Sprungmarken

Umwelt & Verkehr

Rathaus bittet um Teilnahme an Verkehrsbefragung

In den Städten wird Carsharing seit einigen Jahren verstärkt genutzt. Wie hoch der Anteil tatsächlich ist, wird in der Verkehrsbefragung der TU Dresden ermittelt. In Trier kooperiert der bundesweit aktive Anbieter Stadtmobil mit den Stadtwerken. Foto: DN / <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>
Wer fährt wann womit wohin? Die Mobilität im Alltag steht im Mittelpunkt einer Umfrage, die im Lauf des Jahres 2018 in Zusammenarbeit mit der TU Dresden stattfiendet. Ab dem 2. Januar erhalten Trierer Haushalte, die mittels einer Zufallsstichprobe ausgewählt wurden, eine schriftliche Vorinformation.
Foto: DN / pixelio.de

Aktionsplan Entwicklungspolitik

Das Rathaus möchte bis September 2018 in einem Dialogprozess mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern konkrete Ziele und Maßnahmen für eine ökologisch-nachhaltige, faire und international verantwortungsbewusste Stadt Trier entwickeln. Grundlage für den so entstehenden Aktionsplan Entwicklungspolitik sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Verkehr

Innerstädtische Geschwindigkeitskontrollen: Zahl der Unfälle geht zurück

Mit zwei mobilen Blitzgeräten sind Bedienstete des Ordungsamts seit Januar 2016 Temposündern auf der Spur.
Die Zahl der Unfälle in Trier, bei denen Autofahrer zu schnell unterwegs waren, ist seit der Einführung der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung in Trier deutlich rückläufig. Das ergibt sich aus der Auswertung der Unfallzahlen der Polizeiinspektion Trier.

Solardachkataster Trier

Rechnet sich die Installation einer Solar-Anlage auf meinem Dach? Welche Dachseiten eines Gebäudes kommen für die Sonnennutzung in Frage? Wie hoch ist mein Beitrag zur CO2-Einsparung? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen das aktualisierte Solardachkataster mit erweiterten Funktionen.

ÖPNV

Schienenverkehr - Projekt Weststrecke

Visualisierung des geplanten Haltepunkts Pallien. Ein Aufzug (r.) verbindet die Bushaltestelle auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke mit dem Bahnsteig. Abbildung: DB Netz
Ab De­zem­ber 2020 sollen auf der Trierer Weststrecke wieder regel­mäßig Nah­ver­kehrs­züge fah­ren. Der Zweckverband SPNV Nord hat dazu eine 3D-Simulation erstellt, die als gut fünfminütiges Video online abgespielt werden kann. Mundartsänger Helmut Leiendecker betätigt sich als „Reiseleiter“ und erläutert dabei auf gut Trierisch auch die geplanten Baumaßnahmen zur Erschließung der fünf neuen Haltepunkte.

Baustellen

Wo ist gesperrt? Wie verläuft die Umleitung? Wie lange wird gebaut? Unsere Übersicht bietet einen schnellen Zugriff zu den aktuellen Baustellen in Trier.

Radfahren in Trier

© Friedberg - Fotolia.com
Radfahren ist effizient und ressourcenschonend, produziert weder Lärm noch Abgase, nimmt wenig Verkehrsfläche in Anspruch und ist gesund. In unserem Themenpaket zum Fahrradverkehr gibt es Sicherheitstipps und Erläuterungen zur Verkehrsführung in der Stadt. Weitere Schwerpunkte sind das Radverkehrskonzept Trier 2025, die Aktion Stadtradeln und die geplante Fahrradstation am Hauptbahnhof.

Kommunale Geschwindigkeitsüberwachung

Testbetrieb im Herbst 2015: Ein Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung richtet eine Geschwindigkeitsmessanlage in der Karl-Marx-Straße ein. Hier gilt Tempo 30.
Mit 60 Sachen durch die Karl-Marx-Straße, mit Tempo 80 nach Mariahof oder gar mit 120 auf dem Tacho über die Moseluferstraße: Raser dieser Kategorie sind leider keine Seltenheit. Das Rathaus übernimmt 2016 die Tempokontrollen auf den Straßen im Trierer Stadtgebiet. Im Fokus stehen Unfallhäufungs- und andere potenzielle Gefahrenstellen wie Kindergärten oder Schulen, aber auch generell Tempo-30-Zonen.

Mobilitätskonzept Trier 2025

Verkehrs­pla­nung geht alle an und ist eines der wichtigsten The­men der Kommunal­politik überhaupt. Mit dem Entwurf des Mobilitäts­konzepts Trier 2025 liegt jetzt ein wichtiges Grund­satz­dokument vor, das in den kommen­den Wochen öffent­lich vor­ge­stellt und diskutiert wird.

Bewohnerparken

Nur mit Bewohnparkausweis können Fahrzeuge in der neuen Zone G weiter kostenlos abgestellt werden.
In der Trierer Innenstadt gibt es Bewohnerparkzonen, die den Bürgern ein wohnortnahes Parken ermöglichen. Die dazu notwendigen Bewohnerparkausweise berechtigen zum gebührenfreien Parken in der jeweiligen Zone und müssen beim Straßenverkehrsamt beantragt werden.

Solardachkataster

Rechnet sich die Installation einer Solaranlage auf meinem Dach? Welche Dachseiten eines Gebäudes kommen für die Sonnennutzung in Frage? Wie wird die Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage etwa durch Verschattungseffekte von Nachbargebäuden oder Bäumen beeinflusst? Wie hoch ist mein Beitrag zur CO2-Einsparung? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen das Solardachkataster für die Stadt Trier.

Dienstleistungen A-Z

Personalausweis beantragen, Gewerbe anmelden, Melderegisterauskunft einholen?

Dienstleistungen A-Z