattliche Erklärung bei Verlust beider Kennzeichen 30,70 Euro

(gebührenfrei bei Vorlage der Verlustanzeige der Polizei)

ggfls. Gebühren für Briefversand, falls das Fahrzeug finanziert ist

ggfls. 5,00 Euro für die Meldeabfrage in Verbindung mit dem Reisepass

Bezahlung

  • nur am Kassenautomaten möglich
  • bar oder mit einer deutschen EC-Karte
  • keine Visa- und keine Kreditkartenzahlung

Benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • bei Verlust auch Zulassungsbescheinigung Teil II
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung der Meldebehörde des Wohnorts, ausländische Staatsangehörige benötigen ein gültiges Ausweisdokument mit aktueller Meldebestätigung
  • falls das hintere Kennzeichen ersetzt werden muss außerdem
    • die Bescheinigung über die gültige Hauptuntersuchung (HU)
  • bisherige(s) Kennzeichenschild(er)
  • Wenn Sie einen Dritten mit der Eintragung der Änderung beauftragen, benötigt dieser eine schriftliche Vollmacht von Ihnen; außerdem muss er Ihr Personaldokument (im Original) bei der Zulassungsstelle vorlegen. Er selbst muss das für ihn zutreffende Personaldokument dabei haben, um sich auszuweisen.

Spezielle Hinweise für Trier

  • Zulassungbescheinigung Teil II (nur bei Verlust oder Diebstahl)
  • zusätzlicher Hinweis zur Meldebestätigung: diese nicht älter als 3 Monate
  • falls das hintere Kennzeichen ersetzt wird: die Bescheinigung über die gültige Hauptuntersuchung
  • zusätzlicher Hinweis bei Beauftragung durch einen Bevollmächtigten: gut lesbare Kopie des Personalausweises des Vollmachtgebers reicht aus
  • bei Verlust von einem Kennzeichen zusätzlich eine Eidesstattliche Erklärung
    • diese kann im Internet der Stadt Trier heruntergeladen werden
    • Unterzeichnung durch den Halter ist erforderlich
  • bei Verlust beider Kennzeichen ist eine "besondere" Eidesstattliche Erklärung vor Ort abzugeben
  • bei Diebstahl des Kennzeichens zusätzlich eine Diebstahlanzeige der Polizei

Zusätzlich

Bei Zulassung auf Minderjährige

  • schriftliche Einwilligung und Ausweis beider Erziehungsberechtigten (gut lesbare Kopien sind ausreichend)
    • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten, Einwilligung und Ausweise von beiden, es sei denn, im Scheidungsurteil wurde das alleinige Sorgerecht geregelt
  • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten Sorgerechtsurteil

Bei Zulassung auf Schwerbehinderte

  • Schwerbehindertenausweis oder Bescheid des Amtes für soziale Angelegenheiten
  • bei minderjährigen Behinderten
    • schriftliche Einwilligung und Ausweis beider Erziehungsberechtigten (gut lesbare Kopien sind ausreichend)
      • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten, Einwilligung und Ausweise von beiden, es sei denn, im Scheidungsurteil wurde das alleinige Sorgerecht geregelt
    • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten Sorgerechtsurteil
  • bei Betreuung
    • Betreuungsverfügung des Amtsgerichtes
    • Vollmachtserklärung des Betreuers
    • Ausweis des Betreuers

Bei Zulassung auf Firmen

  • Handelsregisterauszug
  • Gewerbeanmeldung
  • Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Vorstand / Geschäftsführer, gut lesbare Kopien sind ausreichend)

Bei Zulassung auf eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR)

  • Gesellschaftsvertrag
  • Gewerbeanmeldung
  • Einverständniserklärung aller Gesellschafter, auf welchen Gesellschafter das Fahrzeug zugelassen werden soll
  • Ausweise aller Gesellschafter (gut lesbare Kopien sind ausreichend)

Bei Zulassung auf juristische Personen des öffentlichen Rechts (z. B. IHK, HWK)

  • Registerauszug des zuständigen Registergerichtes (z. B. Handelsregister / Vereinsregister u.s.w.)
  • Ausweise der Vertretungsbefugten (gut lesbare Kopien sind ausreichend)

Bei Zulassung auf Vereine

  • Vereinsregisterauszug
  • Ausweis der verantwortlichen unterschriftsberechtigten Person (Vorstand, gut lesbare Kopie ist ausreichend)

Rechtliche Grundlage

Häufig gestellte Fragen

Spezielle Hinweise für Trier

Allgemeine Fragen zu Kraftfahrzeugkennzeichen ersetzen

Kann man das alte Kennzeichen grundsätzlich wieder erhalten?

  • bei Verlust oder Diebstahl nicht, das alte Kennzeichen wird für 10 Jahre gesperrt, Umkennzeichnung erforderlich
  • bei Beschädigung, Unleserlichkeit oder gelöster Stempel-/Prüfplakette ist keine Umkennzeichnung erforderlich, Vorlage der alten Kennzeichenschilder zur Begutachtung ist allerdings erforderlich

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde - Außenstelle Saarburg

Graf-Siegfried-Str. 32
54439 Saarburg

Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 10:30 Uhr

Telefon: 115
Fax: +49 6581 9999318
E-Mail: Kontakt aufnehmen

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde - Außenstelle Hermeskeil

Langer Markt 17
54411 Hermeskeil

Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 10:30 Uhr

Telefon: +49 6503 809-111 (intern)
Telefon: +49 6503 809-110 (intern)
Telefon: 115
Fax: +49 6503 809-123
E-Mail: Kontakt aufnehmen

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde

Thyrsusstr. 17-19
54292 Trier

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:

07:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr

 

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1388
E-Mail: Kontakt aufnehmen