Sprungmarken

Umwelt & Verkehr

Strassenbau

Ortsumfahrung Ehrang mit neuer Kyllbrücke freigegeben

Eine Plakette erinnert künftig an die Freigabe des Verkehrs auf der neuen Kyllbrücke durch Oberbürgermeister Wolfram Leibe (5. v. r.) und den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Volker Wissing (4. v. l.). Nach zweieinhalb Jahren ist damit die Ortsumfahrung Ehrang komplett.
Nach gut zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Ortsumfahrung Ehrang freigegeben: Seit Freitag rollt der Verkehr über das frühere Mühlengelände zum Kreisel an der Einmündung Kyllstraße und über die neue Kyllbrücke. Am Montag informierten sich Verkehrsminister Volker Wissing und OB Wolfram Leibe vor Ort über den Abschluss des Großprojekts.

P+R-Angebot an Adventssamstagen

Kostenlos zum Weihnachtseinkauf

An den drei Adventssamstagen im Dezember können Besucherinnen und Besucher die Trierer Innenstadt stressfrei per kostenlosem Park & Ride-Service erreichen. Die Busse starten von den Parkplätzen Messepark, Trier-Nord am Verteilerkreis und Hochschule an der B51 (Bitburger Straße).

Neue Buslinie 14

15-Minuten-Takt zum Petrisberg

Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke hat seinen Fahrplan um eine zusätzliche Linie erweitert: Die 14 verbindet an Vorlesungstagen als Verstärkungslinie der Linie 4 die Hochschule am Schneidershof und den Campus II der Universität auf dem Petrisberg. Von der höheren Frequenz profitieren nicht nur die Studierenden.

Kommunale Geschwindigkeitsüberwachung

Jeder Zehnte war zu schnell

Mit zwei mobilen Blitzgeräten sind Bedienstete des Ordungsamts seit Januar Temposündern aurf der Spur.
Jeder zehnte überprüfte Autofahrer ist zu schnell unterwegs: Dieses Zwischenfazit lässt sich acht Monate nach Einführung kommunaler Geschwindigkeitskontrollen ziehen. Durch 59.180 Verwarnungen und Bußgelder hat die Stadt bisher 1,33 Millionen Euro eingenommen.

Radfahren in Trier

© Friedberg - Fotolia.com
Radfahren ist effizient und ressourcenschonend, produziert weder Lärm noch Abgase, nimmt wenig Verkehrsfläche in Anspruch und ist gesund. In unserem Themenpaket zum Fahrradverkehr gibt es Sicherheitstipps und Erläuterungen zur Verkehrsführung in der Stadt. Weitere Schwerpunkte sind das Radverkehrskonzept Trier 2025, die Aktion Stadtradeln und die geplante Fahrradstation am Hauptbahnhof.

Schienenverkehr - Projekt Westtrasse

Die Visualisierung zeigt den geplanten Haltepunkt Pallien an der Kaiser-Wilhelm-Brücke. Eine Treppe und ein Aufzug (r.) schaffen den direkten Zugang von der Bushaltestelle auf der Brücke zum Bahnsteig. Abbildung: DB Netz
Das Land will die Bahn-­West­trasse in Trier re­ak­ti­vieren. Für rund 40 Millionen Euro sollen fünf neue Re­gio­nalhalte­­punkte gebaut werden. Nach den derzeitigen Pla­nun­gen sollen ab De­zem­ber 2020 auf der Strecke wieder regel­mäßig Nah­ver­kehrs­züge fah­ren, unter anderem auf einer Linie mit den Endpunkten Wittlich und Luxemburg-Stadt.

Kommunale Geschwindigkeitsüberwachung

Testbetrieb im Herbst 2015: Ein Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung richtet eine Geschwindigkeitsmessanlage in der Karl-Marx-Straße ein. Hier gilt Tempo 30.
Mit 60 Sachen durch die Karl-Marx-Straße, mit Tempo 80 nach Mariahof oder gar mit 120 auf dem Tacho über die Moseluferstraße: Raser dieser Kategorie sind leider keine Seltenheit. Das Rathaus übernimmt 2016 die Tempokontrollen auf den Straßen im Trierer Stadtgebiet. Im Fokus stehen Unfallhäufungs- und andere potenzielle Gefahrenstellen wie Kindergärten oder Schulen, aber auch generell Tempo-30-Zonen.

Baustellen

Wo ist gesperrt? Wie verläuft die Umleitung? Wie lange wird gebaut? Unsere Übersicht bietet einen schnellen Zugriff zu den aktuellen Baustellen in Trier.

Mobilitätskonzept Trier 2025

Verkehrs­pla­nung geht alle an und ist eines der wichtigsten The­men der Kommunal­politik überhaupt. Mit dem Entwurf des Mobilitäts­konzepts Trier 2025 liegt jetzt ein wichtiges Grund­satz­dokument vor, das in den kommen­den Wochen öffent­lich vor­ge­stellt und diskutiert wird.

Bewohnerparken

Nur mit Bewohnparkausweis können Fahrzeuge in der neuen Zone G weiter kostenlos abgestellt werden.
In der Trierer Innenstadt gibt es Bewohnerparkzonen, die den Bürgern ein wohnortnahes Parken ermöglichen. Die dazu notwendigen Bewohnerparkausweise berechtigen zum gebührenfreien Parken in der jeweiligen Zone und müssen beim Straßenverkehrsamt beantragt werden.

Solardachkataster

Rechnet sich die Installation einer Solaranlage auf meinem Dach? Welche Dachseiten eines Gebäudes kommen für die Sonnennutzung in Frage? Wie wird die Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage etwa durch Verschattungseffekte von Nachbargebäuden oder Bäumen beeinflusst? Wie hoch ist mein Beitrag zur CO2-Einsparung? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen das Solardachkataster für die Stadt Trier.

Fairtrade-Stadt Trier

Die älteste Stadt Deutschlands ist Fairtrade-Stadt. Das Rathaus, viele Geschäfte, Vereine und Initiativen engagieren sich für den Verkauf fair gehandelter Produkte.

Dienstleistungen A-Z

Personalausweis beantragen, Gewerbe anmelden, Melderegisterauskunft einholen?

Dienstleistungen A-Z