Sprungmarken
Brückeninstandsetzung

Autobahnbrücke am Verteilerkreis Nord

Dauer: 18. Mai bis voraussichtlich Ende Oktober 2019
Auswirkungen: Einspurige Verkehrsführung in beiden Richtungen

Ab dem 3. Juni beginnt der erste Bauabschnitt der Instandsetzung der Autobahnbrücke am Verteilerkreis Nord. Die Baustelle befindet sich auf der Fahrbahn in Richtung Trier. In diesem Bauabschnitt wird das stark geschädigte Brückenwiderlager auf der Seite Trier zur Hälfte abgerissen und wieder neu hergestellt. Für den Verkehr steht in beiden Richtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung. Vom Autobahnamt Montabaur wird für diese Arbeiten ein Zeitraum von rund fünf Monaten, bis Ende Oktober 2019, vorgesehen. Während der Winterperiode ist eine Baupause eingeplant. In diesem Zeitraum kann der Verkehr in beiden Richtungen der A 602 wieder ungehindert über zwei Fahrstreifen laufen, bevor im Frühjahr 2020 mit den Arbeiten des zweiten Bauabschnittes in der Fahrtrichtung Dreieck Moseltal begonnen wird. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 3,4 Millionen Euro.

Nach Abschluss der Vorarbeiten wurde Ende Mai die langfristige Baustellenverkehrsführung eingerichtet, so dass die stadteinwärts führende Richtungsfahrbahn Trier der A 602 im Bereich der Brücke am Verteilerkreis Trier für die Instandsetzungsarbeiten gesperrt ist. Für den Verkehr steht hiernach für jede Fahrtrichtung nur noch eine verengte Fahrspur zur Verfügung. (Übersicht zur Umleitung)

Ansprechpartner/-in

Autobahnamt Montabaur im Landesbetrieb Mobilität