Sprungmarken
15.05.2017

Sprechtage in Trier für freiberufliche Existenzgründer/innen

Das Wirtschaftsministerium fördert im Rahmen seiner Gründungsinitiative Rheinland-Pfalz Sprechtage für freiberufliche Existenzgründerinnen und -gründer. „Mit dem Beratungsangebot schließen wir eine Lücke im Informationsangebot“, sagt Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. „Für die gewerblichen Gründungen bieten die Starterzentren von IHK und HWK umfassende Beratung, wichtig ist aber auch ein Informationsangebot für die vielfältigen und teilweise neuen Berufsfelder, in denen Freiberufler arbeiten: Dazu gehören viele neue IT-Berufe, aber auch zahlreiche Berufe in Kunst und Kultur.“

Durchgeführt werden die Sprechtage vom Institut für Freie Berufe (IFB), eine der führenden Forschungs- und Beratungseinrichtungen für Freie Berufe in Deutschland. Die Experten informieren über die Besonderheiten der Niederlassung in einem Freien Beruf, die Bestimmungen der Freiberuflichkeit und allgemeine Fragen der Gründung. Insbesondere besteht die Möglichkeit, offene Fragen zu klären und das Gründungsvorhaben eingehend zu besprechen.

Die Einzelberatungen dauern 60 Minuten.

Der nächste Sprechtag in der Region Trier findet am Mittwoch, 24. Mai 2017 in der IHK Trier, Herzogenbuscher Str. 12, 54212 Trier statt.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.ifb.uni-erlangen.de, Ansprechpartnerin Frau Andrea Perl-Morea, Telefon 0911 - 2356522

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis