Sprungmarken
24.03.2020

Theater schneidert Schutzmasken

Dezernent Thomas Schmitt und Intendant Manfred Langner bedanken sich bei Schneiderin Charlotte Wilegala für ihren Einsatz.
Dezernent Thomas Schmitt (r.) und Intendant Manfred Langner (hinten) bedanken sich bei Schneiderin Charlotte Wilegala (l.) für ihren Einsatz. Foto: Theater Trier

(gut) Im Theater Trier haben die Schneiderinnen und Schneider der Kostümabteilung mit der Produktion von Schutzmasken für Mund und Nase begonnen. Aktuell werden 500 Masken aus Baumwolle hergestellt. Auch andere Theater produzieren bereits solche Masken. Ordnungsdezernent Thomas Schmitt dankte Schneiderin Charlotte Wilegala und deren Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz. Die Masken werden vorsorglich für die Stadtverwaltung und die Feuerwehr hergestellt. Intendant Manfred Langner betonte: „Solche Masken sind sinnvoll und nützlich. Durch sie kann man andere Menschen ein Stück weit vor den Viren schützen, die man möglicherweise selbst beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt. Wir freuen uns, dass wir etwas zum Schutz der Menschen beitragen können.“

Hinweis an die Redaktionen:
Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Foto in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Theater Trier“ an.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis


Downloads