Sprungmarken
15.11.2007

Am Engagementtag packen alle mit an

Pater Kurt Eisenbarth, Gabriela Kokott und Elsbeth John (v.l.) präsentieren das Schirm-Projekt der Telefonseelsorge.
Pater Kurt Eisenbarth, Gabriela Kokott und Elsbeth John (v.l.) präsentieren das Schirm-Projekt der Telefonseelsorge.
Sophie und Lena sind eifrig am Pinseln und Klecksen. Schon bald ist das Pappmodell der Kita St.¿Paulin in grelles Orange getaucht. Dass dabei auch die Gesichter der beiden Mädchen den ein oder anderen Farbtupfer abbekommen, stört nicht weiter.

Sophie und Lena sind an diesem Tag Werbebotschafter für die dringende Renovierung der drei Gruppenräume der Kita. Dafür sucht die Einrichtung eine Partnerfirma und beteiligt sich deshalb an der Projektbörse der Initiative „TAT – Trier aktiv im Team“. Die Idee: Unternehmen stellen mit Kindergärten, Pflegeheimen, Sportvereinen, Jugendzentren oder Naturschutzgruppen gemeinsam etwas auf die Beine. Eine rein finanzielle Unterstützung ist nicht gefragt, vielmehr sollen sich die Mitarbeiter und natürlich auch die „Chefs“ der beteiligten Firmen einen Tag lang unmittelbar aktiv betätigen.

Die Palette ist groß: Die Suchtberatung braucht ein neues Corporate Design, die Naturfreunde Quint planen einen „Fünf-Sinne-Garten“ und das Annastift will einen Bobby-Car-Port. „Bei 39 Projekten ist für jedes Unternehmen etwas dabei“, sagt Charlotte Kleinwächter von der federführenden Lokalen Agenda 21. Bei Börsenschluss im IHK-Tagungszentrum hatten sich bereits über 20 „Pärchen“ gefunden, die am 7. März 2008, dem Trierer Engagementtag, gemeinsam in Aktion treten. „Aber auch die Einrichtungen, die noch keinen Partner gefunden haben, kommen zum Zug“, so Kleinwächter. „Wir werden weiter aktiv vermitteln.“ Darauf muss auch die Telefonseelsorge hoffen, die einen Partner für eine Werbekampagne unter dem Motto „Wir lassen Sie nicht im Regen stehen“ sucht. Neben einem Kinospot soll der Slogan auf Regenschirmen verbreitet werden. Pater Kurt Eisenbarth: „Unsere Idee ist, dass in Trierer Geschäften Schirme verliehen werden, die nach dem Regenguss in einem anderen Laden wieder abgegeben werden können.“

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis