Sprungmarken
24.05.2017 | Kooperation von städtischer Wirtschaftsförderung und "Die Kreativen Trier"

Neue Reihe für Kultur- und Kreativschaffende startet mit dem Thema Social Media

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist als wichtige Querschnittsbranche ein wesentlicher Motor für Wachstum und Innovation in sämtlichen Wirtschaftszweigen. Ob Produktdesigner, Texter, Webentwickler oder Werbegestalter – sie alle tragen nicht nur mit ihren Produkten und Dienstleistungen, sondern auch mit ihren kreativen Ideen und Konzepten maßgeblich zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung in Deutschland bei. „Wir wollen durch konkrete, an den Bedürfnissen der Kreativschaffenden orientierte Maßnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der Trierer Kreativbranche stärken“, erklärt Karsten Bujara von der Wirtschaftsförderung der Stadt Trier. Mit einer neuen Veranstaltungsreihe, die in Kooperation mit dem Netzwerk „Die Kreativen Trier“ durchgeführt wird, will die Wirtschaftsförderung das unternehmerische Know-how und die Leistungspotentiale von Erwerbstätigen der lokalen Kultur-und Kreativwirtschaft fördern. Unter dem Titel „Cross-Learning-Trier“ geben zweimal im Jahr Referenten aus der Praxis ihr Wissen zu relevanten Themen an andere Selbständige und Kleinunternehmen der Branche weiter.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe widmet sich am Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr im Frankenturm ein Vortragsabend dem Thema Social Media für Kreativschaffende. Die beiden Expertinnen Karina Hartwahn und Christine Thull von der Agentur Projekt Piñata (Saarbrücken / Trier) zeigen Möglichkeiten auf, wie insbesondere Kreative in ihrer Kommunikation von sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. als kostengünstiger Alternative für das eigene Marketing und für die Neukundenakquise profitieren können. Die Teilnehmer des Abends erhalten darüber hinaus eine konkrete Anleitung, wie vorhandenes Wissen besser ausgeschöpft, Probleme schneller gelöst und authentische Inhalte geschaffen werden, was wiederum zu einer positiveren Außenwahrnehmung führt. Im Anschluss an den Vortrag bietet sich die Gelegenheit zum ausgiebigen Networking.

Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Selbständige sowie an kleine und mittlere Unternehmen aus allen Teilmärkten der Trierer Kultur- und Kreativwirtschaft. Interessenten werden um eine Anmeldung bis Donnerstag, 15. Juni, gebeten bei Karsten Bujara von der Wirtschaftsförderung, E-Mail: karsten.bujara@trier.de. Weitere Infos und regelmäßige Posts zur Veranstaltung unter www.facebook.com/events/155750184960907

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis