Sprungmarken
08.01.2018 | Standesamt

Vornamensstatistik 2017: Mia und Noah sind vorne

Beispielbild Schnuller
Foto: Andreas Morlok / pixelio.de
(gut) Mia und Noah haben Sophie und Elias als beliebteste Vornamen in Trier vom ersten Platz gestoßen. Nach der vom Standesamt erstellten Liste nannten im vergangenen Jahr 23 Eltern ihre Tochter Mia und 27 ihren Sohn Noah. Die bisherigen Spitzenreiter landeten auf dem dritten (Sophie mit 21 Nennungen) und fünften Platz (Elias mit 21 Nennungen). Mia und Noah lagen 2016 beide noch auf dem sechsten Platz.

Kräftig aufgeholt hat Leonie, die 2017 mit 22 Nennungen zweitbeliebtester Mädchenname war. 2016 lag sie noch abgeschlagen auf dem zehnten Platz. Den dritten Rang teilen sich Anna und Sophie (je 21 Nennungen). Emilia macht im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gut und landet auf dem vierten Platz (20 Nennungen). Auf sie folgen Lena auf dem fünften (19 Nennungen) sowie Marie und Mila auf dem sechsten Platz (18 Nennungen). Emma und Leni teilen sich den siebten Rang (je 16 Nennungen), vor Ella (15), Charlotte und Sophia (je 14 Nennungen). Schlusslicht der Top Ten ist Nele mit 13 Nennungen.

Bei den Jungs liegt der langjährige Spitzenreiter Ben mit 26 Nennungen knapp hinter Noah auf dem zweiten Platz. Leon schafft es von Platz 19 im Jahr 2016 auf den dritten Rang (25 Nennungen). Den vierten Platz teilen sich Jonas und Paul (je 24 Nennungen). Elias landet auf dem fünften Platz (21 Nennungen) vor Felix, Julian, Leo und Maximilian (20, 18, 17 und 16 Nennungen). Den zehnten Rang teilen sich David, Finn und Henry (je 15 Nennungen).

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis