trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

31.10.2017

Mit Witz und Charme durch sechs Jahrzehnte

Ursula und Wilhelm Claus
Ursula und Wilhelm Claus lernten sich 1946 bei einem Jugendtreff kennen. Sechs Jahre später heirateten sie.
Dass der 91-jährige Wilhelm Claus 41 Jahre lang aktiver Karnevalist und Präsident des Vereins „Onner ons“ war, merkt man spätestens, wenn er einem den zweiten Witz erzählt und dabei grinst. Seine 86-jährige Frau Ursula hingegen kann mit Karneval nicht so recht etwas anfangen. Trotz dieses kleinen Unterschieds sind die beiden seit 65 Jahren glücklich verheiratet.

Vergangene Woche feierten sie im Altenheim St. Elisabeth Eiserne Hochzeit. Das Eingehen aufeinander und die Toleranz gegenüber den Interessen des Partners nennen sie dann auch als einen Grundpfeiler einer langen und glücklichen Ehe. Statt mit ihrem Mann Karneval zu feiern, verreiste Ursula Claus lieber oder ging ihrer Leidenschaft nach: dem Malen.

Kennengelernt haben sich die beiden 1946 bei einem Jugendtreff. „Das Mädchen im weißen Kleid ist mir direkt aufgefallen“, erinnert sich Wilhelm Claus, der damals 20 Jahre alt war. Seine spätere Frau war 16. „Wir haben uns noch sechs Wochen nach unserem Kennenlernen gesiezt“, erzählt Ursula Claus. Geheiratet haben die beiden sechs Jahre später im Jahr 1952, nachdem er seine Meisterprüfung als Färber und chemischer Reiniger bestand. Ursula Claus war Verwaltungsangestellte. Eigene Kinder gingen aus der Ehe nicht hervor. Durch einen Unglücksfall in der Familie zogen sie jedoch zwei Kinder wie ihre eigenen auf, erzählt die gebürtige Saarburgerin.

Seit zweieinhalb Jahren lebt Wilhelm Claus mittlerweile im Altenheim St. Elisabeth. Seine Frau wohnt in Heiligkreuz, besucht ihren Mann aber jeden Tag. „Ich würde sie nicht für eine Million hergeben, auch nicht für zwei. Bei drei würde ich allerdings überlegen“, witzelt der begeisterte Karnevalist schelmisch.

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.