Sprungmarken
03.04.2018

Bilanz des Schwerpunktjahrs "Wirtschaft, Wirtschaft, Wirtschaft"

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Trier blickt auf ein erfolgreiches Schwerpunktjahr „Wirtschaft! Wirtschaft! Wirtschaft!“ von Oberbürgermeister Wolfram Leibe zurück. Mit insgesamt 562 Aktivitäten wurde der Wirtschaftsstandort Trier gestärkt. Große Zuwächse konnten auch beim Netzwerkmanagement verzeichnet werden: Mit 280 Kontakten hat die Wirtschaftsförderung neue Netzwerk-Strukturen zur Wirtschaft aus- und aufbauen können sowie unterschiedliche Akteure aus der Region, aber auch international zusammengebracht. Ein besonderes Anliegen ist ihr der intensive Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen, der Stadt und der Wissenschaft.

In der Standortentwicklung hat sie wichtige Infrastrukturprojekte auf den Weg gebracht. Durch erfolgreiche Einwerbung von Bundesfördermitteln konnte ein Masterplan zum Breitband-Ausbau in der Stadt erstellt werden. Im Herbst fiel der Startschuss für den Erwerb der ehemaligen General-von-Seidel-Kaserne vom Bund, die in den kommenden Jahren als neues Gewerbegebiet entwickelt wird, und die gezielte Stärkung der Kreativwirtschaft sowie der Digitalen Wirtschaft als Wachstumstreiber und Innovationsmotoren für die regionale Gesamtwirtschaft ist eine wichtige Säule der kompetenzfeldorientierten Wirtschafts- und Clusterförderung.

Neue Wege geht die Wirtschaftsförderung der Stadt auch beim Standortmarketing, um den Bekanntheitsgrad des Wirtschaftsstandortes zu steigern und sein Image zu verbessern. Neben neuen Imageflyern und der Berichterstattung in den Medien kommuniziert sie nun auf Facebook mit der Zielgruppe – Social Media ist zum wichtigen Kommunikationsraum geworden.

Mit dem Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Trier hat die Wirtschaftsförderung eine Potenzialanalyse zur Kreativwirtschaft in Trier durchgeführt; mit Cross-Learning Trier konnte sie eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe für die Kreativbranche etablieren. Neben der Teilnahme an der jährlichen Startup-Messe in Metz konnte sie im Herbst 2017 erstmalig die Business Angels Rheinland-Pfalz nach Trier holen und im Rahmen einer Matching-Veranstaltung mit regionalen Startups zusammenbringen.

Unter den Veranstaltungen im Schwerpunktjahr dürfte die Roadshow „Meine Zukunft: Chefin im Handwerk“ herausragen, die die Wirtschaftsförderung im Dezember in Kooperation und unter Schirmherrschaft der Trierer Bundesministerin Dr. Katarina Barley anbieten konnten. Allein die Auftaktveranstaltung besuchten rund 140 interessierte Gäste.

 

 

 

 

 

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis