Sprungmarken

Ausgabe vom 20. Juni 2017

Hier können Sie die Rathaus Zeitung vom 20. Juni 2017 im Original-Layout durchblättern.
Ausgabe herunterladen: RaZ Nr 25/2017

Hohe Einsatzzahlen bei dünner Personaldecke

Die Anforderungen an Feuerwehr und Rettungsdienst sind anhaltend hoch: Die Einsatzkräfte rückten 2016 unter anderem zu knapp 600 Bränden, gut 700 technischen Hilfeleistungen, 54 Einsätzen mit Gefahrstoffen und 98 Fehlalarmierungen durch automatische Brandmeldeanlagen aus. Steigend sind die Zahlen im Rettungsdienst, insbesondere für den Notarztwagen.

Sport steht für selbstbestimmtes Leben

Das Team der Trierer Lebenshilfe freut sich über den ersten Platz beim Basketball der Special Olympics. Oberbürgermeister Wolfram Leibe (2. v. r.) feiert die Athleten in der Arena.
Drei Tage lang stand Trier im Zeichen der sechsten Special Olympics Landesspiele für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Für die 1400 Teilnehmer sei der Sport wichtige Ausdrucksform eines selbstbestimmten Lebens, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Abschlussfeier auf dem Domfreihof, bei der es viel Lob und Dank für die Stimmung und die Organisation in der Moselstadt gab.

Von der Endlosleiter in den Käfig

Feuerwehrdezernent Thomas Schmitt (r.) und Landrat Günther Schartz beobachten zwei Feuerwehrleute beim Durchschreiten der Atemschutzstrecke.
Die Stadt Trier und der Landkreis Trier-Saarburg werden die neu errichtete Atemschutzübungsanlage im Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Ehrang zukünftig gemeinsam nutzen. Die 50 Meter lange Übungsstrecke besteht aus zwei Ebenen mit verschiedenen Durchstiegen, Verengungen und einer Hitzezone.

Stadtradler auf Erfolgskurs

Auf dem frisch markierten Radfahrstreifen in der Straßburger Allee gelangen Radfahrer zügig und sicher durch den Stadtteil Heiligkreuz. Die Benutzung des Radfahrstreifens ist Pflicht, der Gehweg ist tabu.
Die Aktion Stadtradeln liegt in Trier auf Rekordkurs: Über 1000 Teilnehmer in 94 Teams haben sich bisher angemeldet. Nach einer Woche wurden bereits mehr als 64.000 Kilometer zurückgelegt. Das Rathaus arbeitet unterdessen weiter daran, die Vorgaben des Radverkehrskonzepts umzusetzen und Lücken im Radwegenetz zu schließen

Meinung der Fraktionen

CDU: Nur Gewinner
SPD: Ein Hauch von Olympia in Trier
Bündnis 90/Die Grünen: Schule isst besser
UBT: 25 Jahre UBT - 25 Jahre Kulturpolitik
Die Linke: Bedarfsgerechte Kita-Öffnungszeiten
FDP: Unrühmlicher Präzedenzfall
AfD: Die beste Wahl für Trier?

Trier-Tagebuch

Vor 25 Jahren (26. Juni 1992): Freigabe der Autobahn Trier-Luxemburg.

Regional, ökologisch, vernetzt

Vom vielfältigen Aufgabengebiet der SWT machten sich Bernhard Kaster, Katrin Werner, Patrick Schnieder und Corinna Rüffer gemeinsam mit OB Wolfram Leibe sowie SWT-Vorstand Dr. Olaf Hornfeck ein Bild (v .l)
Klärwerke, die zusätzlich Energie produzieren, intelligente Straßenlaternen mit WLAN-Routern – die Stadtwerke Trier sind längst nicht mehr nur in den klassischen Bereichen von Strom, Gas und Wasser tätig. An einem „Tag der Daseinsvorsorge“ erläuterten die SWT vier Bundestagsabgeordneten der Region ihre innovativen Geschäftsfelder.

Neuer Besucherrekord bei Ausbildungsmesse

Straßenbau- und Gärtner-Azubis demonstrieren ihre handwerklichen Fertigkeiten am städtischen Stand. Foto: Zentrales Personalamt
Mit rund 1300 Besuchern im Messepark verzeichnete die Ausbildungsmesse „Future – Blick in Deine Zukunft“ der Agentur für Arbeit einen neuen Rekord. 60 regionale Ausbildungsbetriebe, darunter die Stadt Trier, präsentierten ihre Angebote für den Berufseinstieg.

Lebendiges Symbol für wachsenden Stadtteil

Bei ihrem Auftritt auf dem Geburtstagsfest setzen die Kinder vom Trimmelter Hof auch sportliche Akzente. Foto: privat
Als dritte Betreuungseinrichtung in städtischer Trägerschaft wurde 1997 die Kindertagesstätte Trimmelter Hof eröffnet. Bei dem Fest zum 20. Geburtstag betonte Bürgermeisterin Angelika Birk, die Kita habe sich zu einem Lebens- und Lernort in einem stetig wachsenden Stadtteil entwickelt.